Mittwoch, 18. März 2009

Zieldurchlauf im Strickmarathon



Die Tussie-Jacke - wir erinnern uns, der erste Versuch glich einem Strickbolero mit Dreiviertelärmeln - hat doch noch zu einem guten Ende gefunden. Seit drei Wochen ist sie nun fertig und wurde auch schon ausgeführt. Beim zweiten Durchgang habe ich nicht nur eine Nummer größer, sondern vor allem um einiges länger gestrickt.

Das Originalstrickmuster Tussie-Mussie (Knitty Fall 2007) scheint für eher kleinere Menschen gedacht zu sein, denn obwohl ich nicht sonderlich groß bin (1,67) waren mir die Ärmel laut Schnitt viel zu kurz. Dass ich allerdings auch schon bei zwei Burdaschnitten Ärmel hatte, die sich an mir als Dreiviertelärmel entpuppten, gibt mir etwas zu denken. Sollte ich mir Sorgen machen? Dabei lasse ich doch immer andere Leute die Getränkekisten schleppen. Der Schulterbereich ist recht knapp, obwohl ich bei der Ärmelweite nun von Größe L plus zwei hineingeschummelten Maschen ausgegangen bin. Die fast nahtlose Konstruktion der Jacke ist zwar einerseits was Feines, da nur ein paar Zentimeter unter den Armen zusammengenäht werden müssen, andererseits lassen sich Einzelteile erheblich besser in Form bringen. Damit sich die Vorderkanten oben schön umlegen (und dann auf Dauer auch so bleiben) muss ich noch einmal mit Dampf ran.
Also Fazit: Der Schnitt und die Anleitung überzeugen mich nicht so hundertprozentig. Die Jacke ist jetzt zwar tragbar und wirkt wie eine moderne Neuinterpretation der Trachtenjacke, die Größenabstufungen sind in der Anleitung aber ungünstig umgesetzt. Während die Brustweite der Jacke von einer Größe zur anderen um 10cm weiter wird, kommen bei den Ärmeln von Größe zu Größe jeweils nur wenige Maschen dazu. Die Weite fehlt dann letztlich auch an den Schultern.

Als Garn verwendete ich 100% Merino in dunkelgrün, 7fach gespult, bestellt bei der Wolle-Halle. Von der Garnqualität bin ich begeistert - ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis, noch dazu kratzt es überhaupt nicht und ließ sich sehr gut verstricken, auch wenn die gespulten Fäden nicht so stark verzwirnt sind wie herkömmliches Handstrickgarn vom Knäuel.

10 Kommentare:

  1. Die Problemzonen des Modells sieht man dem Ergebnis als Außenstehender gar nicht mehr an. Mir gefällt die Tussi und 'Hut ab!' für die Ausdauer, alles nochmal neu zu machen, anstatt es als TfT abzubuchen.

    LG
    n u s

    AntwortenLöschen
  2. respekt !!!
    ich hätte beim ersten aufrappeln aufgegeben und mir ein neues projekt gesucht.....
    ich finde die jacke echt gelungen !
    hg
    stella

    AntwortenLöschen
  3. Schön geworden findet Allerleirauh, die in der "Verena" eine Jacke gesehen hat und nun am Überlegen ist, ob sie sich an so ein grosses Projekt wagen soll

    AntwortenLöschen
  4. Die Jacke ist ein echter Klassiker, den ich mir auch gut über einem Sommerkleidchen vorstellen kann.
    Da wirst du lange Freude dran haben! Die viele Arbeit hat sich definitiv gelohnt.

    AntwortenLöschen
  5. Die Jacke gefällt mir sehr. Eine Allroundteil. Gerade diese Teile, an denen man länger braucht, weil die Anleitung nicht der eigenen Vorstellung entspricht, macht sie zu etwas einzigartigem.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  6. Da kann ich mich nur anschließen mit "Hut ab", denn das hast Du fast alles doppelt machen müssen, aber jetzt ist sie doch ein Sahneteilchen geworden! Würd ich sofort nehmen.
    und vielen Dank für den Wollink.

    LG Karen

    AntwortenLöschen
  7. Ich stimme den anderen zu, man sieht nichts von den Komplikationen! Und wie schön ist es doch, zu lesen, dass nicht nur ich anatomisch ein Sonderfall zu sein scheine... :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Uff, ja, das Aufribbeln habe ich nicht bereut, aber schön wäre es natürlich gewesen, wenn es gleich alles geklappt hätte. Ich habe noch bestellte Wolle für eine andere Strickjacke hier liegen, aber das lasse ich jetzt erstmal ganz langsam angehen. Mit einer riesigen Maschenprobe zum Beispiel, weil ich anscheinend ganz anders stricke, wenn ich mich erstmal "eingestrickt" habe.

    Schönes Wochenende und viele Grüße!
    Lucy

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Lucy,
    mir gefällt deine Tussi richtig gut! Und ich hätte nie an Trachtenjacken gedacht...
    "Selbstüberwindung und Selbstbeherrschung" haben sich ausgezahlt! ;-)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schön, gefällt mir richtig gut, bravo!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!