Samstag, 11. Juli 2009

Perlen-Poesie






Es tut sich was im Zeitschriftenregal! Gestern musste ich am Bahnhof ziemlich viel Zeit überbrücken und war gleichzeitig ziemlich geschafft, also blätterte ich mich so durch die Bücher und Zeitschriften in der Leipziger Bahnhofsbuchhandlung (übrigens die schönste Bahnhofsbuchhandlung die ich kenne: in einem toll restaurierten riesigen Wartesaal aus der Gründerzeit, mit Stuckdecke, Kronleuchtern und Eichenparkett. Aber das nur nebenbei).

Am Regal mit den Handarbeitszeitschriften stand ich dann besonders lange, denn mir fiel die erste Ausgabe des Perlenmagazins Perlen-Poesie in die Hände, ein sorgfältig gemachtes Heft voller schöner Fotos auf dickem, hochwertigen Papier, so richtig zum Aufheben und Immer-wieder-Anschauen. Die Zeitschrift enthält einerseits Anleitungen für eine Menge ganz unterschiedlicher Schmuckstücke, jeweils mit genauen Fädeldiagrammen - eher etwas für schon Geübte, würde ich sagen - und für Anfänger eine Einführung ins Perlenweben. Außerdem werden zwei deutsche Perlenkünstlerinnen und ihre Werke in sehr ausführlichen Interviews vorgestellt und die Siegerentwürfe eines japanischen Perlenkunstwettbewerbs gezeigt. Perlen und Konsorten sind ja nun nicht so ganz mein Metier, aber von diesen hinreißenden Bildern und diese phantasievollen Colliers und Armbändern - ganz anders als das, was ich bisher so aus deutschen Perlenbastelbüchern kannte - konnte ich mich kaum losreißen. Hier bei der Kreativen Perle kann man einen kleinen Blick ins Heft erhaschen.

Die Zeitschrift soll künftig alle Vierteljahr erscheinen und kostet 12 Euro - ziemlich viel Geld, ja, aber das Heft enthält kaum Anzeigen und erscheint ohne das Finanzpolster eines großen Zeitschriftenverlags im Hintergrund. Nachdem sich dieses Jahr auf dem Nähzeitschriftenmarkt ja schon Alternativen zur übermächtigen Frau Burda aufgetan haben, finde ich es sehr erfreulich, dass hier noch jemand den Schritt gewagt hat, so ein schönes Heft herauszubringen, das sich so sehr vom kreischbunten Angebot der "Bastelhefte" unterscheidet.

9 Kommentare:

  1. Lese immer wieder gerne deine Einträge - eine Bereicherung, Danke :)

    AntwortenLöschen
  2. Ihr habt ja schicke Bahnhöfe (wäre doch mal, an einem langweiligen Sonntag eine Fototour wert) und die haben das Heft - wow! Bei uns gibts das niiiiirgends, nicht am Bahnhof, nicht im Superzeitschriftenladen,.. Nein, nur bei mir im Shop oder an meiner Haustür...

    Danke fürs verlinken :) hab mich ganz arg gefreut *grins

    Liebe Grüße, Meike

    AntwortenLöschen
  3. Schön, daß du den Zeitschriftenmarkt weiter im Auge behälst. Nun warte ich vertrauensvoll auf den Tag, an dem du die Ankunft der optimalen Handarbeitszeitschrift verkündest. ("Barock kommt" ja im übrigen auch gerade, wie ich gesehen habe, kommt mir entgegen).

    AntwortenLöschen
  4. Die perfekte Handarbeitszeitschrift machen wir dann am besten selbst. Neulich als bei der Arbeit der Wahnsinn besonders um sich griff, kam der Liebste nach Hause und meinte: Lass uns doch besser eine Nähzeitschrift rausbringen - du kennst doch genug Bloggerinnen, die Artikel schreiben könnten.

    viele Grüße, Lucy

    AntwortenLöschen
  5. Genau, Lucy, so ist das "Lavendelschaf" entstanden. Eine hatte die Idee dazu und Heft für Heft gibt es Mitstreiterinnen, die ebenfalls Artikel schreiben. Ich habe auch schon mal einen verfasst...

    Ich finde den Bahnhof in Leipzig auch genial, den Buchladen und auch die vielen anderen Läden...gabs da nicht auch einen Bastelladen?

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Da wäre ich sofort dabei. Aus all den Blogs ließe sich so viel schöpfen - Inhalt kein Problem, nur die Sache mit der Finanzierung, die dürfte nicht so leicht sein.

    AntwortenLöschen
  7. Ok, also falls ich Verlegerin werde, melde ich mich bei euch.
    Karin, den Bastelladen gibt es nicht mehr, oder zumindest ist er nicht mehr im Bahnhof. Ich bin nur noch selten in Leipzig, daher weiß ich nicht, ob er überhaupt zugemacht hat, oder woanders hingezogen ist.
    viele Grüße, Lucy

    AntwortenLöschen
  8. Hallihallo,

    jetzt bin ich doch über deinen Kommentar bei mir gestolpert;-)...ist schon ne Weile her...und dann stolper ich in so nen interessanten Blog! Freu mich :-)
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Habe jetzt erst von der Zeitschrift erfahren, aber leider hat die unsere Bahnhofsbuchhandlung nicht :( Aber vielen Dank für deinen Artikel, der zeigt mir nur "WILL HABEN" :D *gg*

    LG Andrea

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!