Samstag, 3. Oktober 2009

Riesig

Die kleine Riesin schwebt über dem Lustgarten

Die kleine Riesin sitzt auf dem Boot auf dem Gendarmenmarkt

Gelbes Regenzeug war heute Nachmittag in Berlin auch für die Zuschauer die passende Kleidung, als die kleine Riesin am Gendarmenmarkt ihr Boot bestieg. Morgen und Übermorgen kann sie (und ihr noch viel größerer Onkel) rund um das Brandenburger Tor bestaunt werden. Bei dem Auftritt heute war für mich der technische und logistische Aufwand wesentlich präsenter, als die zauberhafte Geschichte, die eigentlich erzählt werden sollte - Zugmaschinen und Autokräne lassen sich eben nicht so einfach ausblenden. Sehenswert sind die Figuren aber allemal - die Route am Samstag und Sonntag findet sich hier.
Ich wünsche Euch ein schönes Feiertagswochenende!

8 Kommentare:

  1. Ich hab ja erst relativ spät gemerkt was es mit diesen "Riesen" überhaupt auf sich hat, bin am Anfang ziemlich verwundert gewesen was das eigentlich soll, letzendlich fand ich es dann mehr als spannend, schade das ich nicht in Berlin lebe hätte ich jag erne gesehen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab' sie gestern in den Nachrichten gesehen und war völlig hin und weg! Und voller Neid auf die Berliner, die sich dieses Spektakel anschauen können... ;-)
    LG Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Ich habs gestern auch im Fernsehen gesehen und war von der Technik der Puppe total begeistert. Habt ihr die Füße gesehen? Die watscheln nicht, wie sonst die Marionetten, die rollen richtig ab!!!

    Würde ich auch gerne Live sehen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön, bei Dir die Riesin zu finden - ich war ganz fasziniert.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe es mir heute Nachmittag im Fernsehen angeschaut und war total fasziniert davon. Die Grösse sehr beeindruckend, die Figuren mit ihren vielen Helfern einfach fantastisch und die Geschichte seeehr emotionsvoll. Eine ganz tolle Idee, diese Kunstaktion!!!
    Sehr gerne hätte ich es auch live gesehen, da kommt ein klein wenig Neid durch ;-).

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe eine Aufzteichnung dazu im TV gesehen und fand die Figuren und den Aufwand dazu auch irre!
    Sicher war es interessant das aus der Nähe zu sehen!

    Liebe Grüße
    s.

    AntwortenLöschen
  7. Ich war live da und habe eigentlich kaum was gesehen - die meiste Zeit war ich damit beschäftigt, mich und meine Tochter vorm Erdrücktwerden zu schützen. Schade, vielleicht sollte man der Truppe nachreisen und zuschauen, wenn sie in einer kleineren Stadt und nicht gerade an einem nationalen Feiertag auftreten.

    AntwortenLöschen
  8. Falls du heute da warst, Suschna, hätten wir uns vielleicht winken können - ich war am Nachmittag vor dem Hauptbahnhof, zufällig an einer Stelle wo sich niemand hinstellen wollte und wo man trotzdem sehr gut sehen konnte. Nach wie vor fand ich das Spektakel vor allem hinsichtlich der Technik und der Mechanik der Figuren interessant, weniger weil man die Figuren als Charaktere wahrgenommen hätte. Aber das war auch schon ziemlich beeindruckend.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!