Freitag, 1. Januar 2010

Textile Monatsseite: Im traurigen Monat November war's

Im traurigen Monat November war's,
Die Tage wurden trüber,
der Wind riß von den Bäumen das Laub, [...]

(Heinrich Heine, Deutschland ein Wintermärchen)




Hoffentlich habt ihr den Jahreswechsel alle gut und gesund überstanden. Hier hat sich der Pulverdampf nun einigermaßen verzogen, die Mitternachtscocktails sind sozusagen verdaut (wie sagt man eigentlich bei Getränken?), jedenfalls möchte ich noch ein Werk der letzten freien Tage zeigen, die Monatsseite November, wie beim letzten Mal eine Collage aus allen möglichen Stoffresten (Wolle, Seide, Leinen), bestickt mit der Nähmaschine und mit einigen handgestickten Details.



Den November nicht zu mögen ist so einfach, auch wenn er dieses Jahr so freundlich und warm daherkam, dass man gar nichts gegen ihn vorbringen konnte.
Andererseits ist es mit dem November wohl so, wie häufig mit schwierigen Persönlichkeiten: sie sind gleichzeitig auch ganz interessant und wenigstens gut für einen düsteren Song. Ob nun von Heine oder von Tom Waits, dessen gebelltes, geheultes und gejaultes Novemberlied mit der singenden Säge mir beim Nähen unaufhörlich im Kopf herumging.



November

No shadow
No stars
No moon
No cars
November
It only believes
In a pile of dead leaves
And a moon
That's the color of bone

No prayers for November
To linger longer
[...]



November has tied me
To an old dead tree
Get word to April
To rescue me
November's cold chain

Made of wet boots and rain
And shiny black ravens
On chimney smoke lanes
November seems odd
You're my firing squad
November

[...]

Go away you rainsnout
Go away blow your brains out
November

(Tom Waits, November)

Die Rückseite

Tja, das wars nun mit Monatsseiten für 2009. Es war sehr bereichernd und inspirierend, gemeinsam mit Tally, Kaze, Griselda, Monika und Suschna diese selbstgestellte Aufgabe anzugehen. Mit noch mehr Spannung als gewöhnlich schlug ich meinen Blogreader auf, wenn wieder eine der Damen eine neue Seite gepostet hatte, wie interessant war es, die persönlichen und ganz unterschiedlichen Interpretationen des Monatsthemas zu betrachten, und wie gern verfolgte ich die Diskussionen, die sich in den Kommentaren so häufig ergaben. Was mich betrifft, wird es auch 2010 mit Monatsseiten weitergehen - denn sechs Monate sind ja sozusagen noch offen.

Und obwohl der erste Beitrag des Jahres nun ausgerechnet der traurige November heißt (das hab ich ja wieder fein hingekriegt), wünsche ich Euch allen ein großartiges, gesundes und rundherum erfreuliches Jahr 2010!

18 Kommentare:

  1. Ja! Die Klänge des Herrn Waits passen perfekt zu deinem Montasbild! Es gefällt mir :))
    Ich wünsche dir ein frohes Neues! Alles Liebe, Sara

    AntwortenLöschen
  2. Die Rückseite steht der Vorderseite in nichts nach... Gute Wünsche...!

    AntwortenLöschen
  3. Sooo traurig ist er doch gar nicht der arme Herr November. Ein frohes neues Jahr, ich freue mich, wenn Ihr mit den textilen Monatsseiten weitermacht.
    lg!
    claudia

    AntwortenLöschen
  4. freut mich, dass du/ihr weitermacht. ich finde es auch immer spannend zu sehen, was du/ihr gemacht habt :-).
    alles gute fürs neue jahr
    bianca

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Lucy,

    ich wünsche Dir und Deinen Lieben alles Gute für das neue Jahr und möchte Dir danken für Dein wundervoll inspirierendes Blog.Dankeschön!

    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  6. Ja, mit Vor- und Rückseite ist es schwer. Beide in sich gut, einmal kommt die windige Landschaft mehr zur Geltung, einmal der Baum. Die Landschaft trifft das Thema aber mehr. Ich mag besonders die kleinen Blätter und das weiße "Mull"stück. Man könnte kahle brandenburgische Felder mit einer Landwirtschaft im Hintergrund sehen, aber ich denke doch eher an die Stadt, nasskalt. Das gemusterte Wollstück ist glaube ich auch ganz wichtig.
    Jedenfalls bin ich mal wieder ganz begeistert wie sich die Seiten weiterentwickeln, jetzt z.B. mit der Maschinenstickerei. Ich freu mich auch immer sehr, wenn mir eine neue Monatsseite auf dem Bildschirm entgegen leuchtet! Ein schönes Highlight für den ersten Tag des Jahres.

    AntwortenLöschen
  7. ..da bin ich ja schwer beeindruckt, von so viel Ausdruckskraft für November, farblich und gestalterisch super getroffen finde ich, sehr schöne Details...
    weiterhin soviel kreative Ideen für 2010
    wünscht Anna

    AntwortenLöschen
  8. Wünsch dir auch von Herzen alles gute für das jahr 2010.
    Dafür das du den November nicht so magst ist die aber super schön geworden=)!

    AntwortenLöschen
  9. Traurig?? Als ich deine Seite sah, leuchtete sie mir eigentlich sehr positiv und freundlich entgegen! Ich mag den November, der ein solch schlechtes Image hat, von Jahr zu Jahr mehr! Die Atemlosigkeit des Sommers ging über in die Ruhe des Herbstes und dann in die Stille des Novembers. Das ist genau die Stille, die alle im Advent so sehnlichst herbei wünschen und es nicht schaffen, sich diese Momente der Besinnlichkeit und des Rückzuges auch wirklich zu schaffen.

    Ein Plädoyer FÜR den November und FÜR deine tolle textile Seite!

    Danke für ein spannendes Jahr mit deinem Blog!

    liebe Grüße ovn Ellen

    AntwortenLöschen
  10. Ellen, da hast du völlig Recht. Im Dezember verteibt man die Besinnlichkeit und die Ruhe ja geradezu mit dem Bemühen, sie herzustellen. Der Nobember ist gar nicht so schlecht - wenn nicht der Gedanke an die Wintermonate wäre, die noch kommen.
    viele Grüße, Lucy

    AntwortenLöschen
  11. wunderschön der November wenn er von Dir interpretiert wird. Geht die Monatsseite 2010 weiter? Ich würde mich freuen.
    Alles Liebe
    Teresa

    AntwortenLöschen
  12. ...ist schon ein "Novembersänger" der Tom Waits..aber im Sommer hör ich ihn schon gern;-).
    Die Stimme(ung) passt aber schon prächtig zu deiner Collage.....schööööön:-)!
    lieben gruss und dir auch ein fabelhaftes neues Jahr!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Ich mag deinen November!
    Die Stimmung ist gut eingefangen. Aber die Blätter habe ich zuerst als Vögel, die im Spätherbst ja immer in großen Schwärmen auftauchen, gesehen.
    Ich hoffe, das stört dich nicht!

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Lucy,
    ich bin Novemberkind und habe den November deshalb von jeher geliebt! Deinen November finde ich übrigens bei Weitem nicht so trüb, wie es deine Zeilen vermuten lassen. Was mir an deiner Monatsseite am Besten gefällt, ist die Zweiseitigkeit. Und dass die Rückseite dann auch noch so hell und sommerverheißend gestaltet ist... Buchstäblich: rundum schön!
    Machst du eigentlich noch die Inchies als Inhaltsverzeichnis?
    Für das neue Jahr wünsche ich dir von Herzen alles Gute!
    Sei lieb gegrüßt
    von Katharina

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Lucy,
    ich mag dein Novemberbild auch sehr, wie alle deine textilen Seiten im letzten Jahr. Gerne habe ich deinen Blog im letzten jahr verfolgt und am liebsten hätte ich auch so etwas gemacht. Vielleicht war das auch mit ein Grund mich beim Crazy BOM 2010 anzumelden...
    Danke übriegens für deinen netten Kommentar und ja die Stickamazonen habe ich auch schon entdeckt.
    Liebe Grüße
    Lucie

    AntwortenLöschen
  16. Für mich ist der November kein trauriger Monat. Der Herbst ist fast verabschiedet, Mitte November nach dem ersten Frost fallen die letzten Blätter von den Bäumen - Zeit für s Sofa und warmen Tee. Ich mag an Deiner Monatsseite besonders die Verbindung zwischen Maschinen- und Handstickerei.

    AntwortenLöschen
  17. Also wir halten fest: Der November ist in Wirklichkeit gar nicht so unbeliebt, sondern leidet nur unter einem schlechten Ruf.
    Die Monatsseiten gehen in diesem Jahr noch weiter - Mai, Juni, August, September, Oktober und Dezember kann man erwarten, wobei es Frühling werden muss, ehe ich an Mai denken kann. Inchies zur Monatsseite sollte es auch geben, ja.
    viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  18. Hello,
    what a magnificent artwork, I tested such idea few years ago making bags with it..I always keep now little pieces of fabric, but never did more.
    But they were not so artistic!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!