Samstag, 12. Juni 2010

Eyafjalla


Ein paar Tage absolute Ruhe am Himmel - dieses Ereignis musste mit Stickerei festgehalten werden. Als der Nachrichtensprecher eines Abends zum ersten Mal von einem Vulkanausbruch auf Island berichtete und sich stotternd mit dem Bandwurmnamen „Eyjafjallajökull“ abmühte, hätte wohl niemand gedacht, dass dieser Vulkan ein paar Tage später den Flugverkehr in ganz Europa lahm legen würde. Ich bildete mir ein, die ungewohnte Stille am Himmel sogar hier in B. zu spüren, obwohl ich wahrhaftig nicht in der Nähe eines Flughafens wohne.


Der Vulkan entstand nach Vorlage eines Zeitungsfotos - vereinfacht, auf den Stoff übertragen und nachgestickt. Horst Köhler ist mir aber zu schwierig, auch wenn ein Bundespräsidenten-Rücktritt definitiv eine Stickerei verdient hätte.

Die Umrandung ist eine einfache Variation der Hexenstichborte vom letzten Mal (entsprechend der Sonderaufgabe der Stickamazonen, dieses Muster abzuwandeln – die sehr interessanten Lösungen aus der Gruppe sieht man hier und hier).

7 Kommentare:

  1. Auch eine Art Inspiration zu finden.
    Anfangs sah ich in der Wolke des ersten Bildes ein Gesicht; vielleicht hast du doch unbewusst Herrn K. verarbeitet ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Das Phänomen kenne ich: Eine Freundin glaubte auch einen ganzen Morgen lang, die wirklich beeindruckende Aschewolke zu bewundern - bis sie darauf hingewiesen wurde, dass es sich leider um eine langweilige norddeutsche Regenwolke handelte...

    Liebe Grüße aus Hamburg!

    AntwortenLöschen
  3. toll geworden !
    deine stickereien werden immer perfekter !

    AntwortenLöschen
  4. Neben den Alltagsmotiven finde ich bei deinem Stickprojekt so gut, dass du wirklich am Ball bleibst. Wie schnell man eine schöne Sammlung hat, wenn man die monatliche Aufgabe wirklich durchhält! Diesmal finde ich die Vignette besonders schön, vor allem auch mit dem rätselhaften Motiv, bei dem Uneingeweihte fragen werden: Und was war da? Dann kann man vom Vulkan 2010 erzählen.

    AntwortenLöschen
  5. ich finde Du hat eine tolle Übersetzung mit Deiner Stickerei gefunden. Die Art und Weise erinnert mich immer an die klassischen Patchworkdecken, slso Stöffchen mit Geschichte und du machst genau dies mit den Monatsaufgaben. Gaaanz schön gelöst!!! Es wird ein histoischen Rückschautuch werden oder so. naja, an dem Namen müßte man wohl noch arbeiten.
    Bin ja ein wenig traurig, dass wir unsere Monatsseiten mehr oer weniger aufgegeben haben. So ein klienr Druck von außen, ist schon nicht ganz verkehrt!Vielleicht brauchen wir auch ein engeres Thema?
    Da steht wohl als Nächstes doch Fußball an?! Fällt Dir was ein? Ganz sicher!
    Hexenstichgrüße von Karen, die leider nicht zur Textile Art kommen kann

    AntwortenLöschen
  6. super, nach dem Döner ein weites highlight!!
    schöne idee, sehr schön gelöst - ich freu mich auf mehr :-)
    claudia

    AntwortenLöschen
  7. Ganz super klasse umgesetzt!!
    Beide Daumen hoch!!
    LG
    Schnecke

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!