Sonntag, 4. Juli 2010

Berlin Fashion Week für alle


Nächste Woche ist wieder Berliner Modewoche! Die Berlin Fashion Week spielt zwar noch immer nicht in einer Liga mit Paris oder New York, wie das ursprünglich angedacht war (sei größenwahnsinnig, sei Berlin), dafür gibt es aber viele Modeveranstaltungen, die für jeden zugänglich sind.

Eine kleine Auflistung ohne Anspruch auf Vollständigkeit:
  • Die Schauen des Showfloor Berlin am 7., 8. und 9. Juli im Umspannwerk in der Ohlauer Straße in Kreuzberg sind öffentlich, Anmeldung per e-mail auf der Webseite unter "Tickets", hier. Die auftretenden Labels bezeichnen sich als "Green Avantgarde" - zu erwarten ist tragbare, "grüne", aber trotzdem luxuriöse Mode, laut Pressetext "von führenden grünen Labels aus dem In- und Ausland. Ihre Kollektionen auf dem Laufsteg präsentieren unter anderen die grünen Labels Bllack NOIR aus Kopenhagen, KAMI organic aus Paris, Ainokainen aus Helsinki, "Göttin des Glücks" aus Wien und Julia Starp aus Hamburg. Außerdem zeigen Anett Röstel (Berlin), Stefan Reinberger (Berlin), Ellen Eisemann (Berlin), Andreas Trommler (Leipzig) und Nora Fritz (Potsdam)."
  • Auch bei der Messe THEKEY.TO geht es um Nachhaltigkeit und grüne Mode, mit einem Seitenblick auf Design und Kunst, es präsentieren sich Marken als "Wegweiser einer Ära, in der Coolness, Qualität und der Sinn für Verantwortung auf natürliche Weise einhergehen." Vom 8. bis 10. Juli ist der THEKEY.TO SUPERSHOP auf dem Gelände des Postbahnhof für alle geöffnet. Neben Mode, Design und Naturkosmetik gibt es dort Do-it-Yourself-Wokshops, unter anderem einen Schmuckworkshop vom Bastelsalon La Bastellerie, und am 10. Juli ist Publikumstag auf der gesamten Messe.
  • Die Ausstellung DYSFASHIONAL läuft bis zum 17. Juli im Haus der Kulturen der Welt. Die beteiligten Designer und Künstler, unter anderem Raf Simons, Antonio Marras, Maison Martin Margiela und Hussein Chalayan, um nur die bekanntesten zu nennen, "zeigen Installationen, die ihr kreatives Universum und ihre künstlerische Herangehensweise reflektieren und reizen dabei die Grenzen von Mode und Kunst aus."
    Die Ausstellung ist jeweils Mittwoch bis Montag von 11 bis 19.00 Uhr geöffnet, Eintritt 5 bzw. 3 Euro.
  • Ebenfalls im Haus der Kulturen der Welt präsentieren sich am 6. und 7. Juli Studierende der ESMOD Berlin und am 9. bis 11. Juli Studierende der Kunsthochschule Berlin-Weißensee mit Ausstellungen und Modeschauen. Das Programm der Veranstaltungsreihe Mode macht Schule findet sich hier, auch für den Herbst sind schon Veranstaltungen geplant.
  • Die Showroom-Meile findet vom 7. bis zum 11. Juli statt. Die Informationen, was genau an den verschiedenen Orten in Berlin Mitte zu sehen ist, sind auf der Webseite etwas spärlich, häufig handelt es sich um Designershowrooms und -ateliers, und man kann im allgemeinen nicht nur gucken, sondern auch kaufen.
  • Das Wedding Dress-Festival ist mittlerweile schon eine etablierte Veranstaltung. Am Wochenende vom 10./11. Juli gibts in der Brunnenstraße sowohl unter freiem Himmel zwischen Bernauer Straße und Demminer Straße als auch in den angrenzenden Läden vor allem Mode von jungen Berliner Designern zu sehen und zu kaufen. Dazu Lifemusik, Djs und Fressstände - Modewoche mit Volksfestcharakter, sozusagen.

4 Kommentare:

  1. "Get-Together für Textilblogger (? Craftblogger, Handarbeitsblogger, DIYblogger, Nähblogger...)" hört sich alles wesentlich weniger sexy an als "Get-Together für Modeblogger". Vielleicht wäre "Kreativblogger" besser? Wohl zu schwammig.
    Innerlich bin ich schon halb im Urlaub bzw. hitzeermattet, sonst hätte ich mich vielleicht noch ins Haus der Kulturen der Welt aufgemacht. Vielleicht gehst du ja zu einer der vielen Veranstaltungen berichtest noch.

    AntwortenLöschen
  2. Bei diesesn Temperaturen wohl nur um Mitternacht oder klimatisiert ein Vergnügen?!
    Auch wenn Berlin noch nicht in der großen Liga spielt,ist sie wohl für viele sehr inspirativ und das ist doch schön.
    Falls du irgendwo dabei bist, erzähl uns bitte.

    zerfließende Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
  3. *Sesselreinschieb*

    Ich wollte nur mal guten Tag sagen, ich komm jetzt nämlich öfter! :-)

    Liebe Grüße von Sandra

    AntwortenLöschen
  4. *Erfrischungen dazustell* Morgen soll es schon etwas weniger heiß werden!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!