Mittwoch, 20. April 2011

Me-made Mittwoch*: Blumen


Berlin, 20°, wir befinden uns in der jahreszeitlichen Übergangsphase, die früher als Frühling bekannt war und mehrere Wochen dauern konnte. Heutzutage ist das in fünf oder sechs Tagen erledigt, so dass sich spezielle Kleidung für diese Phase nicht mehr lohnt. Auf der Straße treffen Flipflopträger mit nackten Beinen auf Stiefel und Steppjacken. Ich entschied mich heute morgen für einen Kompromiss, Sommerrock ja (August 2009), aber mit dicker Strumpfhose.

Die Blumen (echt Plastik) sind für euch - ich bin froh, dass mein Artikel über den Versuch des Frech-Verlags, Kreativbloggerinnen kostenlos für sich schreiben zu lassen, so ein großes Interesse gefunden hat (und ärgere mich zum hundertsten Mal, dass die Trackback-Funktion bei Blogger ein Witz ist, dort würde man nämlich eure Verlinkungen sehen).

Einen Aspekt der Debatte möchte ich nochmal aufgreifen - viele mutmaßten, dass der Verlag nur deshalb meine, kein Honorar anbieten zu müssen, weil er es "nur" mit handarbeitenden Frauen zu tun habe. Dass es sich also um eine Geringschätzung handele, die sich aus zwei Aspekten speise: einem Gender-Aspekt (die Arbeit von Frauen ist nichts wert) und einem thematischen Aspekt (Handarbeiten sind nichts wert). Aber: auch bloggende Männer, die sich den größeren Themen widmen, werden von kostenlos-Anfragen nicht verschont. Lest in diesem Zusammenhang Deef Pirmasens' Artikel über das Honorarfrei-Experiment der Welt kompakt vom Juni letzten Jahres. Wie sich die Vorgehensweise und die Argumente doch gleichen! Das Problem liegt wohl eher in der Außenwahrnehmung von Bloggern im allgemeinen, ihrer Motive und Absichten, ein Problem übrigens, das zum Teil auch in den Kommentaren zu Catherines public-life-Beitrag von letzter Woche anklang. Hier gibt es - versprochen - nun zunächst wieder ein paar rein nähorientierte Posts. Auf das Warum und Wozu des Bloggens und warum kostenlos trotzdem nicht umsonst ist, werde ich aber auf jeden Fall noch zurückkommen.

*) Beim Me-made-Mittwoch geht es darum, selbst gemachte Sachen zu tragen und dies zu dokumentieren, alle Teilnehmerinnen von heute sind hier verlinkt.

14 Kommentare:

  1. Angemessen, Dein Outfit heute. Ich finde es immer sehr schwer, in den 'Übergangs-Jahreszeiten' dem Wetter entsprechend gekleidet zu sein - entweder ist mir am Mittag zu warm oder am Morgen zu kalt. Und danke für die Blumen ;)
    Greets,
    Liese

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Blumen! Ein schönes Outfit! Und danke auch für den gratis-Blogger-Beitrag, den du hier noch einmal ansprichst. Ich glaube ich hatte nicht hier, sondern bei Catherine kommentiert, und sehr fleissig alle Kommentare gelesen. Ich sehe es auch eher als allgemeines Thema, nicht so sehr auf Handarbeiten bezogen. Die ganze Blogger-Szene ist ja noch immer eher neu, und diverse Firmen entdecken erst die Möglichkeiten, die sich ihnen da bieten.

    AntwortenLöschen
  3. Die Übergangszeit gibt es aber nur noch in Berlin, oder? Hier ist Sommer! Völlig verrückt...
    Zu der frechen Geschichte hatte ich mir übrigens noch überlegt, dass wir "Bastelmuttis und -tanten" uns leider selbst viel zu oft unter Wert verkaufen... "Kannste das nicht mal flicken? Du nähst doch so gern!" - "Hm... ja, klar!" Auch wenn ich manche Preise bei Dawanda sehe, muss ich mich arg wundern. Woher soll denn die Achtung kommen, wenn wir uns teilweise selbst nicht genug achten?
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöner Rock! In der Kombi mit petrolfarbenem Oberteil und Strickjacke würde ich mich auch wohl fühlen, sieht so schön mädchenhaft aus. (Das ist jetzt positiv gemeint, irgendwie muss ich das anfügen *g*)
    LG, Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schöne Kombi, ich mag di Farben, die Doppelborte am Rock ist toll, wirkt richtig verspielt frühlingshaft.

    Hier ist übrigens Sommer, Frühling gibts bei uns sowieso nicht ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Also ich glaube bei uns wäre dir mit der Strupfhose zu warm. Hier ist herrlichstes Sommerwetter. Dein Outfit gefällt mir sehr gut.

    LG Annett

    AntwortenLöschen
  7. Toll siehst du aus! Ich bin immer begeistert schöne Blautöne bei anderen zu sehen, selber trage ich fast nie Blau! Der Schnitt paßt prima zu dem verspielten Streublümchenstoff!
    Zum Thema Bloggen:
    Heute hörte ich im Radio von einem iranischen Blogger, der dank Hilfe aus seinem Blogumfeld aus seiner Heimat, in der er politisch verfolgt wurde, fliehen konnte...-so sinnentleert kann das Bloggen irgendwie nicht sein...-oder?

    AntwortenLöschen
  8. Der Rock ist wirklich schön!

    Ich saß heute morgen auch in Jeans und mit Steppjacke auf dem Rad und an der Ampel bog um die Straßenecke eine Frau in 3/4 Jeans, FlipFlops und Trägershirt. Brrr.

    AntwortenLöschen
  9. Heute valeskat das Land. Ich freu mich so.
    Ja, über deinen Bericht hab ich mich aufgeregt. Nein. Über das Vorgehen des Frech-Verlages hab ich mich aufgeregt. Und fand es toll, das du an die Öffentlichkeit des Bloggerlandes gehst. die nächsten Tage werd ich deinen Auftritt weiterverlinken.
    Hab ich schon erwähnt das dein Rock toll ist!? Wieder eine gut Idee, die liebe Valeska schick zu machen.

    AntwortenLöschen
  10. Schönes Frühlingsoutfit.

    Und danke nochmal für den Artikel über die Ausbeutung von "freien MitarbeiterInnen", sozusagen. Kam nicht dazu, etwas zu schreiben, aber ich glaube es wurde schon fast alles gesagt was ich auch gesagt hätte (vielleicht sogar freundlicher formuliert als von mir).

    Lieben Gruß!
    frifris

    AntwortenLöschen
  11. @Pauline, das ist übrigens kein Valeska, sondern die Nummer 118 aus Burda 2/2008 - er hat keine Taschen, und die Falten fangen schon in der Taille an. Sieht man aber nicht besonders gut bei dem Muster. (Weiterverlinken wäre natürlich toll)

    AntwortenLöschen
  12. Sehr schönes Outfit. Gefällt mir sehr gut.
    Momentan ist es aber auch sehr schwierig, das passende zu finden (morgens noch recht kühl und mittags schon zu warm).
    LG Evelyn

    AntwortenLöschen
  13. Sehr schick sieht dein Frühlings-Outfit aus

    AntwortenLöschen
  14. Hi , frohe Ostern wünscht HEike
    und endlich in diesem Monat wieder mit einem Aus Alt mach Neu Projekt dabei...
    http://schneiderprospekt.blogspot.com/2011/04/puppenwiege.html
    MEin Beitrag für April..lGHEike

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!