Donnerstag, 1. März 2012

Endlich gerüstet (und sag‘ am Ende leise menno...)

Außen bunt...

Den Spruch von den Schustern, die immer die schlechtesten Schuhe haben, kennt man ja – gehört ihr auch zu den Selbernäherinnen, die unterwegs nicht mal einen Knopf annähen könnten? Ich muss gestehen, dass ich auf Reisen immer ohne Nähzeug unterwegs bin. Bei einem Notfall musste ich letztens sogar Nähnadeln und Garn in einem Supermarkt kaufen und dafür vergleichsweise ein Vermögen ausgeben.

... innen praktisch...

Deshalb – und weil ich immer öfter auf diversen Treffen außerhäusig nähe – habe ich mir endlich ein Etui für die wichtigsten Nähutensilien gemacht, nach der Anleitung von Where the orchids grow, die ich schon mal verlinkt hatte. Genau nach Anleitung genäht – das heißt außen mit einem improvisiert gepatchten Log Cabin (was mir eigentlich gar nicht so gut gefällt, ich hab‘s gern ordentlicher...), und innen mit diversen kleine Fächern, in denen ich Schere, Garn, Nadeln, Nähmaß, Nahttrenner und so weiter unterbringen kann. Praktisch!

... gefüllt: kein Kommentar!

Aber nicht perfekt: Genau nach Anleitung bedeutet auch, vorher nicht nachzumessen, wie groß das Täschchen werden würde, und Inch-Maße sagen mir erstmal nicht so viel... Der Markierstift passt nicht vollständig hinein, aber – und jetzt bitte alle im Chor: DAS LASSE ICH JETZT SO!
(Menno.)

23 Kommentare:

  1. Ich finde, es sieht toll aus! Das gepatchte Äußere gefällt mir sehr gut. (Und Markierstifte gibt es sicher auch in klein!)

    Liebe Grüße
    Kirsti

    AntwortenLöschen
  2. ich find das sieht Klasse aus...sowas bräuchte ich auch! Das mach ich nach!...irgendwann

    sei lieb gegrüßt
    anja

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht aber hübsch aus. Übrigens sind das ja so Dinge, die ich auch immer vermisse und es stets verschiebe oder vergesse mir mal zu nähen. Ähnlich wie bei den Einkaufsbeuteln.
    Für´s Knopf annähen brauchst Du doch den Stift nicht, oder? Ich markiere mir immer (unprofessionell wie eh und je, denn ich habe gehört, dass es verpönt ist, mit Bleistiften auf Stoffe zu schmieren) meine Knopfposition mit diesen Bleidstiftstummeln aus dem Möbelhaus, so einer passt da bestimmt rein. Oder hattest Du etwa größeres im Sinn?

    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürs Nähkränzchen oder Quilttreffen ist gerade dieser Stift schon sehr praktisch - schreibt auf Stoff und Papier und lässt sich wegbügeln, daher habe ich die Bleistiftstummel aufgegeben...

      Löschen
  4. So weißt du wenigsten immer, dass du den Stift dabei hast ;). Lg Heike

    AntwortenLöschen
  5. ;o) hauptsache du hast nun ein so wundersüßes nähutensilo! liebe grüße nico

    AntwortenLöschen
  6. oder SCHMEIß HIN UND WERD PRINZESSIN....
    Markierst du nicht genialerweise mit alter äh klein gebrauchter Seife???

    Und ja, ich brauch sowas auch - am besten zum Umbinden /Umhängen.
    Nicht nur für unterwegs auch für zuhause. Ich habe nämlich den Eindruck, dass ich manchmal schneller zu Karsatdt gefahren und ne Nadel neu gekauft hätte, als hier in meinem Chaos eine wiedergefunden zu haben.

    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt doch diese Gärtnerschürzen mit ganz vielen Taschen, das wäre doch das richtige für zuhause! Den Stift zeige ich dir mal - der ist nämlich für ganz andere Sachen geeignet als die Seife.

      Löschen
  7. Na, das lässt du natürlich so! :.D

    Oder du machst ein neues mit optimierter Vorderseite und hast schon das nächste Geschenk in petto für jemanden ohne diesen Stift ;.)

    Erst wollte ich dir raten, einfach einen anderen Stift zu nehmen. Aber dann bin ich deinem Link gefolgt: DEN muss ich auch haben! Der klingt perfekt!

    AntwortenLöschen
  8. My German is very rusty so I hope you will forgive my comment in English :)
    Lovely organizer! You are right it is just a little on the short side for most pens, I measured with a shorter pencil when I made the pattern. If you add an inch or so it will fit for sure!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you for the tutorial, Leila - it's perfect für sewing supplies and other small items. This pen ist just a tad big!

      Löschen
  9. Doch, passt seeehr wohl!
    Du musst das nur soooo machen, wie mein Mann das immer mit jedem neuen Bleistift macht: in der Mitte auseinanderschneiden (oder auf was immer Dir zusagt!)
    Grund hierzu: sie MUESSEN auf den Ohren sitzen bleiben, was die ganz neuen, Langen natuerlich nicht tun!
    Ich glaube, wir haben im ganzen Haus nur 2 laengere Bleistifte; alle anderen sind in einer Sammel-Box als 'Kurze' in 'neuer Kurzlaenge' oder noch weiter 'abgearbeitet '!
    Gut, ich muss hierzu auch noch sagen, dass es meinem GoeGa ein Genuss ist, diese kurzen Stummel dann irgendwann mit einem altmodischen Bleistift-Verlaengerer weiter auszunutzen, als das landlaeufig sonst je von jemandem gemacht wird.
    Seine Devise: kurz muss alles sein; schaut mich an! :-D (damit man die Sachen wohl vermeintlich besser 'in Griff' kriegt ?! Nach der Devise "Yes Dear" spiel ich da einfach gemaess 'The taming of the Shrewd' brav und artig mit! ;-)

    Liebe Gruesse,
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  10. Du kannst ja den "Radierer" absägen ;)

    Das ist toll geworden. Warum scheue ich mich eigentlich immer, so ganz praktische Sachen zu nähen?

    AntwortenLöschen
  11. Ne, den eher nicht - besser hat einer einen und der andere keinen (= Reserve-/Ersatz-Stift).
    Wobei ich festgestellt habe, dass diese 'Radierer-Kroenchen' bei Bleistiften zumindest vorsichtig zum Ab- Um-Montieren sind (aus alten 'ausgesegneten' o.ae.!)

    AntwortenLöschen
  12. Uebrigends: folge mir 'unauffaellig' zu frifris; die Guteste hat doch tatsaechlich bei Burda eine Ecke mit Can. Smock-Erklaerung gefunden!
    Goldstueck das 'Kind', oder?
    Jetzt brauchen wir das 'nur' noch in Natura ausprobieren (sicher auch nicht ohne leises Fluchen ;-) !) und dann sehen wir weiter.
    Meine sneaky Absicht/Hoffnung ist naemlich, dass man damit a) Volumen herzaubern koennte, wo keines ist: Busen bei mir (braeuchte ordentlich 'anti-smock' fuer meine '5 Buchstaben' stattdessen ;-) :-D
    b) Durchsichtige Stoffe man ohne Fuettern (hier mitunter sehr interessant aufgrund von Wetter) partiell und strategisch blickdichter kriegt.
    Wenn man mir meine 5 Buchstaben aus der Unterwaesche drunter 'wegschauen' moechte - genehmigt; nimm's schnell und viiiel bitte. Ausserdem sind da dann mitunter (2) Stufenlagen des Orig.-Stoffes schon ausreichend um uninteressant zu sein. ABER der Busen! Da dreht man in Australien wohl irgendwann noch durch! Verpackt, wie in einem Panzer (ich mag meist nicht mal 'Handschuh-weich' sprich; keinen) und knapp bis unter die Nase, aeh, gezurrt/geschnuert! Ausserdem; absolutes oberstes Gesetz: nicht die Nippel durch den vielleicht 'Anti-Panzer-festen BH' sehen duerfen; es gibt sogar eigene Einlage-Plaettchen (wohl wie Tropfenschuetzer fuer Brustmilch-Fuetterer) um 'kraeftige' in Form zu kleben!!!
    Also: da hat das Land einen Knall unterm Pony - sorry! Unter 'Verstaendnis fuer andere Religionen' faellt das bei mir leider nicht mehr! Ausserdem war diese Spinnerei schon vor 25 Jahren existent, wo noch nicht so viele muslimische Glaubensanhaenger hier vertreten waren; mir keinen 'Furphy' (hiesiger Slang fuer Gschichterln/Maerchen) erzaehlen, bitte!

    Liebe Gruesse,
    Gerlinde
    (Ich bin ja soooo entzueckt - ich uebertreff doch glatt den Knuelch beim Asterix mit frohlocken! :-) :-D

    AntwortenLöschen
  13. Du erhellst meinen Tag, Du erfasst genau meine Schwachpunkte, danke dafür. Schön geworden. Menno!

    AntwortenLöschen
  14. DAs Teilchen ist aber wirklich super. Ich denke soetwas in der Art muss ich mir wohl auch mal nähen.

    AntwortenLöschen
  15. Ja, der Spruch mit dem Schuster kommt mir bekannt vor....ich bin letztens mit dem letzten abgewrackten und kaputten Plastiktäschen für meine Schminke in Urlaub gefahren und für andere nähe ich die hübschesten Taschen!

    Ich habe mir vor ein paar Monaten mal zwei Nadeletuis genäht, da ich permanent auf Nähnadelsuche war. Jetzt habe ich eins im Nähzimmer und eins bei meinen Stricksachen. Ist schon toll und hat auch gar nicht weh getan...man muss sich nur mal aufraffen.

    Auch wenn der Stift rausguckt, wirst Du bestimmt viel Freude mit Deinem schönen und praktischen Etui haben!

    Viele Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schminktäschchen - da sprichst du ein Thema an - meins ist nämlich auch oberpeinlich, und seit Jahren will ich mir mal was neues nähen. Schuhbeutel könnte ich auch gebrauchen (und die Schuhe beim Reisen nicht in Plastiktüten stecken), eine Tasche oder einen Beutel fürs Strickzeug, ach tausend Taschen!

      Löschen
    2. Ich wär ja schon froh, wenn ich nicht immer die Frau mit den meisten fehlenden Knpfen wär. Sehr peinlich, aber solche Sachen würde ich am liebsten abgeben, weil ich flicken, kürzen, RV austauschen etc. TOTAL nervig finde. Am liebsten sind mir dann diese geflöteten "Duuuu, du kannst doch nähen, ne? Meine Lieblingsjacke (bla bla bla)"
      Das Etu ist trotzdem tiptop geworden!
      Liebe Grüße!

      Löschen
  16. Schön geworden und wieso findest du das Draussen nicht ordentlich genug?
    Du kannst ja ne passende schutzhülle für den stift nähen, falls dir mal ganz langweilig ist, grins.
    Taschen und Täschchen sind immer willkommen, erst recht auf Reisen.
    Bunte Grüße karen

    AntwortenLöschen
  17. Sehr sehr schön find ich dein Täschlein!!
    Finde es genauso wie es ist PERFEKT :)

    Lieben Gruß
    jasmin

    AntwortenLöschen
  18. Ich finde das Täschchen klasse! Und es animiert zum Nachmachen. Denn ich hab auch kein "Reisenähzeug"..... :-)
    Herzlichen Gruß
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!