Dienstag, 28. August 2012

Wochenrückblick KW 34






1. Nicht so gut: Ich habe gemessen, jawohl, und wie! Die lange versprochene, ewig herausgeschobene Laptoptasche für die Büronachbarin wurde nach Mitternacht doch noch fertig, der Samt nahm das Trennen nicht übel, und wenn sie nun auch noch passt, fällt mir ein Stein vom Herzen und ich schreibe hundert Mal "ich werde nie mehr für andere nähen."

2. Gar nicht gut: Tschüss, kleiner Freund. Mein Laptop hat den Geist aufgegeben, im Alter von neun Jahren, davon fast fünf Jahre in meinem Besitz. Dank täglicher Datensicherung kein "OMG! Es ist alles WEG!!!"-Drama, ich kann quasi nahtlos weiterarbeiten, sobald ich ein neues Gerät habe. Nur ein paar Fotos für noch nicht gepostete Blogbeiträge sind verloren. Trotzdem menno, ich mochte meinen kleinen Rechner.

Netterweise ging er erst dann kaputt, als ein größeres Projekt gerade abgeschlossen war - Ende der Woche hatte ich die allerletzten Korrekturen gemacht. Das Projekt hat übrigens mit diesem Blog und unserem gemeinsamen Hobby zu tun und ist für mich ganz schön aufregend. In etwa drei Wochen erzähle ich euch mehr darüber, denn ich möchte selbst erstmal sehen, wie es aussieht.

3. Phantastisch: Der Me-made Mittwoch ist wieder da! Wie ihr vermutlich schon gesehen habt, hat er mit dem Blog http://memademittwoch.blogspot.com eine eigene Heimat. Bis morgen dann da drüben!

4. Auch nicht schlecht: Eine Dinosaurierchimäre! (Paste up in der Herrmannstraße, Neukölln).

3 Kommentare:

  1. Bei mir ist bei Auftragsarbeiten die Lust aufs Nähen auch immer sofort weg.

    Die Paste Ups auf deinen Fotos schaue ich immer sehr interessiert an und beginne hier in Düsseldorf auch welche zu entdecken. Wäre mir ohne deine Fotos gar nicht so aufgefallen.

    Liebe Grüße
    Natascha

    AntwortenLöschen
  2. Das mit dem Nähen für andere hab ich schon vor Monaten komplett gestrichen, ich habe einfach schlagartig keine Lust mehr, wenn ich einen "Auftrag" bekomme. Jetzt heißt die Devise: wenn ich was mache, was jemandem gefällt, könnte sie Glück haben und es geschenkt bekommen. Ansonsten überlasse ich das Geschäft den vielen anderen, die sich was dazuverdienen wollen oder müssen. ich hab so schon genug Stress, das brauch ich in meiner Freizeit nicht auch noch.
    Und: toll, dass der Rechnerwechsel so problemlos gehen wird!! Datensicherung ist total langweilig, aber eben auch total praktisch :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das habe ich mir jetzt auch vorgenommen - hier kam ich aus der Nummer nicht mehr raus, weil ich ihre Schreibtischplatte übernommen hatte und sie sich dafür eine Laptophülle gewünscht hatte - mach ich aber nie wieder!

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!