Dienstag, 16. Oktober 2012

Wochenrückblick KW 41






1. Die Hexagondecke wächst langsam, und wie ich sehe, näht Mond auch noch an ihrer - in der S-Bahn.

2. Der Strickjackenärmel wächst nicht - ich habe nämlich keine Wolle mehr! Keinen Fitzel, und der einzige Laden in Berlin, der Drops-Wolle im Sortiment hat, hat diese Farbe und Qualität nicht mehr und bekommt sie auch nicht mehr nach. Was nun? Aufribbeln und glatte Ärmel stricken? Ein einzelnes Knäuel bestellen? Im Blog schluchzen und betteln, ob nicht eine Blogleserin zu-fäll-ig einen Rest Drops Nepal Farbe 3608, tiefrot besitzt und ihn mir im Tausch gegen ewige Dankbarkeit gegen etwas, was wir uns noch ausdenken müssen, überlassen würde?  

3. Strickgraffiti ist auch nicht mehr das, was es einmal war, nämlich nicht mehr subversiv, sondern in Friedrichshain (hier in der Sonntagstraße) ein Projekt zur Verschönerung des Kiezes. Ich frage mich, ob es latent asozial ist, wenn man nur für sich und seine Lieben strickt. Sollten wir bei der MittwochsMasche (nächstes Treffen am 24. 10.) wenigstens das Halteverbotsschild vor dem Café umhäkeln, um der Gesellschaft etwas zurückzugeben? Wobei die Frage ist, ob die Gesellschaft dieses Geschenk überhaupt zu schätzen wüsste.

4. Paste up von theRagtag, Reuterplatz, Neukölln.

12 Kommentare:

  1. Du könntest mal bei Ravelry schauen, ob noch jemand ein Knäuel hat.

    AntwortenLöschen
  2. Ich nehme mir schon seit langem vor, einmal etwas für yarn bombing zu stricken/häkeln. Irgendwo bei mir in der Nähe, dann freu zumindest ich mich, wenn ich daran vorbei geh. Vor allem jetzt, wo es schon wieder den ganzen Tag so dunkel ist. Aber es kommen halt immer wieder private Projekte dazwischen...

    AntwortenLöschen
  3. Hallo
    http://www.lanade.de/?art=783 da hab ich grad gesehen, dass Sie im Online Shop noch was hat.
    Ich hoffe das war auch die richtige Wolle

    Lieber Gruß Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist schon die richtige Wolle (und jetzt auch noch 25% billiger - hups), aber nur wegen einem halben Knäuel eine Bestellung? Da bestelle ich dann nur noch was anderes mit, damit es sich lohnt, und das führt dann zu Wollbergen neben den Stoffbergen...

      Löschen
    2. Hallo Lucy, mit Pech ist es dann nicht die gleiche Farbpartie, und das sieht man eventuell, auch wenn es die gleiche Farbe ist.
      Du könntest aber vielleicht am Vorderteil oder oben an den Ärmeln einen Ton-in-Ton Streifen in dunklerem Rot oder einer anderen Farbe einstricken - strategisch platziert, damit es gut aussieht und du nicht so viel aufribbeln musst...

      Liebe Grüße, doju

      PS - sobald ich an dem Mittwochs-Maschen-Termin Zeit habe, schließe ich mich an - falls nicht die "Provinz" wegen dem Andrang von Strickerinnen bereits aus allen Nähten platzt.

      Löschen
    3. Für das Farbpartien-Problem habe ich beim letzten Stricktreffen einen Trick erfahren: man strickt parallel mit zwei Knäulen, einmal alte Wolle, einmal neue. Also immer zwei Reihen mit der einen Partie und zwei Reihen mit der anderen. Wenn die Farben ein bißchen voneinander abweichen, sieht das vielleicht ein bißchen meliert aus, fällt aber nicht mehr groß auf.

      viele Grüße und vielleicht auf bald in der Porvinz, Lucy

      Löschen
    4. War nur ein Lieb gemeinter Tipp von mir:-)

      Löschen
  4. Deine Decke ist der beste Ansporn, um weiterzumachen! Sie ist sehr schön. Du hattest recht, die Leute in der S-Bahn gucken seltsam, wenn man handwerkelt... Aber das ist mir egal. Es geht vorwärts, im Schneckentempo.

    An diesem umstrickten Pfahl laufe ich übrigens jeden Tag vorbei. Wenn Du bald strickst, um den Kiez zu verschönern: wie wäre es mit einem Pullover für das Nilpferd vom Brunnen hundert Meter weiter?

    Liebe Grüße!
    Mond

    AntwortenLöschen
  5. Wow, so schön schon deine Decke!!!! Echt ärgerlich mit der Wolle, aber starte einen aufruf noch extra, da kann bestimmt jemand helfen.ich kaufe Wolle meist sponatn aus puren Gefallen ohne exakt was zu planen. Dann ist es entweder zu viel oder recht nicht.oder man sicht genmau etwas für die Menge, ist aber anstrengend.
    Ich drücke die Daumen, dass jemand was über hat.
    Herbstrote Grüße karen

    AntwortenLöschen
  6. .....die Decke ist wirklich der Knaller, ist jetzt schon sehr schön! Toll, bin gespannt, wie es damit weitergeht und in welche Richtung sie noch wächst!
    Grüße aus Bayern, Ulrike

    AntwortenLöschen
  7. Ich werd sicherlich demnächst mal wieder bei Lanade bestellen, ich könnt ja ein Nepal-Knäuel mit ins Warenkörbchen werfen und Dir dann z.B. bei der MittwochsMasche übergeben? Ich bin Dir übrigens zutiefst für diesen Tipp dankbar - Strick-&Häkeltreff? Her damit! ;-) Ich möcht's mir im November nämlich unbedingt mal angucken. Wie wär's?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina - Danke für dein Angebot, glücklicherweise habe ich gerade gestern die Wolle bekommen, ein Knäuel Nepal von Leserin A. Aber zum Strick- und Häkeltreffen musst du trotzdem unbedingt kommen - die tollen Sachen, die du häkelst, würde ich (und sicher nicht nur ich) gerne mal "in echt" sehen. Das nächste Treffen ist am 14. 11., viellicht klappts ja!

      viele Grüße!

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!