Donnerstag, 14. März 2013

Alternativen zu google reader

Reader-Nutzerinnen werden es inzwischen bemerkt haben: Google hat vor, diesen Dienst zum ersten Juli einzustellen, weil er nicht wirtschaftlich betrieben werden könne.Über die tatsächlichen Gründe für diese Entscheidung wird viel spekuliert - letzendlich geht es wohl darum, die Nutzer in die Arme von google+ zu treiben. Ehrlich gesagt habe ich noch nicht kapiert, was man bei google+ eigentlich machen soll, aber ich bin ja auch nicht bei facebook - vielleicht habe ich einfach keinen persönlichen Bedarf für noch ein soziales Netzwerk.

Nach einer Schrecksekunde heute Morgen machte ich mich auf die Suche nach Alternativen und stellte schnell fest: andere Anbieter haben auch schöne Blogreader. Der Import der abonnierten Feeds klappt problemlos, an eine andere Oberfläche hat man sich in Nulkommanix gewöhnt - in einer Woche werden wir darüber lachen. Ich habe meine Blogabonnements nun bei feedly.com importiert, den Dienst gibt es auch für alle möglichen mobilen Geräte. Feedly baut im Moment noch auf google reader auf, ab Juli solls dann aber ohne google nahtlos weitergehen.

Aber das ist ja noch nicht alles: wie ich in den Besucherstatistiken sehe, verwenden viele Blogleserinnen zum Besipiel Bloglovin, und dieser Artikel hier listet weitere Alternativen auf, mit Links zu Listen mit noch mehr Alternativen.

Zur Panik besteht also kein Anlass, auch nicht zum Unterzeichnen von Petitionen - ich will google reader schon jetzt nicht mehr zurück. Es ist ja davon abgesehen auch ganz gut, wenn man sich nicht zu sehr von einem einzigen Anbieter abhängig macht. Und sollte google etwas Blödes mit Blogger vorhaben - ich habe eine eigene Domain in der Hinterhand und ziehe dann einfach um, jawollja.

20 Kommentare:

  1. Also wenn ich ehrlich bin - ich verstehe nur Bahnhof. Ich weiß gar nicht, um was es eigentlich geht und was das für mich bzw. für Blogger bedeutet. Aber wahrscheinlich wird das in den nächsten Tagen überall Thema sein und ich werd hoffentlich dahinterkommen.
    Also schon mal vielen Dank, daß ich durch dich aufmerksam geworden bin - auf was auch immer ... aber ich sperre meine Augen und Ohren jetzt auf.
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Antje, wenn du den google reader bisher nicht zum Lesen von Blogs benutzt hast, kann dir das Thema völlig egal sein - bei blogger ändert sich nichts.

      viele Grüße! Lucy

      Löschen
  2. Ich muss mich Antje anschließen. Ich kenne mich auch nicht wirklich aus. Heißt das, dass man die neuen Posts nicht mehr in der Leseliste lesen kann?
    LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Soweit ich das verstehe, ist die Leseliste eine Funktion von Blogger, und bisher war nicht davon die Rede, dass sich bei Blogger auch etwas ändert. Also nach meinem derzeitigen Wissensstand würde ich davon ausgehen, dass da alles so bleibt wie bisher, aber ich werde in die Richtung die Augen offenhalten.

      viele Grüße! Lucy

      Löschen
  3. Liebe Lucy,

    danke für Deine Recherche, aber kannst Du´s bitte für uns "Ahnungslose" noch ausführen/ erklären/ ins Deutsche übersetzen was das genau bedeutet??
    Ich habe auch nix verstanden ... , das wäre schön!!!
    Viele Grüsse, Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit,

      wie gesagt, wenn du den google reader nicht benutzt, dann ändert sich für dich gar nichts. Hast du eine Mailadresse bei Google? Wenn ja, wenn du da in der oberen schwarzen Leiste auf "Mehr" klickst, geht eine Auswahl auf, von der eine "Reader" heißt - da kommt man zu diesem sagenumwobenen Ding, falls du mal gucken willst, was das ist. Man kann damit eine Menge Blogs abonnieren und bekommt die neuen Artikel dort angezeigt - sehr praktisch, weil man sich nicht von Blog zu Blog klicken muss, sondern alles auf einer Seite lesen kann und sofort sieht, was es Neues gibt.

      viele Grüße! Lucy

      Löschen
  4. liebe lucy,
    danke für deine info, ich schau mir feedly. com gleich heute abend mal an.
    herzlich judika

    AntwortenLöschen
  5. Danke für Deine Info. Erst mir das Herz auch in die Hose gerutscht, als ich von der Einstellung zum 01.07. las. Der Google-Reader ist mir nämlich richtig ans Herz gewachsen, wenngleich ich auch blöd fand, daß Frau nicht direkt vom Reader aus kommentieren konnte. Danke fürs Aufzeigen von Alternativen. Dann werde ich mal testen und meiner Blog-Lese-Runde ein neues Zuhause suchen. ♥♥♥liche Grüße - ange_naeht•Angelika

    AntwortenLöschen
  6. Ein Blogweltuntergang ist es sicher nicht und angekündigt war es ja nun auch schon länger - nur die Leserzahlensammelei werde ich dann doch vermissen ...

    AntwortenLöschen
  7. Hi,
    ich probiere gerade die unterschiedlichen Reader aus und Feedly, scheint mir eine recht gute alternative zu sein. Bloglovin hatte ich erst gar nicht als Readerersatz im Visier, aber natürlich ist, wenn man es sich genau anschaut, auch Bloglovin ein RSS-Reader.
    Beste Grüsse vom Bodensee,
    Michaela

    AntwortenLöschen
  8. Danke dir Lucy. Ich benutze zwar keinen Google Reader, aber meine bessere Hälfte war gestern not amused über die Neuigkeit. Er hat schon mal in feedly reingeschaut und: ist begeistert :.D

    Danke dir!!

    AntwortenLöschen
  9. Vielen Dank! Du hast mir die Recherche erspart,ich nutze den Reader nämlich. Ich habe mich für feedly entschieden und auch schon dran gewöhnt. Also alles kein Weltuntergang. Auch wenn ich Google da nicht wirklich verstehe.
    LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  10. Interessant. Ich blogge ja bei Wordpress, und da ist mein Reader gleich auf der Startseite. Da bin ich doch gleich noch zufriedener mit meiner Wahl.
    LG, Mirabell

    AntwortenLöschen
  11. Gestern habe ich mir feedly angeschaut, heute bloglovin.
    Wenn ich eine Funktion finden würde, bei der ich die ganzen Blogposts hintereinander weg wie beim Reader lesen kann, wäre ich zufrieden. Aber bis jetzt hab ich so etwas nicht gefunden und muss immer erst durch Klicken den kompletten Post im Blog öffnen. Oder bin ich blind?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem Anzeigeformat bin ich auch noch am Experimentieren - wenn man bei feedly die Anzeigeform "Titles" wählt (oben rechts auf das kleine Zahnrad klicken), dann hat man die Überschriften der neuen Beiträge übersichtlich vor sich, und wenn ich dann eine Überschrift anklicke, geht der Beitrag im Reader auf, und die anderen Überschriften stehen als Liste darunter. Da kann man dann die ganze Liste nach und nach durchgehen. Das kommt dem Lesen im Google reader relativ nahe.
      Blogvin habe ich selbst noch nicht ausprobiert.

      vieel Grüße! Lucy

      Löschen
    2. Und unter "latest" siehts genauso aus wie beim Reader :-)

      Schön, da kann ich bei feedly bleiben!

      Löschen
  12. Also ich hab mir jetzt mal Bloglovin angeschaut, mir fehlt sort allerdings eine Suchfunktion und auch die Möglichkeit gelesene Posts nochmal aufzurufen. Mich nervt das voll dass Goggle den Reader jetzt kippt. :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch noch nicht so richtig glücklich geworden - bei feedly ist die Schrift z. T. so blass (und nicht veränderbar), dass ich denke, ich werde altersweitsichtig...

      Löschen
    2. Hallo, Lucy!
      Ja, auch ich habe geschluckt - zuerst bloglines, und jetzt der reader von google...
      Auch ich habe nach einer Alternative gesucht und bin sehr zufrieden mit feedly.
      Und bloglovin will ich allein deshalb nicht, weil es zu facebook gehört - ich will nicht bei facebook eingeloggt sein, um bloglovin zu lesen!
      Jetzt bin ich neugierig, wie sich feedly weiterentwickelt, hat ja mächtig Zuwachs erhalten... Übers IPad geht es jedenfalls auch sehr komfortabel zu lesen!
      Bis bald aus 8 km über Berlin!
      Susana.

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!