Dienstag, 18. Juni 2013

Wochenrückblick 22+23+24


Wochen voller Spiel, Spaß, Spannung und vieler Abendveranstaltungen:

1.  Spaß beim Sonnenuntergang über den Dächern von Kreuzberg.

2. Spiel im Tipi am Kanzleramt. Danke für die Karten, W.!

3. Spannung in der Investitionsbank Berlin-Brandenburg. Die Perlendiva, meine Ex-Nachbarin und Fast-Namensvetterin, kam mit ihrem Kompagnon Thomas beim Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg unter die letzten drei - mit , haltet euch fest, einem Schnittmustershop! Auf der Webseite www.santa-lucia-patterns.de wird es bald die interessantesten Schnittmuster von unabhängigen Schnittmusterdesignern aus aller Welt geben. Mit deutschen Anleitungen, ohne Zollgedöns und ohne wochenlanges Warten. Ich freue mich sehr und wünsche alles Gute für den Start! Natürlich halte ich euch hier auch auf dem Laufenden, und ansonsten findet ihr die neuesten Neuigkeiten immer auf der Facebookseite von Santa Lucia Patterns.

4. Nicht nur wirklich Spaß beim Nähkränzchen mit Special Guest Dodo. Dem unbekannten Bügeleisen musste ein Opfer dargebracht werden - ich hoffe, Dodo behält uns und das Kränzchen trotzdem in guter Erinnerung.

5. Spielerei: Wenn Lotti mitnäht, greift eine gewisse Paspelitis um sich (zum Beispiel auch bei Wiebke), und auch ich konnte mich dem Lockruf der Paspel nicht entziehen. Dabei wollte ich mir eigentlich kein Westernhemd heranzüchten, sondern so eine tolle paspelierte Bluse, wie sie eine wahnsinnig schöne dunkelhaarige Schauspielerin, deren Namen ich nicht mehr parat habe, neulich auf einem Foto in der Tageszeitung trug. Wir werden sehen.

6. Spannung: Das kleine Nadelkissen ist mein Tobolagewinn von der Textile Art vor zwei Wochen. Und ich gab wieder Geld für japanische Stoffreste aus, um sie zu streicheln und bis nächstes Jahr nicht anzuschneiden. Die Textilausstellung war dieses Jahr durch die vielen Quilts der Patchworktage viel umfangreicher als früher, und trotz der vorherrschenden sehr traditionellen Richtung gab es auch einige Perlen zu entdecken. Schade, dass diese Perlen in solchen trüb beleuchteten Schulfluren, zwischen Tafeln, Garderobenhaken und den Kunstwerken der Klasse 7a präsentiert werden. Und wie immer: schade, dass Fotografieren grundsätzlich verboten ist - Blogberichterstattung fällt daher leider flach.

7. Und außerdem: Die Balkongurke hat ihre erste Blüte, und ich offenbare hiermit erschreckendes Nichtwissen in Sachen Gurkensex: Bestäubt mir das irgendjemand? Eine Biene? Aber wie findet die auf meinen Balkon? Braucht es eine zweite blühende Gurkenpflanze in der Nähe, damit süße kleine Babygurken entstehen?

13 Kommentare:

  1. Liebe Lucy,

    die Gurke macht das alles autonom, brauchst kein zweites Exemplar. Falls keine Bienen in der Nähe sind, brauchst Du nur die Pflanze ganz leicht(!) rütteln.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ogottogott, Gurke rütteln hat mir jetzt grade den Rest gegeben. Ich hab so einen schlichten Humor, es ist schrecklich!
      Abgesehen vom Palme schütteln - Thema: hab ich nichts beizutragen. Finde aber nicht, dass die Bluse westernmäßig aussieht. Du könntest das aber noch forcieren ;) So Fransen an der hinteren Passe zum Beispiel und weiße Cowboystiefel... ;)
      Alberne Grüße
      frifris

      Löschen
    2. Hahahahhahaha, ich lach mich schlapp :,-D

      Löschen
  2. so, damit wäre die sache mit dem gurkensex auch geklärt;););) auf die schnittmuster bin ich sehr gespannt ...
    liebst birgit

    AntwortenLöschen
  3. Gurken sind selbstbefruchter.wie Tomaten, Melonen und kürbis.der Wind ist der offizielle Besamungsbeamte...

    Schmunzelnde Grüße
    Stella

    AntwortenLöschen
  4. Westernhemd , Gurkensex - hab laut lachen müssen ! Bin aber der festen Überzeugung ( schliesslich hab ich die Produktion ja mit eigenen Augen verfolgt )dass das kein Westernhemd , sondern eine klasse " Lucy Bluse " wird!
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, ich habe mal gehört, dass man mit Hilfe eines Pinsels bestäuben kann und mache das oft bei meinen Tomaten so.
    Viele Grüße
    schurrmurr

    AntwortenLöschen
  6. Danke ihr Lieben, damit ist die Gurken-Nachwuchs-Frage ja geklärt. Freue mich schon darauf, dem Gurkenkind beim Wachsen zuzusehen.

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja grandios mit dem Schnittmustershop.
    Dir war das Losglück also auch hold.Glückwunsch! Was habt ihr denn für Perlen entdeckt?
    Bin mal gespannt wie das klappt mit den gurken, habe auf dem balkjon einen Physalis und habe von nichts ne Ahnung.
    Liebe Grüße karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja, "von nichts ne Ahnung" ist auch meine Basis beim Balkongärtnern.
      Perlen: da fällt mir zum Beispiel der Quilt nur aus karierten Stoffen ein, der unten bei der Holländischen Quiltgilde hing. Und bei den Wettbewerbsquilts aus Birmingham und aus Frankreich waren auch schöne Sachen dabei - aber es war oft schwierig, dorthinzufinden bzw. die Sachen zuzuordnen, teilweise gab es kein Beschriftungen oder nur sehr ungenau. Was die Kunsthandwerks- und Materialstände betriffft, war es mehr oder weniger so wie in den Jahren zuvor, oder?

      Löschen
  8. Japanische Stoffresten (von Kimonos) horte ich schon seit Jahren, manchmal nehme ich sie heraus und schaue sie an. Verbraucht habe ich noch nichts, sie sind mir immer zu schade.
    Gurken haben männliche und weibliche Blüten, die kennt man daran dass sie bereits ein winziges Gürkchen am Stiel haben.

    AntwortenLöschen
  9. sehr schön, was hier die Leserinnen so über Gurkensex wissen.. :-) Zum Aufwachsen der Gurken hätte ich aber dann schon noch die Frage, ob du irgendwo ein Klettergerüst für sie bereithälst? Die wollen doch nach oben!! Viel Erfolg und gute Ernte wünscht Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie sollen am Balkongeländer entlangranken, das hat mit etwas Überzeugungskraft meinerseits (ich binde sie fest) bisher auch geklappt...

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!