Donnerstag, 27. Juni 2013

Wochenrückblick 25


In der 25. Woche war ich auf der Fête de la Musique bei einem tollen Konzert von Gorilla Rodeo, in der Mitte der Woche bei 35° ein paar Stunden in Leipzig, strickte ein missmutiges Mini-Monster aus dem Mochi-Mochi-Land nach dieser Anleitung von Anna Hrachovec und häkelte ein Blumensechseck zur Probe, grübelte, ob die Stockrose in der Baumscheibe vor dem Haus letztes Jahr nicht doch dunkelpink geblüht hatte, und fand Glück zum Mitnehmen. Pflückt euch auch was, es ist ja noch genug da!

5 Kommentare:

  1. Das missmutige Minimonster ist wunderbar. Ich finde, es braucht noch ein paar Freunde, oder? Mit mehr oder weniger missmutigen Mienen.

    AntwortenLöschen
  2. Stockrosen können tatsächlich Farben wechseln...ziemlich spannend auch für Ausgebuffte Gartenprofis..
    Und so eine missmutige Kleinfamilie könnte ich ich mir gerade sehr gut vorstellen.bei den wetteraussichten fürs Wochenende....

    Liebe Grüße
    Stella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, interessant! Dann täuscht mich meine Erinnerung wohl doch nicht. Muss jetzt jedes Jahr die Stockrosen fürs Blog fotografieren - dann werden wir ja sehen.

      Löschen
  3. Danke fürs Teilhaben am Glück zum Pflücken !Das Fete de la musique haben wir unweit des Schlesischen Tors mit Samba und Maracatu genossen . Einfach toll !
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  4. .. die wechselnde Blumenfarbe beschäftigt mich ehrlich gesagt auch. Zwar nicht an Stockrosen, sondern in meinem Fall an Clematis, da bei mir dieses Jahr alle dieselbe Farbe angenommen haben.
    blumige Grüsse, Birgit

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!