Freitag, 23. August 2013

Dekostoffe in den Osramhöfen


Schon mehrmals bin ich von Leserinnen per Mail nach guten Einkaufsmöglichkeiten für Dekostoffe in Berlin gefragt worden. Das ist nicht so ganz der Bereich, in dem ich mich gut auskenne, aber ich ahne: Neben den bedruckten Baumwollstoffen von Ikea, die dann die halbe Nachbarschaft auch am Fenster hängen hat, und den Polyesterstores bei Karstadt muss es noch etwas anderes geben. Nur wo? Auf die Mailanfragen hatte ich vorsichtig auf das Dekostoff-Outlet in den Osramhöfen im Wedding hingewiesen – vorsichtig, weil ich den Laden bisher nie besucht hatte, und unbesehen etwas zu empfehlen ist heikel. Vor kurzem führte mich der Weg zufällig an der Oudenarder Straße vorbei, und ich konnte mir das Angebot anschauen.

Und wirklich: die Stoffe im Outlet haben wenig bis gar nichts mit den praktisch-waschbaren Schwedenstoffen und den Gardinenalpträumen aus dem Kaufhaus gemein. In dem großen Raum im Erdgeschoss der ehemaligen Glühbirnenfabrik findet man in hohen Regalen Hunderte verschiedene Stoffe auf Rollen, nach Materialien sortiert. Da gibt es zum Beispiel Pflanzendrucke auf naturfarbenen Leinen, die an die Illustrationen eines botanischen Lexikons erinnern. Oder Tupfenstoffe in verschiedenen Farben, aus Frankreich. Seidenstoffe, uni, mit Webstreifen oder bestickt. Flauschige Polsterstoffe, Gobelin, Stoffe mit transparent-flattrigen aufgenähten Kreisen, einfarbiges Leinen mit unregelmäßiger Webstruktur genauso wie Stoffe mit metallischer Beschichtung. Die Auswahl ist wirklich groß und nicht-alltäglich. Da es sich um ein Outlet handelt ist die verfügbare Menge oft begrenzt, zum Teil handelt es sich um B-Ware mit kleinen Fehlern. Die Preise liegen zwischen ca. 15€ für bedruckte Baumwolle und ca. 45€ für bestickte Seide, wobei viele Stoffe 160cm breit oder noch breiter liegen.

Der offenbar einzige Angestellte erschien nur kurz um mich zu begrüßen und ließ mich dann in Ruhe schauen. Ich finde spontan einiges, das ich mir zuhause am Fenster oder auf dem Sofa vorstellen kann, kaufe aber nichts, denn, wie gesagt, Heimdeko ist nicht mein Metier. Eine Tüte mit 7 Metern petrolblauem Wollstoff wartet seit gut 10 Monaten darauf, von mir in Vorhänge verwandelt zu werden. Daher heute keine Stoffe für mich, aber sollte überraschend Heimtextilbedarf aufkommen, würde ich hier schauen.

Stoff-Wohnkultur-Outlet
Oudenarder Straße 16
13347 Berlin

Geöffnet MO-FR 11-19.00 Uhr, SA 11-15.30 Uhr
Haltestellen Seestraße (U6) oder Nauener Platz (U9)

www.stoff-wohnkultur.de 

In den Osramhöfen gibt es noch einige weitere Outlets, zum Beispiel von MAC (Hosen), Ulla Popken und Marc Cain. Bei Marc Cain schaute ich kurz rein, in der Hoffnung, es werde auch Stoff angeboten. Das war nicht der Fall, und die wenigen, Kleiderstangen herumschiebenden Kundinnen sahen trotz Kaufrausch so unglaublich schlecht gelaunt und gestresst drein, dass ich  schnell wieder ging. Da sieht mans wieder: Nur Selbernähen macht glücklich! Die Sachen aus der Vorsaison kosten ungefähr die Hälfte des ehemaligen Ladenpreises, es gibt neben Kleidung auch Schuhe und Accessoires des Labels.

5 Kommentare:

  1. ich wohne da um die ecke und wusste gar nix von dem laden. 1000 dank für den tipp.
    vlg

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Tipp. Unser Sofa wartet tatsächlich auf einen neuen Bezug und ich wusste nicht wo ich schauen könnte.
    Viele Grüsse, Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Hallo!
    Ich kenne in Berlin noch den Großhandel Stoff-Berger in der Potsdamer Str. 68, da gibt es alles: BW, Metallic, leder- und Tierfell-Imitate, Nessel in allen möglichen Varianten, Dekostoffe, und alles in sehr großer Auswahl.
    Die homepage-Adresse ist hier: http://www.gebrueder-berger.de/. Da steht auch, dass sie gerade African-Wax-Stoffe haben *schluchz* - ich wünsche mich grade sehr nach Berlin!
    Grüße aus Bayern, Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da will ich demnächst unbedingt mal hin, der Laden steht schon lange auf meiner Liste! Das liest sich, als wäre es ein zweiter HüCo, nur nicht so weit weg.

      Löschen
  4. Schön zu hören, dass es den Laden noch gibt. Da kaufte ich vor ein paar Jahren den Stoff für meinen Wohnzimmer-Vorhang (Jab-Anstoetz) und er gefällt mir immer noch.
    Da muss ich gelegentlich auch mal wieder hin. Vielen Dank für den Bericht. Der Wedding liegt für mich auch nicht so auf der Strecke.
    Gruß schurrmurr

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!