Dienstag, 4. März 2014

Wochenrückblick: Sewing Bees überall und jede Menge neue Schnittmusterhefte

Nach dem Urlaub kommt die Erkältung und nach der Erkältung die Frühjahrsmüdigkeit, jedenfalls gab es hier schon länger keinen Wochenrückblick mehr. Ich nähte zuletzt ein bißchen trödelig am Nichts-für-Lemminge-Projekt herum, das jetzt aufs Fotografieren wartet. Von Wollstoffen und Wintersachen habe ich langsam genug, aber es gibt noch keine Frühlings- oder gar Sommernähpläne, die sich aufdrängen würden. Am Sonntag haben wir wieder Nähkränzchen, dann werde ich doch noch einmal Wolle nähen, aber als Zugeständnis an den Frühling wenigstens nichts Schwarzes oder Dunkelgraues.

Am Sonntag bummelten wir an der Spree entlang durch Mitte. Auch wir Hauptstadtbewohner kennen längst nicht jede kleine Straße, durch manche Gegenden fährt man immer nur schnell durch ohne anzuhalten, oder man unterquert sie mit der U-Bahn. An der Friedrichsgracht hinter dem Auswärtigen Amt war ich zum Beispiel noch nie, und dass es dort die älteste Brücke Berlins, eine kleine Klappbrücke von 1798 gibt, wusste ich auch nicht. Das Gesicht an einem Anbau des ehemaligen DDR-Bauministeriums ist Teil eines Kunstprojekts des französischen Street-Art-Künstlers JR, der letztes Jahr anlässlich einer Ausstellung hier in der Stadt einige Gebäude so tapezierte. Den Ursprungszustand und die anderen Bilder der Reihe sieht man hier, die Webseite von JR mit Bildern aller seiner Kunstprojekte findet sich hier.  

Selbermachlinks der Woche


Mit dem Frühling erscheint traditionell auch eine Flut der Schnittmusterhefte: Die Vorschau auf das Burdastyle-Aprilheft verheißt einige schöne Kleider, aber auch Overalls und mit Overalls geht es auch in der Vorschau auf die Frühjahrs-Easy-Fashion weiter. Während mir im Märzheft fast nichts gefiel, scheintHeft 4/2014 trot Overalls wieder ergiebig zu werden. Außerdem ist schon seit einer Woche die Frühjahrsausgabe Simplicity-Meine Nähmode zu haben. Dark and sweet hat großartigerweise wieder die Simplicity-Schnittmuster herausgesucht, die das Heft enthält.

Auch eine zweite Ausgabe der Meine Boutique - Italienischer Stil sichtete ich letzte Woche am Kiosk. Es handelt sich um eine deutsche Übersetzung der italienischen La mia boutique , diesmal anscheinend der Januar-Ausgabe voller Mäntel und Steppjacken. Das begeisterte mich so wenig, das ich das Heft im Laden ließ - online finden sich leider überhaupt keine Bilder, nur das Titelbild der italienischen Ausgabe.

Großartiges Vergnügen im passiven Nähen bot in den letzten zwei Wochen die neue Staffel des Great British Sewing Bee (Folge 1 hier, Folge 2 hier bei youtube). Habt ihr schon eine Favoritin? Ich tippe ja, dass Heather zum Schluss das Rennen macht - ihre Verzweiflung im Teaser zu Folge 3 ("This is going to be a complete disaster. I want to drown in a bucket of gin.") ist bestimmt nur dazu da, um diese Fährte zu zerstreuen. Obwohl, so übermäßig offensichtlich wie in der ersten Staffel, als die spätere Gewinnerin Ann allen anderen haushoch überlegen war, so offensichtlich ist es ja diesmal nicht. Aber ist es nicht komisch, dass die Kandidatinnen entweder einfallsreich oder gute Schnittmuster- Umsetzerinnen sind? Tamara, Cerina und Lynda sehe ich deshalb auch ziemlich weit vorne, Chinelo hat zwar bei weitem die originellsten Ideen, aber keine Erfahrung im Nähen nach Schnittmuster, und das ist es nun einmal, worum es im Wettbewerb geht. In ihrem neu gestarteten Blog zeigt sie, wie das schulterfreie Schleifenoberteil aus der zweiten Folge gemacht wird, indem die Körpermaße auf ein Hemd übertragen werden. Spannend! (Eine Übersicht der Kandidatinnen mit Links zu ihren Blogs oder Websiten hier.)

Eine französische Version der Sendung wird übrigens gerade aufgezeichnet, für eine amerikanische Pilotsendung wird gecastet. Ich wage mir nicht vorzustellen, was das deutsche Fernsehen aus dem Format machen würde, womöglich mit der unvermeidlichen Heidi Klum als Moderatorin. Oder Verona Pooth, die hat doch gerade nichts zu tun? Sie entwarf 2006 ein Dirndl für Burda, wurde in Heft 9/2006 an einer Nähmaschine sitzend abgebildet und könnte damit schon als Expertin durchgehen.

Aber auch ohne Sewing Bee im Fernsehen mehren sich bei uns die Angebote für Stoffe und Zubehör, nur dass in erster Linie die Kissenbezugs- und Kindersachennäherin angesprochen werden soll. So auch bei der Stoffmesse Hamburg am vorletzten Wochenende, wie Katarina resümierte. Wir Nähnerds sind eben doch eine Minderheit.  

29 Kommentare:

  1. Oh, Gott, Verona Pooth, alles nur das nicht. Fast wäre mir rausgerutscht, dann lieber Heidi Klum, ist aber nicht wahr. Eigentlich kann ich mir das nur irgendwo auf arte oder sat3 oder so vorstellen, denen ist sowas aber bestimmt zu hausfrauenverdächtig.

    Ich tippe ja auf Tamara (heißt die so?), selbst wenn sie mir nicht unbedingt am sympathischsten ist. Die Männer tun mir so leid, kann es wirklich sein, dass es überhaupt keine fitteren Hobbyschneider gibt? Vermutlich keine die sich trauen in so einem Format aufzutreten.

    Chinelo finde ich am interessantesten, weil mir ihre Zuschnitttechnik imponiert (so möchte ich das auch mal auf Maß können!). Schade, dass sie nicht so viel Erfahrung mit Schnittmustern hat (eigentlich ja nicht schade, aber im Rahmen der Sendung leider ein bisschen hinderlich).

    Auf jeden Fall echt eine schöne Sendereihe, mal wieder.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bestimmt gibt es sehr viel mehr fittere Hobbyschneider, männlich und weiblich, aber das Casting war bestimmt so ausgelegt, dass von jeder Stufe jemand dabei ist. Sonst bekäme man ja von Anfang an nur die ein bisschen langweilige Perfektionsnäherinnen mit 40 Jahren Erfahrung zu sehen. Denke ich mir jedenfalls so.
      In D könnte ich mir das schon auch vorstellen, Fashion Hero ging ja minimal in diese Richtung. Moderatorin dann die Allzweckwaffe Barbara Schöneberger.
      Auf jeden Fall ist es so spannend, zuzuschauen. Und ich hoffe mal, Chinelo bleibt noch möglichst lange dabei.

      Löschen
    2. Es kommen ja auch nur die ins Fernsehen, die das wollen und sich bewerben - ich würde mich z. B. nicht für so eine Sendung bewerben. Wobei mir die Männer wirklich ein bißchen wie Zählkandidaten vorkamen, zumindest Cliff und Simon. Was die fabrizierten sah nicht so aus, als hätten sie vorher schon mal Kleidung genäht.

      Löschen
  2. Wenn ich noch ergänzen darf: es gibt noch ein neues Ottobre-Heft.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  3. Ach, Lucy-vielen Dank für deine detaillierte Ausführung.
    Und danke für deine Links bezüglich der Sendung. Ich hatte vor einer Woche schon mal geschaut, aber nur die Trailer gesehen. Super!
    Ich werd nun gleich mal gucken.

    LG Claudi

    AntwortenLöschen
  4. Ich würde eher auf Enie von de Meiklokjes (?) als Moderatorin tippen. Amelie Fried näht übrigens auch, das stand mal in einer Carina.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Gott. Bei Enie krieg ich beim Zuschauen schon immer ADS.

      Oder der Joop, macht der nicht auch irgendwas im Fernsehen jetzt?
      Ha, gefunden: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/der-retter-von-germany-s-next-topmodel-gebt-wolfgang-joop-eine-eigene-show-12827446.html

      Löschen
    2. Da kommt er ja supergut weg. Ich habe dieses Jahr noch keine Folge von GnTM gesehen, aber wenn er das so gut macht, dann kann er ja den Patrick mimen. Mae wird wahrscheinlich dann Dagmar Billy ersetzt, denn burda würde bestimmt in einer deutschen Produktion die Finger drin haben. Wäre ja auch richtig.

      Löschen
    3. Ihr seid Top! Jetzt müsste man nur noch wissen, an welche Fernsehproduktionsfirma man eure Vorschläge weiterleiten sollte.

      Löschen
  5. Dann bin ich ja froh, dass nicht nur mich die Frühjahrsmüdigkeit gepackt hat. Mir geht es genauso wie dir, ich hab keine Lust mehr auf Wintersachen nähen und tragen, aber so richtig in Frühjahrslaune bin ich auch noch nicht. Da kommen deine Selbermachlinks wie gerufen für Inspiration. Vor allem auf die Folgen von Sewing Bee freue ich mich, dazu bin ich bis jetzt noch nicht gekommen.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  6. Vielen vielen Dank für die "Sewing Bee"-links, ich liebe die Sendung!!! Bin gespannt und muss jetzt erst mal gucken ;-)
    LG
    Ulli

    AntwortenLöschen
  7. Nähnerds! Was für ein schöner Begriff. Und was für ein schöner Wochenrückblick. Irgendwie scheint die Frühjahrsmüdigkeit weite Teile der bloggenden Bevölkerung ergriffen zu haben. Schön zu wissen, dass man nicht allein so träge durch den Tag schlurft.
    Ich versuche mich gerade wieder aufzurappeln auf und schmeiße morgen den Schredder im Garten an. Das sollte mich aufwecken!
    Und es gibt eine Nähshow!? Das wusste ich noch gar nicht - und schaue es ich mir gleich mal an.

    Danke für die vielen Infos. LG von Kirstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt schauen! Und die Folgen der ersten Staffel vom letzten Jahr sind auch noch alle auf youtube, das kannst du dann gleich hinterher gucken. Falls der Schredder alleine nicht wirkt.

      Löschen
  8. Juhui, Overalls, Dinge die die Welt nicht braucht. Die neue Burda gefällt mir auch sehr sehr gut, wobei ich ja die Märzausgabe auch ganz schön fand :) Die neue Mia Boutique habe ich noch nicht angeschaut, aber Steppjacken klingen schon einmal nicht verlockend. Ich finde es sehr spannend zu sehen, wie anders der italienische Kleidungsstil ist, auch in den Nähzeitschriften.

    Deine Wochenrückblicke lese ich sehr gerne- dir wünsche ich gute Besserung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Lottie! Mir gehts schon wieder ganz gut.

      Löschen
  9. Dein Tip mit den sewing bees war super! Ich habe einen Teil der ersten Folge gesehen, dann war mein iPad "besetzt" von meiner TeenieTochter, die nach anfänglichem Gemaule (waaaas, auf englisch?!) nicht mehr gestört werden wollte... Wenn man sich ein wenig reingehört hat, finde ich es erstaunlich, dass ich fast alles verstehe ;-)
    Danke nochmal und lG,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, sehr gut, gleich den Nachwuchs einbeziehen!

      Löschen
  10. Vielen Dank für die sewing-bee-Links, hab bei der neuen Staffel noch gar nicht geschaut.
    Ogottogottogott, für die französische Ausgabe befürchte ich ja das allerschlimmste! Die Moderatorin machte bis jetzt immer eine Modeberatungssendung auf M6, wir haben das im Sommmerurlaub manchmal geschaut, sehr quietschig-nervig ("tu es maa-gniii-fi-que, ma chérieee")- Verona Pooth wäre dagegen geradezu sachlich und sicher amüsanter :-))
    LG von Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach du liebe Zeit! Das ist ja an der englischen Sendung gerade das Angenehme, dass da nicht ständig übertrieben gequietscht und gelobt wird. Aber vielleicht muss eine Sendung für das französische Fernsehen so sein? Wir können wohl gespannt sein, wie das Konzept für F und USA modifiziert wird.

      Löschen
  11. Das hast du super geschrieben! :)
    Danke für die Links zu den Frühjahrs-Schnittmagazinen. Werde gleich mal reinschauen...
    G.B.Sewing Bee ist fantastisch, nur vergesse ich oft, es zu gucken. Werde mir gleich deinen Link zu YouTube bunkern und eine Erinnerung für heute nachmittag starten :)
    Eine deutsche Version davon? Ich befürchte ebenfalls Schlimmes, was die Moderatoren anbelangt...
    Lieben Gruß
    dani

    AntwortenLöschen
  12. die burda hab ich endlich abbestellt...und was ähnliches ist hier nicht in sicht...und dank deiner perfekt gesetzten links schau ich mir jetzt the great british sewing bee an ! toll danke !

    liebe grüße
    stella

    AntwortenLöschen
  13. Mal wieder drei Daumen hoch für Dein Posting. Ich werde nachher auch die GBS wieder weiterverfolgen - immernoch sehr gespannt, ob das mit dem Gewinner nicht doch noch eine Überraschung werden könnte... ? :)
    Ich schick Dir ein paar Frühlingsgefühle!
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ist noch nichts wirklich entschieden, würde ich auch sagen - und wer weiß, was da noch kommt...

      Löschen
  14. In den ersten beiden Folgen von GBSB hat Heather bei der Schnittmusteraufgabe den ersten Platz gemacht und Tamara bei der Freestyleaufgabe. Sagen wir mal so: Technik kann man lernen und verbessern, aber spontane Kreativität nicht. Und Tamaras Rock stand dem von Heather in nichts nach.
    Ich denke, Cerina hat auch gute Chancen. Ihr Top mit den Motorrollern, das Matrosenkleidchen und der Pyjama waren doch super!

    Insgesamt finde ich das Näh-Niveau deutlich anspruchsvoller als in der ersten Staffel. Ich bin sehr gespannt, was da noch alles kommt. Schön, dass es diesmal auch deutlich mehr Folgen sind.

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das finde ich auch, Henriette. Und vor den einzelnen Aufgaben wird dieses Mal genauer erklärt, worauf es dann bei der Bewertung ankommt, damit die nicht nähenden Zuschauer das überhaupt nachvollziehen können. Ich bin auf die kommenden Aufgaben auch sehr gespannt!

      Löschen
  15. Ich stimme in allen Näh-Äußerungen zu.
    Ich kann mich noch nicht durchringen, die zweite Staffel Sewing Bee zu gucken. Dann bin ich immer so angefixt, dass ich die nächste Folge gar nicht abwarten kann und ganz hibbelig werde!
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  16. Wie schön, dass Sewing Bee hier auch so begeistert geschaut wird, ich bin süchtig danach. Allerdings finde ich ab Folge 3 nichts mehr auf youtube, bis auf einen ganz seltsamen link, in dem wohl alle Folgen zu finden sind, da muss man aber erst Fragen beantworten und wird dann freigeschaltet, das ist mir zu suspekt. Hat das schon jemand ausprobiert?

    AntwortenLöschen
  17. Ich habe beim Suchen nur einige sehr obskure Seiten gefunden, wo man das angeblich ansehen kann, daher habe ich mir die dritte Folge über die BBC-Mediathek angeschaut, hier: IPlayer

    Um das aus Deutschland ansehen zu können, braucht man einen Service, der den Zugriff über einen server in GB umleitet. Ich hatte mir dazu die kostenlose Version von Okay freedom installiert (Okay). Bißchen nervig ist, dass das Programm ständig ausgeschaltet werden muss oder fragt, ob man mehr Datenvolumen dazukaufen will, kann man aber alles wegklicken.

    Es müsste aber auch mit Hola gehen, das gibt es als Browser-Plugin für Chrome und Firefox (Hola). Wäre ich da gleich drauf gekommen, hätte ich das als erstes ausprobiert.

    Das wären meine Tipps - das ist sicher und legal, und lieber die kleine Mühe mit dem Installieren, ehe ich auf komischen Seiten herumklicken muss.

    AntwortenLöschen
  18. Prima, vielen Dank für den Tipp, dann probiere ich das mal. Mir sind die angeboteten Seiten auch zu suspekt.
    Bettina

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!