Sonntag, 1. Juni 2014

Frühjahrsjäckchen Knit-along: Finale der Herzen


Erinnert sich noch jemand an den Frühlingsjacken-Knit-along? Am 20. April war das Finale der fertigen Jacken im MemadeMittwoch-Blog - mein letztes Lebenszeichen in dieser Sache datiert vom 1. April, als ich mit dem Jäckchen kaum angefangen hatte und nach dem Rückenteil und einem halben Vorderteil schon einige Zweifel hegte, was ich da eigentlich daherstricke. Es ging aber zunächst alles glatt, ich strickte weiter, die zusammengenähten Vorder- und Rückenteile passten schon mal, die Ärmel wurden ein paar Tage vor dem Finaltag fertig - und waren viel zu eng. Was ich aber erst feststellte, als ich beide gestrickt und einen davon zusammengenäht hatte. Sehr blöd. Und so verbrachte ich den Finaltag mit Ribbeln.


Was bei der ersten Berechnung der Ärmel eigentlich schief lief, kann ich gar nicht so genau sagen - die Strickschlampenmathematik ist bisweilen keine exakte Wissenschaft. Ich stricke die Ärmel nach einem einfachen Schema: als Bündchen werden Maschen für 25 cm Breite angeschlagen und im Rippenmuster (hier: 2 links, 2 rechts) gestrickt, die breiteste Stelle der Ärmel ist 37 cm breit, die Unteramlänge beträgt 48 cm. Die Zunahmen, um von 25 cm auf 37 zu kommen, werden über die nach Maschenprobe berechnete Anzahl der Reihen gleichmäßig verteilt. Meistens kommt dabei heraus, dass ich in jeder fünften Reihe an jeder Seite ein Masche zunehmen muss. Die Abnahmen  für die Armkugel stricke ich dann nach einer Anleitung für eine Armkugel bei ähnlicher Maschenprobe wie meiner, und meistens kommt das dann alles hin. Dieses Mal nicht, also nicht nachmachen. Ich werde meine Strickschlampen-Routine noch einmal überdenken müssen!


Das zweite Stricken der Ärmel war dann, wie erwartet, mäßig spaßig, aber doch verhältsnismäßig schnell erledigt. Letzte Woche fand ich im Nähkontor nach sehr viel Suchen und Dank sehr geduldiger Hilfe von Elke auch noch perfekt passende Knöpfe. Und so bin ich nach dem Motto Ende gut - alles gut doch noch ganz zufrieden, trotz der Umwege. Im Finale der Herzen sammelt Meike heute noch die Strickergebnisse der Nachzüglerinnen - vielen Dank!

Hier noch schnell die technischen Daten, vor allem für mich selbst zum Erinnern:

Strickmuster selbst (schlecht) berechnet, glatt rechts und Musterstreifen mit einem durchbrochenen Zopf, Bündchen unten 2 links, 2 rechts verschränkt, Äfmelbündchen 2 rechts, 2 links.

Material 350g Drops Cotton Merino Marineblau, Farbe 08 (in Wirklichkeit ein tiefes, sattes Dunkelblau, dunkler als auf den Bildern).

Nadelstärke 3,5

23 Kommentare:

  1. Aber wunderschön ist sie geworden. Ich glaube, ich muss sie dir nachmachen. Ich finde das sehr schick, dass das Ajourzopfmuster nur neben der Knopfleiste ist. Meine Jacke, die ja quasi komplett aus dem Muster besteht ziehe ich kaum noch an, weil sie einfach nicht mehr schön ist. (Was will man auch von einem Riesenknäuel Polyester für 5€ erwarten? Aber war ja meine erste richtige Strickjacke.) Aber das Muster an sich finde ich immer noch sehr toll.
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Ach schön-ich habe öfter mal an dich gedacht und mich gefragt, ob du das Jäckchen eigentlich fertig gestrickt hast und da ist es ja.
    Prima, dass es letztlich funktioniert hat. Ribbeln ist zwar lästig, aber man vergisst ja die doppelte Arbeit, wenn das Ergebnis überzeugend ist. Gut sieht dein Jäckchen aus, die Farbe gefällt mir, die Knöpfe sind sehr hübsch und die Zöpfe rechts und links der Blende machen sich sehr gut.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Gute am Stricken ist ja, dass man es zur Not sogar 2-3mal neu versuchen kann...

      Löschen
  3. Hihi, ich kann mich noch seeehr gut erinnern! Hier liegt ein Frühlingsjäckchen, das vermutlich auf's vollständige Aufribbeln wartet. Muss noch mal die Stricklieseln im Kurzwarenladen befragen....
    Aber wenn Du nun zu einem guten Ende gefunden hast, ist es doch toll.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  4. Ein sattes Dunkelblau-hachz-finde ich so schön !Deine Strickschlamperei beschert dir aber ein klasse Ergebnis-tolles Muster.

    AntwortenLöschen
  5. Und wirklich passende Knöpfe! Schöne Jacke, viel Freude beim Tragen, lg ottilie

    AntwortenLöschen
  6. Schön, dass die Jacke fertig ist! Das Muster neben der Knopfleiste finde ich sehr inspirierend. (Nach der Jacke ist vor der Jacke und bei mir steht ein Karton Wolle...)
    Ich wünsche Dir viele Gelegenheiten und gute Kombinationen mit deinem Frühsommerjäckchen!
    LG, Luise

    AntwortenLöschen
  7. Die ist aber richtig schön geworden!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Die Mühe hat sich gelohnt, die jacke ist toll geworden!
    Lg poldi

    AntwortenLöschen
  9. so eine tolle jacke...viel freude wünsche ich dir beim ausführen!!
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  10. Zu enge Ärmel, die schon fertig sind, ist aber auch gemein! Schön, dass du trotzdem drangeblieben bist. Ich finde die Jacke unglaublich schön! Überlege auch schon die ganze Zeit wegen einer Jacke in glatt rechts und einem Musterstreifen an der Knopfleiste. Vielleicht auch noch in der Mitte vom Ärmel. Deinen Musterstreifen finde ich ganz entzückend. Liebe Grüße, Chrissy

    AntwortenLöschen
  11. Die Jacke ist toll geworden und ich hatte sie beim Finale auch irgendwie vermisst, weil ich neugierig war ,wie unsere ähnliche Idee dann umgesetzt aussieht. Wolle, Muster und Farbe passen einfach genial zusammen. Das mit den Ärmeln ist natürlich ärgerlich, dem Problem gehe ich ja mittlerweile mit der Ärmel von oben anstricken Methode aus dem Weg, da kann man schon das erste Mal probieren, wenn die Armkugel fertig gestrickt ist.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Ärmelmethode muss ich unbedingt auch mal ausprobieren. Wiebke strickt ihre Jacken so, und die werden ganz wunderbar. Mir ist das nur mit den verkürzten Reihen noch nicht ganz klar, aber ich schätze, wenn mans einmal gemacht hat, ist das gar kein Problem mehr.

      Löschen
  12. Ende gut, alles gut, oder? Und das Jäckchen ist nun mal wunderschön. Ich bin jedenfalls schon zu dreiviertel zur Schlampenmethode bekehrt ;-)
    Liebe Grüße
    Constance

    AntwortenLöschen
  13. Hach, Frau Nahtzugabe, schon wieder eine Jacke, die ich ganz ähnlich nachstricken muß. Hoffentlich verwechselt man uns nicht, wenn wir wie Zwillinge aussehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie gut, dass du blond bist und ich nicht!

      Löschen
  14. Das Jäckchen ist ja sehr hübsch geworden! Ich bin moment ein großer Fan von dunkelblau, und das Muster ist ja noch dazu wirklich toll :)
    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
  15. Das Muster ist toll und die Mühe des Neustrickens hat sich ja dann doch gelohnt. Ich musste auch die Erfahrung machen, dass die Oberschlampenmethode nicht immer funktioniert. Dafür sind wir Strickschlampen sehr flexibel und geben selten auf.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe! "Strickschlampen geben niemals auf" ist ab jetzt mein Motto.

      Löschen
  16. Hallo Lucy!
    Ich bin gerade auf der Suche nach Angaben, wie viele Maschen man für die vordere Blende einer Strickjacke aufnimmt. Eine pro Reihe? Oder lieber etwas weniger? Deine Blenden sehen immer so schön gerade aus - weder zusammengezogen noch wellig.
    LG,
    Luise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Eine Hausfrau hat das im Gefühl". Eine Masche pro Reihe ist m.E. eher zuwenig - das zieht sich dann beim Abketten zusammen, es hängt aber auch davon ab, wie fest man strickt, welche Garnstärke bei welcher Nadel etc.. Ich schätze bei mir sind es meistens so um die 2 Maschen auf 3 Reihen. Ich probiere aber bei jeder Jacke wieder neu herum, bis ich das richtige Verhältnis habe, also ich nehme "nach Gefühl" Maschen auf, stricke die Blende und schaue dann, ob das passt, wenn nicht, mache ich es wieder auf und nehme nochmal neu Maschen auf. Oft brauche ich mehrere Versuche. Daher habe ich leider keine Faustregel, aber so eine Blende ist ja relativ schnell gestrickt, daher geht es auch mit Versuch und Irrtum. Bei der zweiten Blende weiß man dann ja die Maschenanzahl.

      viele Grüße! Lucy

      Löschen
    2. Na, dann bin ich ja gespannt, wie der Hausfrauentest bei mir ausfällt :-)
      Ich werde berichten! Danke für deine Antwort!
      Liebe Grüße,
      Luise

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!