Samstag, 19. Juli 2014

Wochenrückblick

Hallo aus dem tropischen Berlin! Ich hatte in letzter Zeit viel um die Ohren, daher gab es eine Weile keine Wochenrückblicke und keine Linktipps.

Die Bilder sind auch schon vom Anfang des Monats: So sieht der Fernsehturm vom Klunkerkranich aus, der Dachgartenbar auf dem obersten Parkdeck der Neukölln Arkaden, eines Einkaufszentrums am Rathaus Neukölln. Morgens zum Frühstücken (wenn man einen der beiden Tische im Schatten kapern kann) oder abends ein prima Ort, um Besuch mit einem grandiosen Blick über die Stadt zu beeindrucken. Tagsüber gibt es dachgartentypisch nicht das kleinste bißchen Schatten, was möglicherweise den Vorteil hat, dass der Kaffee niemals kalt wird. 

Die Baumscheibe vor dem Haus hat sich prächtig entwickelt - so prächtig, dass mich Nachbarn fragten, welchen Geheimdünger ich verwende. Die Stockrosen hatte ich vor ein paar Jahren aus gesammelten Samen aus dem Schlosspark Sacrow selbst gezogen, die Farben waren daher eine Überraschung, der ich seit Wochen entgegenfieberte. 

Neues vom deutschen Sewing Bee



Und wer schaute mich an, als ich vor gut einer Woche die Berliner Zeitung aufschlug? Der Designer Guido Maria Kretschmer (Shopping Queen) plauderte im Interview über seine Nähanfänge mit gefärbten Bettlaken und ich dachte beim Lesen: meine Güte, er ist einer von uns! Er ist ein Nähnerd! Und es ist wohl nicht zuviel spekuliert, dass Kretschmer an der deutschen Version des Great British Sewing Bee beteiligt sein wird. Auf die Frage nach einer neuen Fernsehshow, in der es um individuell passende Kleidung gehen könnte, antwortete er: 

So etwas wird kommen, ich habe ein wunderschönes Angebot von meinem Sender. Auch deswegen bin ich heute froh, dass ich den Schritt ins Fernsehen gewagt habe. Viele haben damals gesagt: Guido, wie kannst du nur! Aber ich will Leute erreichen. Es ist Democratic Couture, wenn man etwas selber machen kann. [...] Selbermachen zeigt, was Mode kann.

Der letzte Satz - "Selbermachen zeigt, was Mode kann" - ist ja schon fast ein Kalenderspruch zum Nachsticken und über-die-Nähmaschine-Hängen. Warten wir also ab, was das Privatfernsehen, vermutlich ja also Vox, aus dem britischen Format macht.

Bis zum Sendestart könnte man noch das eine oder andere nähen. Zum Beispiel einen einfachen ausgestellten Rock mit dem kostenlosen Downloadschnittmuster von tessuti fabrics aus Australien. Oder den neuen Schnitt von Grainline Studios aus Chicago: Alder ist ein lockeres, ärmelloses Hemdkleid mit einem vorne kürzeren, hinten längeren Saum, einem Detail, das mir zur Zeit besonders gefällt.  

Brauchen Selbermacherinnen in großen Größen ihr eigenes Biotop? Auf den ersten Blick hätte ich da so meine Zweifel, denn Nähtechniken sind unabhängig von der Kleidergröße. Das Curvy Sewing Collective gefällt mir aber trotzdem außerordentlich gut. In dem Gemeinschaftsprojekt von sieben Nähbloggerinnen gibt es Schnittmusterbesprechungen, Tipps für Schnittänderungen, Anleitungen fürs Gradieren von Schnitten über die angebotenen Größen hinaus und bald auch Sew-alongs. "When a woman makes something she loves that fits her body impeccably, self-confidence shines through", schreiben die Initiatorinnen. Es geht nicht um "kaschierende" Zelte für Dicke, es geht darum, gut passende schöne und persönliche Kleidung unabhängig von der Kleidergröße herzustellen. Die Seite ist sehr inspirierend und sicher eine gute Starthilfe für Selbermacherinnen, denen bisher noch der Mut und die Mittel fehlten, die tollen Schnitte, die man von den Nähbloggerinnen mit Standardfigur kennt, für sich zu adaptieren. Selbermachen zeigt, was Mode kann - Guido sagte es ja schon.

12 Kommentare:

  1. schön das du das curvy sewing collective in deinem wochenrückblick eingebaut hast..!
    ich habe schon seit einiger zeit verfolgt was die so treiben und finde das was ich sehe richtig gut !

    und ich könnte dir für die folgenblüten gerne noch andere stockrosenfarbensamen schicken..ich hätte mehrere gelbs im angebot....und ringelblumen wären ja auch sehr dankbar...

    liebe grüße
    stella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gelb? Nicht schlecht! Ich wüsste nur ga nicht so recht, wo ich die noch unterbringen sollte, da müsste ich die nächste Baumscheibe kapern.

      Löschen
  2. Sonntagmorgen mit Brötchen und Kaffee sowie dem Wochenrückblick von "Nahtzugabe" - und der Tag beginnt perfekt.
    Ich lese deine "Kolumne" so gerne. Sie zeigt mir Wege/Internetseiten, die ich alleine nicht gefunden (Den Hemdblusenschnitt finde ich äußerst reizvoll.) und gibt kleine Einblicke von Berlin, die ich nicht vermutet hätte.
    Ich könnte mir auch vorstellen, dass "charming" Guido für die Sewing Bee eingeplant ist. Ich mag ihn ganz gerne, nur muss er aufpassen, dass seine Marke nicht inflationär wird. Guido hier, Guido da, Guido überall!
    Viele Grüsse aus dem heißen Nordhessen (Nein, ich werde jetzt nicht über das drückende und schwüle Wetter klagen!)
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Martina! Diese Mutter-Tochter-Sendung von Guido soll ziemlich trashig gewesen sein, habe ich gehört, ein Fall von "besser nicht".

      Löschen
  3. Schöner Rückblick und danke für das Interview mit Kretschmer, seine Worte gefallen mir sehr gut...Das Hemdkleid hat was, löst bei mir keinen "so was hab ich schon oft gesehen" - Effekt aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das geht mir bei dem Kleid auch so. Sowas kann ich zwar nicht wirklich gut tragen - aber das Design gefällt mir sehr.

      Löschen
  4. Guido als deutscher Patrick Grant! Das wäre großartig und beinahe schon die halbe Miete für ein einigermaßen gelungenes und interessantes Format.

    Die Stockrosen sehen fantastisch aus, "meine" in unserem Garten sind dieses Jahr nicht sooo toll geworden, was wahrscheinlich an den schwierigen klimatischen Bedingungen diesen Sommer liegt.

    Viel Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube die Stockrosen brauchen zwischendurch an und an ein Jahr Pause, in dem sie nicht blühen. Zwei Baumscheiben weiter wachsen auch welche, die von jemand anderem gepflegt werden - die waren letztes Jahr ganz toll, dieses Jahr sind die Pflanzen ziemlich klein und blühen z. T. gar nicht, obwohl sie duch den kurzen Winter ziemlich früh ausgetrieben sind. Wahrscheinlich machen meine nächstes Jahr auch Pause.

      Löschen
  5. Ich freue mich auch, stets von Dir auf dem Laufenden gehalten zu werden, danke! Vermutlich wird das sewing bee Format also auf einem RTL Sender laufen. Na, bleibt spannend für die Nähnerds... lg ottilie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich vermute bei Vox - wie Shopping Queen. Dass die zu RTL gehören, war mir gar nicht so klar.

      Löschen
  6. Hach, wenn Guido das macht dann wäre ich ja fast doch noch ein bisschen traurig mich nicht beworben zu haben - ich finde den wirklich charmant! :)

    AntwortenLöschen
  7. Interessante Nneuigkeiten, gut, dass du uns immer so fit machst! danke! VG kaze

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!