Mittwoch, 29. April 2015

Die Culotte: Clown oder Couture, Amish oder Avantgarde?


Etwas Ungewöhnliches ist passiert: zum allerersten Mal seit Urzeiten interessiert mich ein modisches Kleidungsstück, das in unserer kleinen Stadt sogar schon die Schaufenster von H&M und Konsorten erobert hat. Die Culottes, früher Hosenröcke genannt, beenden das Einerlei der skinny Jeans, das in den letzten Jahre dazu geführt hatte, dass ich die Hosenmode als für mich nicht relevant abgespeichert hatte.

Ich wäre gar nicht darauf gekommen, dass ich einen Hosenrock brauche, wären nicht a) in den letzten Wochen unheimlich viele Hosenrockschnitte neu erschienen und hätte man b) diese Schnitte nicht schon sehr bald an vielen Bloggerinnen sehen können. Hosenröcke scheinen gerade bei vielen einen Nerv zu treffen, ein Lemming-Phänomen wie manche Kleiderschnitte.

Ich habe den Schnitt 126 aus Burdastyle 3/2015 ausprobiert, aus einer schwer fallenden Leinen-Viskosemischung mit Fischgratstruktur (Stoff&Stil Sale, gibt es nicht mehr). Die vorderen, übereinander liegenden Falten änderte ich nach dem Vorbild von Max Lau in zwei tiefe einseitige Falten um, die ursprüngliche Faltenkonstruktion fiel nicht so schön. Den Schnitt 126 (3/2015) findet man zum Beispiel auch bei Elke (originale Falten, etwas kürzer als meiner).


Aber es gibt ja auch noch andere schöne Culotteschnitte: Elke Grüne Blume stellte gerade ihre zweiten Girl Friday Culottes vor - dieser Schnitt hat einen Seitenreißverschluss und große Kellerfalten. Ebenfalls Kellerfalten, aber gleich doppelte, hat der Burda-Einzelschnitt 6905, den Miss Margerite ausfindig machte. In der Burda 4/2015 erschien noch ein Culotteschnitt, Nr. 113, den man sich genäht bei Wollhellis, bei Verstecktes Pfefferminz und bei Brigitte - Overluck angucken kann.

Brigitte spricht in ihrem Beitrag auch aus, was ich bei der ersten Anprobe befürchtete: Habe ich mir etwa eine Clownshose genäht? Der Grat zwischen Clown und Couture ist schmal. Wobei ich mit falschem, weil zu klobigen und zu flachen Schuhwerk, in meiner Culotte eher wie die hinterwäldlerische Anhängerin einer sehr konservativen Glaubensrichtung wirke.

Mit hohen oder zierlichen Schuhen (auch flache Sommerschläppchen gehen) und einem engen, kurzen Oberteil ist aber alles prima und noch dazu unschlagbar bequem. In den letzten, überraschend kalten Tagen, als ich nicht zu den winterlichen Wollröcken zurückwollte, in Sommerröcken aber gefroren hätte, war die Culotte ein sehr guter Kompromiss. Vollends überzeugt wurde ich die Komplimente meiner nähverrückten Kolleginnen bei Nebenjob 1 im Stoffladen, die sehr begeistert waren - während meine schnittkonstruierende Schreibtischnachbarin bei Job 2 das Teil bis jetzt noch nicht einmal bemerkt hat. Auch das ist gut - hätte ich wie ein Clown oder wie eine religiöse Fundamentalistin gewirkt, hätte sie bestimmt etwas gesagt.


Zu der Culotte trage ich eine kurze Walkjacke doppelreihig geknöpft (Schnitt 123 aus Burda 9/2006), die ich mir gleich im Herbst 2006 genäht hatte und die seither ein Lieblingsteil ist. Und nun bin ich gespannt, ob die Culotte-Mode ein Mikrotrend des frühen Frühjahrs 2015 bleibt, oder ob wir solche Rockhosen auch im Sommer noch sehen werden. Beim heutigen Me made Mittwoch, der Verlinkungsaktion für selbstgemachte Erwachsenenkleidung habe ich keine entdeckt. Aber dafür Sybille im Wickelkleid mit Bildern aus Paris und mehr als 100 Teilnehmerinnen - Reinschauen lohnt sich!

Das Wickelkleid wird übrigens auch das Thema des nächsten Motto-Me made Mittwochs am 13. Mai sein. Zeigt eure Wickelkleider und Pseudo-Wickelkleider und berichtet über eure Erfahrungen mit den Schnitten, damit jede das Wickelkleid findet, das zu ihr passt!

27 Kommentare:

  1. Die Bilder vermitteln den Eindruck du bist größer als 1,75 Meter, trotz der ungewöhnlichen Länge.
    Da ich weiß wie gut sich diese weiten Hosenbeine tragen und wieviel Spaß es macht angesprochen zu werden wenn erst auf den zweiten Blick erkennbar ist was man da trägt, freue ich mich immer wenn ich wieder eine Culotte entdecke.
    Ich sehe keinen Clown, zumal man den richtigen Eindruck erst in Bewegung bekommt und da siehst du bestimmt nicht wie eine Amish aus sondern wie eine moderne Frau.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke - mir macht das Tragen auch Spaß, und ich glaube, wenns ohne Strumpfhosen geht, ist das sicher noch besser.

      Löschen
  2. Ich stehe den burdaculottes leider auch Zwiegestalten gegenüber. Clown und Amish sind aber auch anders. Die Jacke ist toll.
    Lg Sybille

    AntwortenLöschen
  3. Obwohl selbst noch keine genäht, bin ich ein totaler Culottes-Fan. Schade eigentlich, dass sie schon auch bei H&M zu kaufen gibt. Ich glaube zwar nicht, dass sie für Skinny eine Gefahr ist – keine Ahnung, warum sich diese Hosenform so hartnäckig hält - meine Prognose ist aber, dass der Hosenrock uns auch ein Weilchen modisch begleiten wird.
    Übrigens du siehst ganz toll aus! Eindeutig Couture! Tolle Länge!
    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Ja, die Culotte ist schon ein interessantes Kleidungsstück und mich reizt es auch, eine auszuprobieren, demnächst.
    Ich denke auch, dass man für das Styling rund um eine Culotte Fingersitzengefühl beweisen muß, damit sie nicht bieder oder gar clownesk wirkt. Von deiner Version und deinem Styling bin ich schon mal sehr angetan, du siehst auf den Fotos groß, elegant und souverän aus.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Super sieht das aus ! Diesem Thema wollte ich mich dieses Frühjahr auch noch widmen. ..ob culotte an dicken Frauen auch noch Gutaussehend ??;))
    Du siehst jedenfalls echt großartig aus, sehr hip und urban :))
    Großartig !

    Liebe Grüße
    Stella

    AntwortenLöschen
  6. ich hab mir diese culotte (gleicher schnitt, allerdings etwas kürzer als deine) auch schon genäht – trau mich aber ehrlich gesagt nicht auf die straße damit ;-) ich weiß nicht, ob das noch was wird mit mir und culotte …

    lg, catharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, schade - woran liegt's denn? Beim Anprobieren (mit einer längeren Zuhause-Strickjacke und Socken) dachte ich auch: ohje. Aber mit richtigen Schuhen und taillenkurzem Oberteil war der Eindruck gleich ganz anders. Ich hoffe du freundest dich noch mit ihr an.

      Löschen
  7. Nix Clown. Gefällt mir sehr gut. Hast du auch gut kombiniert. Mit kurzer Jacke un den Schuhen. Und auch noch toll recherchiert. Alle Hosenrocknäherinnen können sich bei dir die Infos holen.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  8. Nix Clown - aber überhaupt nix Clown. Die Kombination, die du zur Culottes trägst, finde ich apart. Die kurze Jacke, die "entzückenden Schühchen" und der farbige Schal sind die perfekte Ergänzung zu der Hose.
    Zum Probieren finde ich schwarz optimal. Das ist klassisch und unaufdringlich - ganz im Gegenteil zum Schnitt.
    Die Culottes begann im letzten Jahr ihren "Siegeszug". Ganz vereinzelt fand man sie in den führenden Hochglanzmagazinen, dieses Jahr findet man sie bei Zara & Co. und nächstes Jahr werden C&A und Konsorten zuschlagen. (Meine kleine bescheidene Prognose.)
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  9. hihi, ich wollte auch mit nix clown starten.... also - sieht toll aus!! punkt.
    glg!!
    claudia

    AntwortenLöschen
  10. Also ganz eindeutig: Couture!!! Dein Auftreten ist elegant, schick, Selbstbewusst.
    Ich werde mir sicher auch noch eine nähen, suche aber noch den richtigen Stoff. Deiner fällt schon mal sehr gut.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, man sollte sich einen Stoff suchen, der weich fällt, aber nicht zu dünn ist. Leinen-Viskose-Mischung eignet sich gut.

      Löschen
  11. Gekonnt kombiniert und sehr schick. Ich finde ja die Hosenröcke auch toll, habe aber so eine trübe Erinnerung, dass mir die Teile schon bei der ersten Welle nicht gestanden haben. Dein Vergleich mit den Amish gefällt mir, denn genau da sehe ich die Probleme mit den Hosenröcken,je nach dem was man dazu trägt ist das Ergebnis Hopp oder Top. Bei dir auf jeden Fall Top.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  12. Hat jetzt so gar nix von Clown, find ich. Aber Du bist auch groß, an Dich kann man quasi alles hinhängen, und es sieht gut aus ;)
    Die Kombi gefällt mir sehr gut... vielleicht muss ich doch mal loslegen...
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin allenfalls normal (1,68), nicht groß! Aber aus den Kommentaren hier schließe ich, dass die Culotte streckt, daher ist der Schnitt sicher gut für Kleine geeignet.

      Löschen
  13. Gefällt ganz und gar! Ich finde die Länge richtig gut, kniekurze Culottes mag ich meistens nicht so. Die Schuhe finde ich auch passend, ebenso das rosa Tuch. Das nimmt dem ganzen die Strenge.
    Und solange du auf Dutt und Haube verzichtest, kommt der Gedanke an Amish wohl nicht auf!
    Liebe Grüße!
    Luise

    AntwortenLöschen
  14. Hallo, sehr schön Deine Culotte, auch mit der Jacke.
    auf der Seite von "die modeflüsterin" findet man auch viele Trageinfos für verschiedene Figuren zu dem Thema.
    Viele Grüße und einen schönen 1. Mai wünscht schurrmurr.

    AntwortenLöschen
  15. Ich finde Deine Culotte sehr gelungen. Die Farbe ist klassisch und der Schnitt fällt mit Deiner Änderung schön - ein kleidsames Stück! Ich arbeite gerade an demselben Schnitt und versuche, ihn völlig ohne Bundfalten zu nähen. Denn die ursprüngliche Faltenform fand ich auch ziemlich unförmig. Wenns ganz ohne Falten funktioniert, zeige ich das Ergebnis bald beim MMM (wenns nicht klappt auch - als Warnung :-)
    LG Almut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Version ohne Falten finde ich sehr gelungen - also meiner Meinung nach funktionierts.

      Löschen
  16. Nach Clown sieht die Culotte nicht aus, gefallen tut mir diese Hosenform dennoch nicht. Da das aber ohnehin kein vorteilhafter Schnitt für kleine kurvige Frauen ist, wär sie sowieso nichts für mich - dir steht sie aber durchaus :)

    AntwortenLöschen
  17. Wunderbar! Vielen Dank für die schöne Fotostrecke. Dein Outfit ist super und alle Teile harmonieren perfekt zusammen. Ich will den Culottes-Schnitt auch noch probieren, bin gespannt wie es bei mir ausschaut. Dein Exemplar macht jedenfalls Lust aufs nachnähen. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  18. Eindeutig Couture, was nicht zuletzt an den Schuhen und den leicht transparenten Strümpfen liegt.

    Ich finde die Schuhe nicht zu klobig. An Dir und anderen sieht so ein Hosenrock gut aus, nur bei meinen extrem schlanken Beinen sehe ich damit aus wie die Geiß im Melkeimer - da bleibe ich doch lieber bei 7/8 Hosen, die eng anliegen (nennt man das Skinny?). Vielleicht nähe ich mir sogar Zigarettenhose in 7/8-Länge.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ein guter Punkt: vielleicht ist die Culotte mal ein Kleidungsstück, das sehr Schlanke nicht so gut tragen können? Dafür sehe ich in engen 7/8-Hosen ziemlich gestaucht aus, glaube ich. Ausgleichende Gerechtigkeit.

      Löschen
  19. Schöner Look und schöne Fotos. Du passt auch richtig gut vor das Schaufenster. Die Tasche wurde noch nicht erwähnt, die spielt glaube ich auch noch eine Rolle, sehr gut.
    Ja, ob die Culottes wirklich kommen? Ich glaubs ja nicht. Hier in der Gegend werden die Skinny Jeans eher von den Edel-Jogginghosen abgelöst.
    Den Brunnen hab ich auch erkannt. In der Nähe war dann wohl dieser Dessertladen? Danach muss ich mal Ausschau halten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist der Brunnen am Ludwigkirchplatz, und dort ist auch der Dessertladen, "Zuka".
      Die Edel-Jogginghose in der Maiburda hatte mir sogar auch gefallen, und ich fragte mich, ob es jetzt mit mir zuende geht... Ich bin doch eine Jogginghosenverächterin! Aber wer weiß, was ich dieses jahr noch alles nähe.

      Löschen
    2. In dem Dessertding war früher Schlecker drin...
      Vom Gallery Weekend kann ich berichten, dass Culottes jedenfalls von einigen Artsy-Frauen angenommen werden. Und die Männer dort tragen Joggingshosen, die an der Fessel ganz schmal sind, dazu Blazer. Ggf. auch einen Hut, so einen hohen schwarzen, wie orthodoxe Juden ihn tragen. Sehr interessant.

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!