Samstag, 26. September 2015

Vivienne-Westwood-Sewalong Teil II oder: Erst das Vergnügen, dann die Arbeit


"Das Unwichtigste zuerst", so könnte man meine Teilnahme am Vivienne-Westwood-Sewalong heute bezeichnen. Ich habe nämlich außer einer groben Planung noch nichts vorzuweisen, nähte in den vergangenen 14 Tagen aber erstmal eine karierte Tasche.


Auf die Idee brachte mich Claudia - Bunte Kleider, die heute auch alle Beiträge des Sew-alongs sammelt, sie erwähnte letztes Mal das Stichwort "karierte Tasche", das bei mir eine Assoziationskette auslöste, die bei einem Stoffrest von diesem Rock endete. Das Bedürfnis nach einer karierten Tasche war so dringend, dass ich mit dem Arya-Schnitt von Machwerk sofort ans Werk gehen musste. Die karierten originalen Westwood-Taschen, die es auf der Westwood-Seite gerade im Webshop gibt, gefallen mir übrigens nicht - niemals würde ich mehrere hundert Euro für eine Stofftasche mit Kunstlederhenkeln ausgeben!


Mein Karostoffrest war so klein, dass die Tasche ein paar Zentimeter schmaler ausfiel, als der Schnitt vorgibt, und die Karos vorne und hinten in verschiedenen Richtungen laufen. Der Wollstoff ist mit einem Stück Quiltwattierung hinterlegt und mit ein paar senkrechten Nähten durchgesteppt. Die Henkel bestehen aus schwarzem Wildlederimitat, mit Bügeleinlage verstärkt und nach der Anleitung für Stoffhenkel genäht, die beim Arya-Schnitt dabei ist. Voilà: Eine Stofftasche mit Kunstlederhenkeln, alle Materialien Reste aus dem Bestand, nur die Reißverschlüsse sind neu gekauft.


Nachdem das Dringende somit erledigt ist, konnte ich noch ein klein wenig an die weitere Planung gehen. Dazu gibt es eine hochprofessionelle Zeichnung - getreu der Schlampenstrickmethode - für  eine schwarze Strickjacke mit V-Ausschnitt und langem Bund. Ich möchte den Hauptteil der Jacke aus glattem schwarzem Garn (wahrscheinlich Baby Merno von Drops) stricken und mit einem flauschigen Garn (möglicherweise Drops Kid Silk als Beilauffaden zur Merinowolle) ein Hahnentrittmuster einstricken. Dazu muss ich erstmal ein paar Proben stricken um herauszufinden, welche Größe der Hahnentritt haben muss, um erkennbar zu sein. Falls das Muster gar nicht funktioniert, gibt es abwechselnd glatte und flauschige Ringel.

Die geplante Strickjacke ist allenfalls sehr locker "inspiriert von" Vivienne Westwood, denn bei der Suche nach Bildern von Stricksachen ist mir nichts wirklich Kopierwürdiges untergekommen. Obwohl ich die Jacke mit dem großen Zifferblatt (pinterest-Link) recht nett finde - allerdings würde ich das Zifferblatt aufsticken, nicht aufdrucken.

Bei den Röcken aus Wollstoff mit Drapierung werde ich mich hingegen an einer Kopie versuchen, als Vorbild dient dieser Rock (pinterest-Link), bei dem man Dank gestreiftem Stoff die Konstruktionsweise erahnen kann. Damit habe ich mich aber noch nicht ernsthaft beschäftigt. Möglicherweise legt ja eine andere Sewalong-Teilnehmerin heute schon etwas vor.

Die Sammlung aller Teilnehmerinnen findet sich hier bei Claudia - ich freue mich schon darauf, alles in Ruhe anzuschauen. Mir hat ein Sewalong lange nicht mehr so viel Spaß gemacht, es ist toll, bei jeder Teilnehmerin einen anderen Aspekt von Vivienne Westwood zu entdecken.

29 Kommentare:

  1. Liebe Lucy,

    der Rock ist prima, die Tasche genial :-)
    Taschenmäßig habe ich auch ähnliche Pläne…

    Schöne Grüße
    Hala

    AntwortenLöschen
  2. Wenn einem das tiefste Innere befiehlt: Näh JETZT eine Tasche!, dann muss man dem UNBEDINGT nachgeben. Das schafft schnelle Befriedigung. Und sie ist toll geworden.
    Dann kann man entspannt an die großen Pläne gehen.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das kenne ich auch so gut - nähe JETZT eine Tasche! Du hast mir aus dem Herzen geschrieben. LG Agathe

      Löschen
  3. Hallo, tolle Tasche passend zum Herbst...bereue jetzt,,dass ich mir den Arya schnitt nicht besorgt habe, meine Tasche vom letzten Jahr ist nicht so gelungen.
    LG schurrmurr

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Schnitt ist wirklich gut - die mittlere Größe ist für mich die ideale Tasche, wenn ich etwas mehr Kram mitnehmen muss. Die kleine wollte ich auch immer mal nähen...

      Löschen
  4. Ich hoffe der Rock existiert noch, weil Tasche zum Rock passend, finde ich ziemlich hervorragend.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, den Rock habe ich noch. Bis zu deinem Kommentar dachte ich aber gar nicht daran, dass ich beides zusammen anziehen könnte!

      Löschen
  5. Die Tasche ist einfach nur schön und passt so gut, ich plane auch eine zu meinem Outfit, bin aber nicht sicher, ob ich das zeitlich schaffe. LG Agathe

    AntwortenLöschen
  6. Die Tasche ist ganz wunderbar! Auf Dein Strickwerk bin ich sehr gespannt, das hört sich wirklich gut an und die Garne sind sicherlich sehr kuschelig.
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  7. Genau so eine Tasche möchte ich auch. Nur für mich ist das Taschennähen kein Vergnügen. Dafür brauche ich höchste Disziplin.
    Du hast meinen grössten Respekt.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für dich sicher kein Trost, aber: nach dem 2. Mal geht die Arya ziemlich flott, finde ich. Aber ich verstehe dein Disziplinproblem schon: zum Zuschneiden und vor allem zum Einlage Aufbügeln muss ich mich jedesmal auch sehr, sehr aufraffen.

      Löschen
  8. Sehr tolle Tasche! So eine möchte ich jetzt auch.. ;-) An einer schwarzen Strickjacke aus BabyMerino mit langem Bund stricke ich auch gerade rum. Das Rückenteil und der Bund von einem Vorderteil sind immerhin schon fertig. Ich konnte mich bisher noch nicht entscheiden ob ich die Vorderteile glatt oder mit Lochmuster stricken möchte, und wenn Muster, welches bloß? Auf deinen Garnmix bin ich sehr gespannt! Liebe Grüße, Chrissy

    AntwortenLöschen
  9. Die Tasche ist wirklich gut geworden. Ich habe mir erst gestern, zufällig den Schnitt nochmals im Internet angesehen umd überlegt ob ich ihn nicht doch nähe, mit dem Gedanken spiele ich schon länger. Jetzt glaube ich brauche ich echt auch so eine Tasche in kariert. :)

    Zu Kunststoffhenkel:
    ich war vor Jahren mit meiner Tochter Handtaschen schoppen, und auf meine etwas entsetzte Frage: " ist die Tasche aus Leder oder Plastik?" sagte die Verkäuferin dreist: "das ist Designerplastik" Designerplastik ist ist unserer Familie seither ein geflügeltes Wort.

    Auf das gestrickte Hanentrittmuster bin ich schon gespannt.
    GLG
    Teresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Designerplastik" ist ein genialer Begriff! Den werde ich in meinen Wortschatz adoptieren. Die Szene mit der Verkäuferin kann ich mir bildlich vorstellen...

      Löschen
  10. Ja, kuscheliges Karo ist für den Herbst perfekt- und die Farben fügen sich ja richtig in deine Garderobe ein. Und ja, hofentlich hast du den Rock noch. Die Tasche passend zur Klamotte weist die Näherin mit Liebe zum perfekten Auftritt aus :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie oben schon geschrieben: An Rock-Tasche-Ensembles hatte ich noch gar nicht gedacht, aber das wird selbstverständlich ausprobiert. Schon allein weil ich neugierig bin, ob das jemand bemerkt.

      Löschen
  11. Die Tasche ist toll. Mehr kann ich dazu nicht sagen :-)
    Bin gespannt, was Du noch nähen und stricken wirst.

    Herzlichst

    AntwortenLöschen
  12. Der Einstieg ist dir schonmal mehr als gelungen. So ne karierte Tasche ist klasse. Da ich nicht bei Pinterest bin und deine Ideen nicht sehen konnte( vielleicht liegt es auch an meinem Computer, manchmal kann ich nämlich kurz spingsen) bin ich sehr gespannt auf die Jacke.
    LG karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für die Jacke gibt es auch kein echtes Vorbild, wobei Sybille ein Bild gefunden hat, auf dem die junge Westwood in einer gelben Mohairstrickjacke in einem Sessel sitzt. Das hat sich wahrscheinlich in mein Unterbewusstsein eingefressen.

      Löschen
  13. Zum Rock: Ich hatte ja ähnliche Pläne bin dann aber einen ganz anderen Weg gegangen mit meinem Rock. Bei der Suche nach der Rückseite bin ich auf dieses Post gestoßen: http://blog.cyberdaze.org/2010/08/18/westwood-skirt-muslin/
    Sehr gepannt bin ich wie alles zusammen aussehen wird.
    Schönen Sonntag noch
    Mema

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Link, Mema! Ich hatte ja erwartet, dass auf der Rückseite auch eine Drapierung ist, aber die Abnäher sind auch interessant, und eine Drapierung auf der Rückseite würde man ja sowieso nur plattsitzen.

      Löschen
  14. Finde die Tasche auch supertoll! Herzliche Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  15. All die Jahre, und doch erkenne ich das Karo, denke gleich an den Rock. Tolle Tasche.

    AntwortenLöschen
  16. Die Tasche ist super, gerade mit dem Stoff!

    AntwortenLöschen
  17. Eine karierte Tasche - besonders aus so tollem Karo! - wäre auch eine tolle Bereicherung für meinen Kleiderschrank. Ich bin ein wenig neidisch. ;D

    AntwortenLöschen
  18. Das klingt verführerisch in meinen Ohren: schwarze Jacke mit Hahnentrittmuster. Ich bin mächtig gespannt und strecke schon heimlich meine Klauen aus, um abzukupfern! Darin bin ich gut!
    Und die Tasche ist toll, unwichtiges kann so schön sein!
    Liebe Grüße,
    Luise

    AntwortenLöschen
  19. Hahnentrittmuster und Kuschelgarn klingt nach einem Traum. Da bin ich sehr gespannt, wie sich die Pläne entwickeln. Dazu die tolle karierte Tasche (da bringst Du mich auf Ideen), dazu braucht man fast keinen Rock dazu ;)
    Viele Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  20. Darf ich auch ohne nähblog mitmachen?
    Gruß Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja, für sich Mitnähen kann natürlich jeder - aber zum Austausch braucht man ja ein Medium, wo man Sachen zeigen und diskutieren kann. Bei blogspot ein Blog einzurichten ist übrigens einfach, das geht mit ein paar Klicks und ohne Computerwissen, wirklich!

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!