Montag, 4. Januar 2016

Nähbilanz 2015

Eine Bilanz über die genähten Teile des vergangenen Jahres habe ich bisher jedes Jahr hier im Blog gemacht und auch immer einige gute Vorsätze gefasst - dieses Mal stelle ich fest, dass ich die Pläne und Vorsätze vom letzten Jahr 1:1 ins neue Jahr übernehmen könnte. Den im Rück- und Ausblick 2014/15 erwähnten grünen Trenchcoat werde ich sehr wahrscheinlich in knapp zwei Wochen bei der Annäherung in Bielefeld nähen - und auch das meiste andere habe ich nicht umgesetzt.


Letztlich habe ich nur 15 Teile dieses Jahr fertig genäht, dabei sind aber die Refashion-Projekte für das Buch nicht mitgerechnet. Daher werde ich mich nicht grämen: Das ist ja kein Wettbewerb hier, es kommt sicher auch wieder mehr Nähzeit. In Luzies Jahresrückblick habe ich das passende Stichwort für mich gefunden: Häppchennähen, statt auf große Zeitfenster zu warten.   

Die erworbene und vernähte Stoffmenge hatte ich in den letzten Jahren nicht erfasst, finde die Stoffstatistiken in anderen Nähblogs aber interessant und hatte vor allem keine Vorstellung, in welchen Meterbereichen ich mich selbst bewege. (Zwischenfrage: ist es eigentlich schon mal jemandem gelungen, in einem Jahr mehr Stoff zu vernähen als neu zu kaufen?) Daher habe ich anhand des Notizbuchs, in dem ich die Neuzugänge notiere, die Mengen überschlagen und komme auf einen Zuwachs von 25 Metern. Das könnte mich glatt zu einem Stoffkaufverbot oder zumindest -vorsatz motivieren, aber ich habe den Verdacht (siehe Zwischenfrage), dass das sowieso nicht funktionieren wird. Nur mit den Lagerkapazitäten könnte es 2016 Probleme geben.

Aber nun nach vorne blicken, menschliche und nähtechnische Totalausfälle des letzten Jahres vergessen, und auf ins neue Nähjahr 2016! Als nächstes ist, wie gesagt, ein dunkelgrüner Trenchcoat geplant, außerdem möchte ich endlich den Rock mit den suppentellergroßen Blumen aus dem Vivienne-Westwood-Sewalong zuende nähen - den Stoff hatte ich hier schon gezeigt. Die passende Strickjacke dazu ist auch angedacht, das Material habe ich schon, außerdem könnte sich eine westknits-Mania anbahnen - aber dazu hier in den nächsten Tagen mehr. 

10 Kommentare:

  1. Ein gutes und nähreiches Neues Jahr wünsche ich dir! Hey, wir haben gleichviel Stoff gekauft! :-) Im letzten Jahr hatte ich es glaube ich tatsächlich geschafft, mehr zu vernähen als zu kaufen. Bin dieses Jahr aber wieder gescheitert. Muss anders werden wegen Nähecken-Umzugs und damit einhergehendem Platzmangel ab Herbst.
    Freue mich jedenfalls sehr auf 2016 mit deinem Blog und danke dir für alle Infos, die du so ausgräbst - bin nur in der letzten Zeit etwas kommentierfaul gewesen...
    Dann auf viele schöne Ideen und Zeit sie umzusetzen!
    Und auf bald,
    Nastjusha

    AntwortenLöschen
  2. Eine schöne Statistik :) Ich lese diese Stoffmengen und Projekte bei anderen auch total gerne!
    Und jaaa, ich hab schon im 2. jahr mehr vernäht, als gekauft *g* Meine Zusammenfassung kommt Ende der Woche dann auch noch.
    Auf ein kreatives neues Jahr :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann bin ich mal gespannt, wie du das gemacht hast (sag jetzt nicht:. einfach nichts kaufen!).
      Dir auch ein gutes neues Jahr!

      Löschen
  3. Danke für deinen tollen Blog!!!! Und ich bin beeindruckt, was du alles genäht hast, neben deinem Buch und dem, was du ja noch so machst......Auf deine Rock aus diesem unglaublich schönen Stoff bin ich sehr gespannt. Ich führe bisher noch keine Stoffstatistik, weiß aber sicher, dass ich noch nie mehr vernäht habe, als ich eingekauft habe.....
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Die Stoff Statistik die ich letzten Jahr führte, fand ich für mich ganz interessant. Vorallem die Meteranzahl die ich immer so gekauft habe, haben mich schon sehr geschreckt. ..Ende des Jahres waren es knappe 130m. Vernäht habe ich knapp 100.Allerdinhs brauche ich ja meist doppelt soviel bei meiner Grösse. 1 m Stücke reichen bei mir nicht mal zum Rock...
    Anhand dieser Zahlen habe ich mir vorgenommen nichts mehr zu kaufen, zumindest keine Kleiderstoffe mehr....😈
    Und die patchwork Messe ist erst im Juni....
    Ich bin gespannt wies bei mir läuft....

    Rückblicke sind immer sehr schön, und deine besonders!
    Ganz liebe Grüße
    Stella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du immer doppelt so viel brauchst, dann hast du ja quasi so viel gekauft und vernäht wie ich (allerdings waren das bei dir doch viel mehr Teile, oder?) Naja, das Problem des beständigen Lagerwachstums kann man trotzdem nicht wegdiskutieren, auch wenn ich mir Mühe gebe...

      Löschen
  5. Ein schöner und tröstlicher Rückblick! :)
    Außerdem finde ich ja dass Jacken und Mantel auch deutlich länger länger brauchen als ein Rock, z.B. - von daher ist das ja so eine Sache mit der Statistik, Masse ist ja nicht unbedingt allein das, was man will, oder? Und die Sachen fürs Buch müssen ja wirklich viel Zeit gefressen haben.
    Ich bin mir ganz sicher, dass ich noch nie mehr vernäht als gekauft habe und 2015 war da sicher nicht anders. Da mein Stofflagerplatz aber halbiert werden muss (brauche zusätzlichen Arbeitsplatz) wird sich dieses Jahr daran etwas ändern ...;)
    Ich freue mich auf deine neuen Projekte und überhaupt auf das neue Jahr bei dir auf dem Blog! Es möge ein erfolgreiches und glücklichmachendes 2016 für dich werden, in allen Belangen.
    Liebe Grüße, frifris


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine guten Wünsche - für dich auch das Allerbeste zum neuen Jahr. Und toitoitoi für den Stoffabbau. Ich frage mich, ob ich mir das auch vornehmen sollte, hier ist nicht unendlich viel Platz. Aber immerhin ist heute schon der 7. und es ist noch kein Stoff dazugekommen!

      Löschen
  6. Das ist ja eine spannende Statistik! Ich habe keine Übersicht, wie viel Stoff ich erwerbe, aber gefühlt definitiv zu viel um ihn je komplett zu vernähen. Dir ein erfolgreiches Nähjahr 2016.

    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  7. Deine Stoff-Bilanz hat mich gleich zum eigenen Rechnen angeregt. Man fragt sich, wo immer die vielen Stoffe aller her kommen?
    Dein Blog ist so randvoll mit tollen Informationen, ich bin immer ganz erstaunt, was Du so ausgräbst. Viele Berlin-Tipps habe ich schon bei Dir gefunden und ich freue mich regelmäßig, wenn ein Post von Dir in meinem Reader steht. Ich wünsche Dir ein schönes Jahr 2016 (mit viel Muße) und Erfolg bei Deinen Projekten.
    Liebe Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!