Sonntag, 7. Februar 2016

Summer Shawl Knit along: Material und Anleitung


Die Woche seit dem letzten Treffen des Knitalongs ist (Achtung, Klischee) geradezu verflogen, so dass ich es nicht mal geschafft habe, alle verlinkten Beiträge anzugucken. Ein paar Neuzugänge auf der inneren Strickliste haben sich trotzdem ergeben. Vielleicht stricke ich einfach alles nach, was Monika strickt, denn bei dem schwarz-weiß-grau gestreiften Smooth-move-Tuch, das sie am Freitag postete dachte ich gleich: Sowas will ich auch! Mein Knitalong-Projekt hier ist ja auch von einem ihrer Tücher inspiriert.


Ich stricke Vertices Unite von westknits aus Fine wool von Stoff&Stil in den Farben Melone, Aqua, Dunkelrot, Dunkelgrau und Curry. Das Garn wollte ich schon lange testen, weil die Lauflänge sehr interessant ist: 350 m auf 50 g. Auf dem Knäuel ist die Wolle ziemlich glatt, sie soll aber nach einer kurzen Wäsche flauschiger und voluminöser werden. Die gewaschene Strickprobe im Laden fühlt sich ziemlich gut an, mein angefangenes Tuch ist im Moment noch drahtiger, als mir lieb ist. Mal sehen, wie sich das entwickelt. Falls sich die Wolle bewährt, wäre sie ein gutes Garn für dünne Strickjacken. 


Das ist der Stand. Das erste Segment stricke ich mit Melone und Aqua, ich bin gerade an dem Punkt angekommen, ab dem wieder abgenommen wird. Das meiste entstand beim DVD-Gucken: Die purpurnen Flüsse 1 und 2 (Trotz Jean Reno in der Hauptrolle und - beim 2. Teil - einem Drehbuch von Luc Besson ganz, ganz großer Käse. Eine Verschwörung, vertauschte Kinder, Kung-Fu-Nazimönche - es war so lächerlich. Wenn auch noch Indiana Jones aufgetaucht wäre, hätte es mich nicht gewundert), und Werner Herzogs Fitzcarraldo. Ich erinnere mich später oft noch, in welchen Situationen ich gestrickt habe, für dieses Tuch werde ich nach diesem Anfang ein exquisites DVD-Programm zusammenstellen müssen. Als nächstes also wieder einen Trashfilm...

Der Stand der Mitstrickerinnen wird hier bei Monika gesammelt - Danke für die Knitalong-Idee und die Inspiration, Monika!

P. S. Kuchen gabs heute in der Konditorei Fester in Spandau, das ist so eine richtige Konditorei wie früher. Zufällig entdeckte ich in Spandau auch noch eine Textilkunstausstellung, die hat aber einen eigenen Beitrag verdient.

23 Kommentare:

  1. Gerade für Tücher finde ich diese Lauflänge auf 50 gr auch interessant und würde mich über einen etwas ausführlicheren Testbericht zu dieser Wolle freuen. Mit welcher Nadelstärke strickst Du?
    LG AnneK

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Tuch stricke ich mit 3,5, das wird bei mir ein schönes lockeres Gestrick. Lacemuster würde ich wohl mit einer noch etwas größeren Nadelstärke stricken, das müsste ich an Resten mal testen. Kraus rechts soll ja nicht so löchrig werden. Für eine Strickjacke würde ich die Wolle wohl mit 2,5 verstricken, wie auf der Banderole angegeben. Ich werde für das Treffen in einer Woche nochmal Fotos von Nahem machen.

      viele Grüße!

      Löschen
    2. Danke! Mittlerweile bin ich auch dem Link zur Wolle gefolgt und habe gelesen, dass sie Spinnöl enthält. Dazu einen Tipp, den Du an einem Probestück probieren könntest: Dazu einen guten Spritzer Fairy oder anderes stark fettlösendes Spülmittel in einen Eimer geben und kochendes! Wasser dazugeben, Strickstück ins Wasser geben und keinesfalls bewegen, höchstens vorsichtig mit einem Kochlöffel unter Wasser drücken. Den Eimer stehenlassen bis das Wasser ganz abgekühlt ist, am besten über Nacht, und dann das Wasser abgießen. Danach das Strickstück normal waschen. Ich habe es selber noch nicht probiert, aber schon mehrfach davon gehört.
      Viel Erfolg und nette Grüße, AnneK

      Löschen
    3. Ich glaube so arg (mit Spülmittel) würde ich die Wolle gar nicht entfetten wollen. In Wollwaschmittel wie Woolite ist ja sogar Lanolin drin, um der Wolle beim Waschen wieder Fett zurückzugeben. Aber ich probiere das Waschen und Spannen mal an einer kleinen Strickprobe, ich bin einfach neugierig, wie das wird.

      Löschen
  2. Mir gefallen deine ausgesuchten Farben sehr. Und ich bin vor allem gespannt, wie du mit der Wolle (nach dem Waschen) zufrieden sein wirst...
    Liebe Grüße, Ella (wildnaht)
    - Und hier noch eine Trashfilm-Empfehlung: Starship Troopers. (1. Satz bei Wikipedia: "Nach einem Krieg gegen die „Bugs“, einer Zivilisation von „Arachnoiden“ (sehr großen Spinnentieren), leben die Menschen vereint unter einer Weltregierung der in Genf tagenden Föderation.") Eignet sich sehr gut zum Stricken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, Straship Troopers kenne ich! Den hat uns mal ein Freund geliehen, weil er meinte, der wäre so trashig-absurd, dass man ihn gesehen haben müsse, und ich kann ihm da nur absolut recht geben. Stimmt, der ist gutes Strickmaterial. Ich muss mal schauen, was die Stadtbücherei für uns bereit hält.

      Löschen
  3. Dawn of the dead oder perdita durango könnt ich noch empfehlen. Ich schau immer netflix beim stricken...verstrick mich halt auch oft..
    Bei Hörbuchern stricken ist auch schön.
    Liebe Grüße
    Stella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer hätte gedacht, dass es so viele Trashfilm-Guckerinnen unter Nähnerds gibt. Perdita Durango kenne ich noch nicht. Und wenn du Dawn of the dead nennst - kennts du Shaun of the dead? Das ist die sehr lustige britische Satire eines Zombiefilms.

      Löschen
  4. Ich sehe schon, ich werde mich durch die komplette Westknit-Kollektion stricken müssen. Sehr schöne, spannende Farben!
    Respekt, Ihr könnt Filme schauen beim Stricken? Wenn ich das versuche, habe ich zu 99% Fehler im Strickwerk. Mittlerweile bin ich Meisterin im Rückwärtsstricken...
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Westknits-Designs sind nicht so kompliziert zu stricken - bei Vertices Unite ist das Zählen z. B kinderleicht, weil man die Streifen aus jeweils 2 Reihen strickt und so auf einen Blick sehen kann, wieviele Reihen man schon hat.

      Löschen
  5. Das Tuch sieht ja sehr interessant aus! - und deine Farben gefallen mir sehr. Da muss ich gleich mal gucken, was die anderen so machen. Ich möchte auch gerne wieder mal was Kuscheliges stricken.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Sehr ungewöhnliche aber schöne Farben für dich.
    Ja teste mal, mein Versuch, es wurde ein Schal für den Mann, da riss der Faden öfter. Und beim stricken war es nicht so schön anzufassen, das was man dann nach dem Stricken auswaschen soll.
    Aber sehr sehr ergiebig ist die Wolle. Vielleicht teste ich sie doch noch einmal.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  7. Das wird ja richtig bunt; ich bin gespannt.
    Momentan hadere ich auch etwas mit meiner Wollqualität und hoffe auch, dass eine Wäsche die Wolle etwas weicher machen wird.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Melone und Aqua, hört sich schon toll an und die Farben gefallen mir sehr (war ja klar, ne?). Vertice Unite wird bei mir auch sofort angeschlagen, wenn der Doodler abgekettet ist. Man strickt sich ja regelrecht in einen Rausch.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  9. so tolle wolle gibt es bei S&S? die Farben sind echt schön.
    LG Sybille

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, mal sehen, ob sie sich dann auch toll anfühlt. Aber die Farben sind wirklich gut, es gibt z. B. auch noch ein dunkles Bordeauxrot, ein dunkles Lila und dunkles Petrol.

      Löschen
  10. Ja, das kann ich aus meiner Sicht bestätigen: 700m/100g war genau meine Garnqualität bei meinen ersten pflanzengefärbten Garnen, die ich zu Lacetüchern und -Schals verstrickt habe. Eine ideale LL. Die Westknits-Tücher finde ich zwar optisch sehr interessant, kann mich jedoch mit dem durchgehend kraus rechts Gestricktem nach wie vor nicht recht anfreunden. Auf jeden Fall: Viel Spaß beim Stricken; ich werde den Knitalong verfolgen.
    LH
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde bis zum nächsten Treffen mal eine Probe mit Lochmuster stricken und sie waschen und spannen, ich bin so gespannt, wie sich das Garn verändert.

      Löschen
  11. Gerade habe ich die traumhaften Strickmuster von Kieran Foley
    entdeckt.
    Dabei bin ich über die Begriffe "Stranding" und "Trapping" gestolpert, für die ich aber keine deutsche Entsprechung gefunden habe.
    Kannst Du mir hier weiterhelfen?
    Vielen Dank vorab.

    Viele Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, "stranded knitting" ist das Musterstricken mit verschiedenen Farben, also Einstrickmuster, bei denen die nicht benutzte Garnfarbe auf der Rückseite jeweils mitgeführt wird.
      "Trapping" so ohne Kontext sagt mir leider gar nichts. Es gibt einige Listen mit englisch-deutschen Strickbegriffen online (z. B, hier: http://www.millefila.de/strickbegriffe-englisch-deutsch/), da taucht das auch nicht auf. In welchem Zusammenhang wird denn das benutzt?

      Löschen
    2. Ich habe mal ein normales Wörterbuch befragt und fand dort unter anderem als Übersetzung "Farbannahme". Ich vermute deshalb, dass es mit den vielen Farbwechseln zu tun hat.

      Viele Grüße, Johanna

      Löschen
  12. Heißa - hier ist ja was geboten! Am tollsten finde ich dienen rotkarierten Schlafanzug! Am liebsten gleich würde ich mir genau so einen nähen - sitze ich doch in meinem alten - ebafalls selbst genähten blaukarierten Schlafnazug vor dir! Ich mag das auch gerne aus Baumwolle - trotz der tollen Jerseyauswahl.

    Ja, wir alten Bloggerinnen kennen uns schon so viele Jahre...haben schon einige "Blogmoden" und die wildesten Trends miterlebt - sind abgebrüht... haben unseren ganz eigenen Stil gefunden und sehen das Ganze ziemlich relaxt!
    Ich freue mich weiter hier mitzulesen.

    viele liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!