Donnerstag, 3. März 2016

Fertig: Vertices Unite von westknits


Zu gerne hätte ich euch auch dieses Tuch von Stephen West - westknits vorgetanzt, so wie neulich Fringed, aber Dank vollgestopfter Tage und Wochenenden ergab sich keine Fotografiergelegenheit. Deshalb lieber ein paar uninspirierte Bilder aus der Wohnung, ehe die Linkliste des Summer shawl Knit-alongs bei Monika schließt. 


Das Tuch ist riesig und leicht geworden: Nach dem Spannen etwa 2,40 m lang, dabei wiegt es nur 175 Gramm. Ich habe mit 5 Farben "Fine Wool" von Stoff&Stil gestrickt, mit Nadeln 3,5 und habe jetzt noch einiges übrig.

Die Leichtigkeit und Transparenz des Gestrickten gefällt mir gut, allerdings ist der Fall des Garns nicht ganz so schön. Seht ihr, wie die currygelbe Fläche im Foto oben einen knittrigen Eindruck macht? Ich glaube daran sieht man, dass "Fine Wool" ein billiges Garn ist, es ist nicht sehr elastisch, reißt leicht, hat nicht so eine (Achtung, Fachausdruck *gg*) Fluffigkeit wie hochwertigere Garne. Ich glaube die Wolle wäre sehr gut fürs Stricken mehrfarbiger Muster geeignet, weil sie sich bei glatt rechts schön zu einer Fläche verbindet, Steeks könnte man auch sehr gut damit stricken, das Garn verklettet sich miteinander, ohne zu verfilzen.

Für Tücher und Schals würde ich beim nächsten Mal doch wieder etwas mehr in Wolle investieren. Aber seis drum, ich gräme mich nicht sehr, jetzt habe ich ein für mich geradezu untypisch buntes Tuch, und Dank des Knitalongs viele weitere Ideen für Tücher gewonnen, ich weiß gar nicht, was ich als nächstes stricken soll.



Die aufeinander treffenden Spitzen, Scheitelpunkte oder Eckpunkte geben dem Design den Namen, und wenn man die Anleitung genau befolgt, werden die Übergänge zwischen den Farbflächen sehr schön. Das Tuch sieht von der Rückseite fast genau so gut aus wie von vorne.


Vielen Dank, Monika, für das Betreuen dieses Knitalongs - alle fertigen Tücher sind hier verlinkt.

16 Kommentare:

  1. Schade, dass Du mit der Wollqualität nicht so zufrieden bist. Ich habe gerade mein zweites Vertice Units (diesmal in groß) angeschlagen und verwende die dunkelblaue Fine Wool in Kombination mit meinen diversen Wollresten. Mal sehen, wie sich die Fine Wool als Kombigarn macht. Ich habe nämlich Deine Idee aufgegriffen und stricke jedes Segment mit dunkelblauen Streifen unterschiedlicher Breite. Mal sehen.
    Dein Tuch ist für Deine Verhältnisse wirklich bunt, aber ich denke, dass es sehr gut zu Deiner Garderobe passt. Kommen die Falten in dem curryfarbenen Segment vom Tragen?

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich glaube die Falten kommen vom Zusammenknüllen, sie erscheinen im Foto allerdings auch etwas ausgeprägter als in Wirklichkeit. Aber so richtig Elastizität hat das Garn nicht. Wenn du fine wool mit verschiedenen Resten verarbeitest, gleicht sich das aber bestimmt etwas aus. Ich bin auf deine Version gespannt!

      Löschen
  2. Dein Tuch gefällt mir sehr gut, vor allem hast du die Farbübergänge so sauber hinbekommen. Ich habe Wolle und die Anleitung auch hier liegen, habe aber beim ersten Lesen noch nicht kapiert, wie das funktioniert...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fang einfach an, es erklärt sich alles beim Stricken, wenn man so weit ist, das ist jedenfalls meine Erfahrung. Und sonst kannst du ja hier fragen.

      Löschen
  3. Ich weiß nicht, ob das schon erwähnt worden ist:
    Coast Garn, u.a. von der Firma Holsten ist ein tolles, leichtes Garn mit langer Lauflänge. Es ist eine Mischung aus BW und Wolle.
    Theoretisch ist es mein absolutes Lieblingsgarn für Tücher und leichte Jacken (andere trage ich sowieso nicht), doch leider reagiert meine Haut mit großem Missgefallen auf "Fluffigkeit".

    Coast gibt es unter verschiedenen Namen, z.B. Filace aus Berlin, Ruppert ....

    Herzliche Grüße
    Tally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp, das schaue ich mir mal an.

      Löschen
  4. Da man das Tuch ja dein meist eher "geknüllt" trägt, stört das mit der Knitterfläche kaum.man hat so schön Gelegenheit verschiedenes aufzubrauchen, dass dieses Tuch auf meine Liste gewandert ist. Mit diesen Farben ein Hingucker. Bunte Grüße von K.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, strick' das mal, du findest bestimmt ganz eigene, ungewöhnliche Farbzusammenstellungen!

      Löschen
  5. Ist schön geworden.
    Vielleicht gibt es ja mal an einem Mittwoch ein Tragefoto?

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aus den Resten kannst Du ja eine passende Mütze machen.
      Diese hier würde vielleicht passen:
      http://bestrickendes.de/?p=12452 (in Arbeit)
      http://bestrickendes.de/?p=12455 (fertig)

      Löschen
  6. Bunt, schön und vielseitig.
    Tja, welches Tuch als nächstes? Vielleicht alphabetisch vorgehen:))?
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi. Wenn ich deine Strickfortschritte sehe, finde ich die Idee recht naheliegend..

      Löschen
  7. Ich finde das Tuch ganz toll, ist eines der Schönsten, das ich je gesehen habe. Die Farbkombi und die Streifenteile gefallen mir sehr. Und nebenbei frage ich mich ja, wann du eben mal so ein großes Tuch strickst.......
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! und ich komme mir wie eine Strickschnecke vor, wenn ich sehe, was Monika und Sandra in der Zeit gestrickt haben. Die Designs eignen sich aber auch gut zum Nebenherstricken.

      Löschen
  8. Die Farbkombination deines Tuches gefällt mir sehr, sehr gut. Wie sieht die perfekte Tuchwolle aus? Ich finde das ist 'ne spannende Frage. Die leichten kuscheligen Tücher sind angenehm zu tragen, hängen aber an der Kleidung. Einen besseren Fall haben meine Sockenwolltücher, die sind dann aber nichts für empfindliche Hälse.
    Viele Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockenwolle ist mir für Tücher zu kratzig, jedenfalls die Regia-Sockenwolle. Es gibt ja auch edlere Mischungen. Ich glaube ich stricke das nächste aus drops alpaca, mal sehen.

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!