Donnerstag, 5. Mai 2016

Bald wieder im Fernsehen: The Great British Sewing Bee, 4. Staffel


Zurzeit schaue ich jeden Donnerstag in die Programmankündigung von BBC Two, damit ich den Beginn der 4. Staffel des Great British Sewing Bee*) nicht verpasse. Anfang Februar war die erste Sendung für den 5. Mai, also heute, angekündigt worden, dann hörte man lange gar nichts mehr, so dass britische Nähnerds schon bei twitter spekulierten, die Kommunalwahlen hätten zu einer Verschiebung der Sendung geführt. BBC Two zeigt heute Abend einen Tierfilm, den könnte man zugunsten von Wahlberichterstattung bei Bedarf ausfallen lassen. Heute aber meldete die Seite Radiotimes: Am Montag, 16. Mai um 21.00 Uhr geht es los.

In der neuen Staffel ist May Martin nicht mehr als Jurorin dabei, wurde Anfang Februar bekannt. An ihrer Stelle kommt Esme Young, eine Kostümdesignerin, die viel für den Film arbeitet und in den frühen 1970er Jahren das Modelabel Swanky Modes gegründet hatte. Ich bin gespannt, was das für die Sendung bedeutet.

May Martin wirkte etwas spröde, sehr sachlich und ernsthaft, vielleicht zu ruhig und zu wenig unterhaltend für das Fernsehen. Gleichzeitig war sie als Nählehrerin sehr glaubhaft in ihrer Rolle als Jurorin für die technischen Aspekte des Nähens und passte daher zu dem Konzept, HobbynäherInnen gegeneinander antreten zu lassen und bei der Bewertung größeren Wert auf die technische Umsetzung und die Passform, als auf die Designidee zu legen. Wenn jetzt eine Designerin Jurorin ist, ändert das möglicherweise den Charakter der Sendung vom Nähwettbewerb hin zu einem Designwettbewerb. Esme Young hatte in einem Interview bei The Sewing Directory schon einige Details der neuen Staffel verraten, unter anderem, dass sie die WettbewerbsteilnehmerInnen ermutigt habe, eigene Schnitte zu erstellen. Das wäre tatsächlich eine neue Richtung, ging es bisher im Wettbewerb doch vor allem darum, die Vorgaben eines fertigen Schnittmusters und der Jury möglichst genau zu erfüllen.

Auf jeden Fall können wir uns wieder auf Patrick Grant freuen - der von Nähtechnik ja auch einiges versteht - und der wie kein anderer den Typus des altehrwürdigen britischen Herrenschneiders verkörpern kann, der er in Wirklichkeit gar nicht ist (Neben einem Uni-Abschluss als Ingenieur und einem MBA-Studium arbeitete vor allem im Marketing, ehe er einen alten Londoner Maßschneidereibetrieb in der Savile Row rettete und als neue Marke aufbaute).  Aber so funktioniert Fernsehen, und auch wenn man um die Illusion weiß, macht es Spaß, die Sendung zu verfolgen, weil sie gut und intelligent gemacht ist. Wie sollten uns also den Montag Abend schon mal vormerken und frei halten!


*)  Wer das Phänomen des Great British Sewing Bee bisher verpasst hat: Es handelt sich um einen Nähwettbewerb im Fernsehen, bei dem eine Gruppe von Hobbyschneiderinnen und Hobbyschneidern Woche für Woche Nähaufgaben löst. Bisher musste in jeder Folge ein unbekanntes Schnittmuster nach Anleitung genäht und ein fertiges Kleidungsstück umgestaltet werden, gegen Ende der Staffel dann ein selbst gewählter Schnitt passend für eine konkrete Person genäht werden. Nach der Beurteilung durch die Jury schied jede Woche ein Mitglied der Gruppe aus, bis aus den letzten drei "Großbritanniens beste Hobbyschneiderin" gekürt wurde. Die alten Folgen sind zum Teil noch bei youtube zu finden, verschwinden aber von Zeit zu Zeit wieder. Schaut einfach mal in eine Folge rein! Der Wettbewerb ist so sympathisch und unterhaltsam gemacht und zeichnet sich durch einen freundlichen und respektvollen Umgag mit den Kandidatinnen aus, noch dazu bekommt man unbändig Lust zum Nähen.

Ganz anders also als die deutsche Adaption als "Geschickt eingefädelt" bei Vox, über die ich wohl doch noch einmal etwas schreiben muss. Wie man hört, laufen die Dreharbeiten für die zweite Staffel schon, und nachdem ich gerade bei meinem Zweitarbeitgeber den Chaos-Einkauf einer Praktikantin für die Sendung mitbekam fürchte ich, dass wir auch diesmal kein liebevoll produziertes Stück Fernsehen bekommen werden.  

13 Kommentare:

  1. Hey, wenn's jetzt mehr um Design geht, muss ich doch endlich mal gucken. Ich war ja bisher eingefleischter Projekt Runway Fan.

    AntwortenLöschen
  2. Da bin ich gespannt und freu mich drauf. Mir gefällt die BSB auch viel besser als das Geschickt eingefädelt.

    AntwortenLöschen
  3. Hi, ich bin auch kompletter Fan. Allerdings immer mit Herzklopfen, ob der Verfügbarkeit, bei youtube. Wie macht Ihr das? Könnte Ihr BBC empfangen?? Lieben Gruß JJ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es nicht bei youtube eingestellt wird, kann man die Sendung in der BBC-Mediathek sehen, man muss dazu aber einen VPN-Blocker installieren, weil die Videos nur für Großbritannien freigegeben sind. Das VPN-Dingsbums leitet den Zugriff über einen Server in UK um - funktioniert leider nicht immer, manchmal wird die Verbindung zu langsam, so dass die Filme dauernd hängen bleiben. Ich würde das dann, falls nötig, mit CyberGhost probieren: http://www.chip.de/downloads/CyberGhost-VPN_30719582.html
      und wenn das nicht funktioniert mit TunnelBear http://www.chip.de/downloads/TunnelBear_62024790.html

      Aber mir war so, als wären die Folgen bei der letzten Staffel gleich auch bei youtube aufgetaucht. Gab es nicht sogar einen offiziellen Sewing Bee youtube-Channel, oder bilde ich mir das ein?

      Löschen
    2. Hi Lucy, wow, welch eine Informationflut. DANKE schön!! Ich werde es mal so versuchen. Ja es gab bei youtube so einen Channel, aber der wird auch in regelmäßigen Abständen gelöscht. Wieso??���� Lieben Gruß JJ

      Löschen
    3. Mir ist noch was eingefallen: Über die Seite filmon.com kann man alle möglichen Sender aus dem Ausland sehen, auch BBC Two. Die Internetverbindung muss einigermaßen schnell sein, dann kann man live gucken.

      Löschen
  4. Wie schön! Ob Patrick den Schnäuzer wieder los ist? Ich hoffe es. Danke für die Tipps, wie man es sehen kann. Weißt Du eigentlich, was mit "Cousu main" ist? Auf Youtube habe ich es nicht bzw. nur eine Folge und ein paar Schnipsel gefunden - muss man vielleicht auch mit einem VPN probieren...

    Ein schönes Wochenende!
    Mond

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Cousu main" habe ich leider vollkommenn verpasst - das war auch in der Mediathek, aber ist jetzt nicht mehr verfügbar, glaube ich.

      Löschen
  5. Jetzt muss ich doch endlich mal reinschauen. Also in die britische Version, schließlich sehe ich mir gerne britische Serien an - auch oder gerade wenn sie aus den 80/90ern stammen und Titel wie "The Victorian Kitchen Garden" oder "War Time Kitchen" haben. Aus irgendeinem Grund habe ich um die Näh-Biene bisher einen Bogen gemacht... LG und genieß das Wetter, Mila

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für Deine umfangreichen Infos! Ich freue mich sehr auf die neue Staffel. "Geschickt eingefädelt" hatte zwar auch seine Momente, aber mit dem Charme von GBSB überhaupt nicht zu vergleichen. Ich habe die Sendung sehr vermisst. Ich hoffe, die Folgen werden wieder direkt bei Youtube eingestellt. Bin sehr gespannt auf die neue Jurorin. May Martins ruhige Art mochte ich aber auch sehr gerne! LG Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich auch schon. Die Sendung hat einfach Spaß am Nähen vermittelt, auch wenn die Kandidatinnen unter Zeitdruck standen.

      Löschen
  7. Habe gerade gesehen, dass bei you tube episode 1 von season 4 online ist. Zum Bügeln sage ich mal nix, weil ich echt nur im Notfall bügele, da würde ich am liebsten anonym bleiben ... uff, lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis! Den Gesprächskreis für anonyme Nichtbüglerinnen gibt es bestimmt auch irgendwo...

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!