Mittwoch, 1. Juni 2016

Olé Olé, kauft Ananas (MMM am 1. 6. 2016)

 

Auf einem Spaziergang von zuhause über Kreuzberg nach Mitte entstanden am Sonntag diese Fotos, in der Köpenicker Straße vor einem riesigen Paste-Up des Künstlerduos Various & Gould, das zu einer ganzen Serie gehört - wie bei einer Schnitzeljagd bekommt man bei jedem Bild einen Hinweis, wo sich das nächste befindet und kann in den Etappen eine Geschichte über Maik, Paul und Jörg verfolgen. Es war sehr warm, und ich trug eine weitere Bluse aus der Serie Pam/La Maison Victor, über den Schnitt und meine Änderungen hatte ich letzte Woche schon geschrieben.  



Mit der sehr dünnen und weichen Ananas-Viskose war das Nähen nochmal eine neue Herausforderung. Der Stoff fasst sich an wie Seide und ist sehr empfindlich. Ich schaffte es zwei Mal, beim Nähen in Ausschnittnähe einen Faden zu ziehen, der sich glücklicherweise mit etwas Geduld wieder zurückziehen ließ. Blöderweise weiß ich nicht genau, wie das passiert ist, nur, dass die Nähmaschine irgendwie daran beteiligt war - es muss da irgendwas im Bereich der Nadel geben, an dem man leicht hängenbleibt. Den Beleg für den Ausschnitt schnitt ich aus dünnem weißen Baumwollstoff zu. Der Ausschnitt kommt mir trotzdem weiter vor, als bei der Zugvögel-Version von letzter Woche.  



So hat derselbe Schnitt aus anderem Stoff doch wieder einen anderen Fall. Diese Bluse ist sehr leicht, etwas transparent, daher trage ich noch ein Jerseyhemd darunter - an dem der leichte Stoff wie auf dem allerersten Foto gerne mal hängenbleibt.


Die Culotte dazu ist Schnitt 126 aus Burda 3/2015 vom letzten Jahr, die ich sehr gerne anziehe, wenn das Wetter unbeständig ist - auch wenn ich beim Heruntergucken an mir manchmal immer noch "Clownshose" denke.


Beim Nähen hatte ich einen schrecklichen Ohrwurm, den ich youtube sei Dank leicht zuordnen konnte: Ananas aus Caracas, gesungen von Vico Torriani 1957 in dem Film "Siebenmal in der Woche". (Anklicken nicht zu empfehlen, falls ihr demnächst Ananasstoff verarbeiten wollt - das Lied ist hartnäckig).



Damit zurück zum Me made Mittwoch, der Vernetzungsaktion für selbstgemachte Kleidung!

33 Kommentare:

  1. Ich finde die Kombi klasse! Langsam gewöhne ich mich an Culottes und überlege ernsthaft, ob ich auch eine brauche.
    LG Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, probier' das mal. In Burda 3/2016 war eine gemäßigt weite drin - eher wie eine sehr weite Hose - das könnte auch was sein.

      Löschen
  2. Ich hab gekliiiiiiiiiiickt....... Deine Bluse sieht toll aus!
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  3. Ananas aus caracas? Super Titel, würde ich jetzt gerne klicken, aber hier schläft schon einiges auf dem Sofa. ...hole ich morgen nach ! Die Bluse finde ich ja sehr toll..nach deiner Empfehlung letztens hab ich das Heft wieder rausgekramt und gleich mal 2 runtergenäht. Ich dachte ja bei mir eher an Sackalarm, bin aber wirklich sehr positiv überrascht. Nummer 3 ist schon zugeschnitten und 2 sind noch im Kopf. Mit den culottes geht es mir genauso, sehe ich an mir runter denke ich naja, aber das tragegefühl ist wirklich sensationell. Schöne Kombi !
    Liebe Grüße Stella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich war bei dem Schnitt auch erst skeptisch, hat ja schließlich nur einen kleinen Brustabnäher, aber als ich die Blusen von Yvonne und Birgit in echt gesehen hatte war mir klar, dass der Schnitt gut ist.

      Löschen
  4. Ja, über eine Culotte denke ich auch schon nach. Läuft das eigentlich nicht auch unter "Hosenrock" für den Sew-Along? Zu dem Faden-Ziehen: Was für Nadeln verwendest Du? Ich nehme für so zarte Stoffe immer Mikrotex-Nadeln (und investiere in Schmetz) und auch immer eine neue, weil die Dinger oft kleinste Macken kriegen, wenn man mal eine Stecknadel erwischt. Die sieht man auch nur mit der Lupe oder beim Kuss-Test.
    LG, Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, eine Culotte ist auf Deutsch ein Hosenrock, also ein Rock (sonst würde es ja Rockhose heißen).
      Ich glaube die Nadel war es nicht - hatte extra eine frische 70er genommen - sondern es könnte die Schraube an der Nadelhalterung sein, das ist so ein blödes raues Plastikteil. Drumherum ist sonst alles glatt.

      Löschen
  5. Sehr schöne Bluse, schöner Schnitt...steht Dir gut..meine Culotte habe ich auch heute vorgeholt.ideal für gemischtes Wetter.
    LG schurrmurr

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich trage die zur Zeit auch ständig, d. h. ich brauche dringend eine zweite.

      Löschen
  6. Berlin ist schon schön, deine Kleidung, blau weiß mit Strohhut, weckt in mir Côte d'Azur Assoziationen.
    Sehr toll, da bringst du mich bezüglich der Culottes nochmal ins Nachdenken.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt ja auch kürzere Culottes - bis zum Knie - das könnte doch was für dich sein. Andererseits trägst du ja nicht so gerne Röcke, und bei Culottes stellt sich genau das gleiche Oberteil-Kombinations-Problem.

      Löschen
  7. Mit dem Stoff habe ich auch geliebäugelt, der isr echt wirklich superklasse! Den Schnitt hast du dafür schön gewählt und die Problemchen die du hattest kann man am fertigen Stück nicht mal erahnen! Superschön!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Im Laden gabs zufällig einen Rest, der genau für die Bluse reichte, da konnte ich nicht widerstehen.

      Löschen
  8. Sehr schöne Kombination und perfekt für unbeständiges Wetter (also quasi für fast immer...). Dein nächstes Projekt kristallisiert sich da auch gerade heraus: Ein Seidenhemdchen muss her!
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
  9. Annanasse sind das Allerbeste! Du kannst dich glücklich schätzen in so einer tollen Stadt zu leben!
    Viele liebe Grüße Sybille

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ananas ist die Frucht des Jahres 2016, das steht mal fest.

      Löschen
  10. Tolle Bluse =) Aus dem gleichen Stoff habe ich einen Kimono genäht, den ich demnächst auf meinem Blog zeige. Die Viskose hat mich beim nähen aber auch so manche Nerven gekostet ;-)
    LG
    Fabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, ein Kimono ist eine gute Wahl für den Stoff - da bin ich aber gespannt!

      Löschen
  11. Tolle Bluse! Den Schnitt habe ich schon öfters in der Bloggerwelt gesehen! Gefällt mir ganz gut! Und der sommerliche Stoff ist einfach wudnerbar! Viel Freude beim Tragen! LG Stefi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ja, der Schnitt ist gerade sehr beliebt - zu recht!

      Löschen
  12. Haha, den Link habe ich jetzt extra nicht angeklickt...
    Die Bluse finde ich sehr sehr toll, da du ja sonst einen eher schlichten Kleiderschrank hast (sofern ich mich erinnern kann, jedenfalls mustermässig) passt die Bluse sehr gut und Fruchtmuster mag ich sowieso, wenn sie nicht zu kitschig sind (wie in deinem Beispiel). Also hat sich das Flutschnähen auf jeden Fall gelohnt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich trage sonst fast nichts Helles - aber das passt jetzt mal gut zu schwarz.

      Löschen
  13. Sieht toll aus, der Stoff gefällt mir sehr und ich finde, es ist zu sehen, dass es ein zarter Stoff ist, sie fällt schön.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, der Fall ist wirklich ganz phantastisch, bin gespannt, wie lange der Stoff hält - sowas Zartes ist ja leider oft nicht von Dauer.

      Löschen
  14. Die sieht echt toll aus! Ein schönes Sommerteil!
    LG aus Leipzig :)

    AntwortenLöschen
  15. Bei dir ist man sehr gute Texte und auch sehr gute Fotos gewöhnt, aber diesmal hat der Fotograf wirklich Toparbeit geliefert! So unglaublich stimmungsvoll, wozu natürlich dein grandioses Outfit maßgeblich beigetragen hat. Ich bin begeistert! Der Stoff ist so schön...
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  16. Sehr schöne Ananas Pam.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  17. "Clownhose" und "alte Filme" sind sehr "inspirierend".
    ;-)

    AntwortenLöschen
  18. Vico Toriani, ich werd nicht mehr! Leider (oder zum Glück) habe ich jetzt doch das Video angeklickt und werde den ganzen Tag Samba tanzen. :-) Bei Regenwetter gar keine schlechte Alternative. lg, Gabi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!