Freitag, 21. Dezember 2012

Dank an die Spender und ein allerletztes, schnell gemachtes Weihnachtsgeschenk

Ihr habt es wahrscheinlich schon alle gesehen: der Spenden-Dankeschön-Film ist online. Mehr als 4200 Euro sind bei unserer Spendenaktion zusammengekommen - mehr als vier Mal so viel, wie wir ursprünglich erhofft hatten. Danke für eure überwältigende Unterstützung und Danke für die vielen netten Kommentare, die unsere musikalisch mäßige, aber von Herzen kommende Darbietung erhalten hat. Nach dem ganzen Stress, den wir (und besonders Cutter-Queen Meike) mit der Planung und Umsetzung hatten, tut das sehr gut. Wir halten euch auf dem Laufenden, was die Verwendung unserer Spende betrifft und werden im nächsten Jahr berichten.

Jetzt aber erstmal Weihnachten - da muss ich doch mal dazwischenfragen, ob ihr auch immer unter den überheizten Wohnungen eurer Verwandtschaft leidet? Wie oft ich den Seufzer "und bei Oma/Mutter ist es dann auch noch so schrecklich warm" in den letzten Tagen gehört habe, kann ich gar nicht zählen. Sowohl von den Bürogenossinnen, von Teilen der Me-made-Mittwoch-Crew, von Nachbarinnen - beim Temperaturempfinden herrscht offenbar eine Kluft zwischen den Generationen, und schlaue Töchter bzw. Enkelinnen packen vorausschauend schon etwas Leichtes, Kurzärmeliges ein (und genügend Wolle gegen die Langeweile!).   

Am Sonntag ist beim Me-made-Mittwoch noch die große Weihnachtskleidparade, angeführt von Katharina, die den Weihnachtskleid-Sewalong organisiert hat. Wenn ihr zwischen Weihnachtskleid und Bescherung noch schnell ein Geschenk braucht, habe ich hier noch etwas für euch, das schafft man sogar noch am Vormittag des 24.

Owl Lover 2013 Calendar
(Bild: My Owl Barn)

Bei My Owl Barn könnt ihr euch einen Eulenkalender für 2013 zusammenstellen und herunterladen. Die 43 Eulenbilder verschiedener Künstler lassen sich nach Wunsch mit Monatskalendarien kombinieren. Sucht euch die schönsten 12 Bilder aus, ordnet sie einem Monat zu und ladet die pdf-Datei herunter. Ihr könnt die Blätter am heimischen Farbdrucker ausdrucken, oder sie im Copyshop ausdrucken und dort gleich mit einer Spiralbindung binden lassen (und Tante Lucy, aus Erfahrung schlau geworden, rät: fragt besser vorher, was das kostet, denn Lucy bezahlte gestern im Copyshop mehr als den Gegenwert eines Kim-Hargreaves-Strickbuchs für Farbkopien und heult deswegen noch immer rum. Aber wie verschenkt man ein Schnittmuster-Ebook? Auf einer CD? Auf einem USB-Stick? "Schau mal in dein Postfach, ich habe dir ein pdf geschickt, das ist dein Geschenk"?).

6 Kommentare:

  1. Danke auch dir an dieser Stelle für deinen Einsatz bei der Spendenaktion und dem super Musikvideo! (Wo hast du nur diese unglaublich kleidende Fellmütze her?)
    Das mit den Kopien ist tragisch, vorallem der Vergleich des Gegenwerts. Da würde ich jetzt auch weinen! Ich habe mir zum Geburtstag erst Kim Hargreaves schenken lassen, weil die ja echt nicht billig sind..
    Ich würde einen schönen USB-Stick kaufen, die gibts ja mittlerweile fürn Appel und´n Ei überall und in allen erdenklichen Ausführungen, und den dann schön einpacken. Die beschenkte Person hat dann auch noch was vom Stick, die Dinger sind ja mittlerweile wie Kulis oder Feuerzeuge - immer verschwunden. (zumindest in unserem Haushalt)
    Liebe Grüße, Chrissy

    AntwortenLöschen
  2. Euer Video ist wirklich toll und ich bin Euch immernoch dankbar für die sinnvolle Spendenidee! Danke, dass Ihr uns da weiter auf dem Laufenden haltet.
    Ein Gedanke treibt mich noch um: Werden Papierspitzendeckchen ein neuer Trend?

    Die Temperatur ist bei uns kein Problem. Dafür habe ich zehn Knäuel Wolle eingepackt. Ich war eben selbst ganz von der Menge beeindruckt, als ich meine Häkeltasche packte. Ich hoffe also, mit meiner Decke ein ganzes Stück weiterzukommen!

    Liebe Grüße
    Natascha

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde weniger die Wärme bei der Verwandtschaft ein Problem, bin ja eine Frostbeule, als die mengen an essen, die im 15 min. Abstand gereicht werden.......Würde ich ein Schnittmuster E-book bekommen, hätte ich das gerne auf einen Stick.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Zum Ebook verschenken: Ich hab das mal so gemacht: Ebook auf einen kleinen USB-Stick gespeichert. USB-Stick in eine kleine Schachtel gelegt. Schachtel vorher mit hübschem Stoff bezogen.
    Sah schick aus und ist super angekommen!

    Grüße,
    naehfreundin

    AntwortenLöschen
  5. ... und einen Gutschein zum Zusammen-Nähen mit zum Ausdruck/eBook einpacken.
    Am besten mit fixem Termin.
    Dann wird das auch was mit der Profinäherin an der Seite der Beschenkten!
    Lucy, ich wünsch dir ein entspanntes Weihnachtsfest
    und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    AntwortenLöschen
  6. Also mit der Wärme geht es dieses Jahr. Vielleicht habe ich langsam auch schon ein Seniorentemperaturempfinden? Wer Wolle braucht, den kann ich nur beglückwünschen. Da sind offenbar andere, die sich um das Kochen, Backen, Räumen, Säubern, Wischen, Decken und Schmücken kümmern. Die männlichen Teile der Familie sind wohl nicht in den Bedientwerden-Modus verfallen, sobald sie die Schwelle des gastlichen Hauses übertreten haben.
    Na, dir daher auf jeden Fall angenehme Raumtemperaturen und super viel Zeit zum Stricken, während sich fortschrittliche Männer mit Dampfkochtöpfen um alls kümmern.
    Bis spätestens zum 30. und viele Grüße!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!