Sonntag, 24. Mai 2009

Eine Kurzreise in Bildern

Erste Station: Leipzig.

Garten der GfzK in Leipzig

Erst ein kleines Arbeitstreffen, aber auch Zeit, bei schönem Wetter hübsch im Schatten zu sitzen, zum Beispiel im Garten der Galerie für zeitgenössische Kunst.

Am nächsten Tag ging es weiter nach Süden, nach München. Auf der Prinzregentenstraße war die Reise schon zuende.

Toyota nach Auffahrunfall

Glücklicherweise ist niemandem etwas passiert und der Fahrzeugbesitzer trägt den Verlust seines Gefährts mit Fassung.

Der Besuch war trotzdem schön - wenn man bei einem Freund in der Nähe vom Gärtnerplatz wohnt, ist ein Auto ja sowieso eher hinderlich. Und obwohl die Frage "Verschrotten oder an einen dieser kärtchenverteilenden Autoschieber verkaufen?" geregelt werden musste, war Zeit für einen Ausstellungsbesuch.

Plakat zur Ausstellung Martin Margiela in München

Die Ausstellung über Martin Margiela im Haus der Kunst geht nur noch bis zum 1. Juni - geht hin, wenn ihr in der Gegend seid.

Deckenlampe im Kreuzberger München

Ganz und gar untouristische Münchner Lokale gibt es auch, zum Beispiel den Kreuzberger.

Bortensortiment im Kurzwarenrausch München

Und schöne Läden! Hier in diesem konnte ich ein bißchen stöbern, während draußen ein tropisches Gewitter niederging.



Rückfahrt per Bahn - der ACE bezahlt eine Rückfahrt erster Klasse. Einem geschockten Ex-Autobesitzer, der gerade seinen blechernen Liebling verloren hat, darf man nicht gleich zu viel zumuten.

Nun bin ich wieder zuhause und erhole mich noch etwas für die neue Woche. Hattet ihr auch ein schönes Wochenende?

5 Kommentare:

  1. Hallo Lucy,
    wie gut, dass euch nichts passiert ist und schön, dass du trotzdem deinen Ausflug genießen konntest. Der Stöberladen schaut verlockend aus.

    Ja, ich hatte ein gutes Wochenende und bin gerade zurück von einer realen Reise durch's Blogland. Bis obenhin bin ich angefüllt mit Eindrücken der herzlichen menschlichen Begegnungen, der Inspirationen und auch den schönen Landschaften, in denen ich mich aufhalten durfte.

    Gutes Verdauen deiner Reiseerlebnisse wünscht
    Tally

    AntwortenLöschen
  2. Oje, das war ein aufregender Bayerntrip,
    aber die vielen schönen Erlebnisse wiegen hoffentlich den Schrecken auf. Es ist gut, dass ihr gesund und munter seid! Mit optimistischem Humor, den du offensichtlich hast, läßt sich das gut verkraften.

    jetzt erstmal nur postive Überraschungen wünscht dir
    Karen

    AntwortenLöschen
  3. Gut, daß Dein Wochenende trotzdem noch schön war. Wir haben es an einem uckermärkischen See verbracht, ganz still und entrückt. Bist du damals eigentlich in Frohnau gewesen? Aber das führt hier wohl zu weit.
    Gute Erholung!

    AntwortenLöschen
  4. Oh man, da bekomme ich richtig Heimatgefühle!

    Ich habe in der Corneliusstraße gewohnt und das Kreuzberger war eine feste Größe am Wochenende, um sich mit den Freunden zu treffen.

    Es freut mich, dass es dir in meiner alten Heimat so gefallen hat!

    Ich schau immer wieder in deinen Blog,es ist abwechslungsreich interessant und vielseitig, was du darin schreibst und zeigst. DANKE DAFÜR!

    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. Na sowas - so ein schöner Zufall. Ja, die Gegend hat mir gut gefallen (wir haben in der Baaderstraße gewohnt) und das Kreuzberger auch.

    viele Grüße! Lucy

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!