Sonntag, 13. November 2016

"Am Rockzipfel": Neue textile Redensarten von Suschna (Textile Geschichten)


Sie hat es wieder getan! Susanne - Suschna - hat wieder ein Buch zu textilen Redensarten gemacht und dieses Mal alle Redensarten im Zusammenhang mit Kleidung und Stoffen gesammelt. Über 400 Wendungen hat sie gefunden und in dem Band "Am Rockzipfel" sehr unterhaltsam erläutert und in einen kulturgeschichtlichen Zusammenhang eingeordnet. Wer also schon immer wissen wollte, warum man etwas aus dem Ärmel schüttelt, ob an der populären Herleitung  der "Fisematenten" aus der Napoleonischen Zeit etwas dran ist, warum man einen Rechner bootet, jemandem etwas abknöpft oder was ein Schönfärber ist, der braucht Susannes Buch.


Das Buch hat das gleiche Format und den gleichen edlen Umschlag aus mattem Papier wie der erste Band, ein rosa Lesebändchen und dunkelrotes Vorsatzpapier. Die Illustrationen hat Susanne diesmal alle selbst gemacht, surreale Collagen aus Versatzstücken alter Kleidungs- und Wäschekatalogen.


"Am Rockzipfel" ist ein wunderbares, kleines Buch geworden, auf schönem Papier, das gut in der Hand liegt. Hier bei Susanne kann man einige Beispielseiten genauer betrachten und das Buch bestellen. Es eignet sich auch hervorragend als Geschenk für Menschen, die an Textilien, Kleidung oder Sprache interessiert sind. Ich finde es sogar noch unterhaltsamer geschrieben als Susannes erstes Textilbuch "Verflixt und Zugenäht" vom letzten Jahr, wenn ich das als volkommen voreingenommene Erstlektorin sagen darf!


Susanne Schnatmeyer:
Am Rockzipfel. Redensarten rund um Kleidung und Stoff
Berlin 2016
160 Seiten mit 15 Illustrationen

ISBN 978-3-00-052981-8
16,- Euro

Bei Susanne direkt bis 31. 12. 2016 portofrei bestellbar, oder im Machwerke-Shop, im Buchhandel, oder bei amazon.


Es ist natürlich nach wie vor viel Arbeit und ein Wagnis, ein Buch auf Papier drucken zu lassen und sich um den Versand und den Vertrieb selbst zu kümmern. Dass Susanne es noch einmal eingegangen ist, ist vor allem eurer Unterstützung, liebe Blogleserinnen und Buchkäuferinnen, zu danken.

Als ich letztes Jahr mit Susannes Buch "Verflixt und Zugenäht" bei Nähbloggerinnentreffen unterwegs war, aber auch wenn ich es in meinem nicht ganz so textilaffinen Umfeld zeigte, bekam ich so viel ermutigende Begeisterung zu hören, nicht nur konkret auf das Buch und seinen Inhalt bezogen, sondern auch generell für den Mut, ein Buch selbst zu machen, komplett, ohne Netz und doppelten Boden. Danke dafür. Mir gefällt der Gedanke, dass wir als Selbermacherinnen uns nicht nur Kleider und Mäntel auf einem sehr hohen Niveau selbermachen können, sondern auch die Bücher, die uns fehlen, die für die großen Verlage vielleicht zu klein sind, die aber Textilliebhaberinnen interessieren. Ich hoffe daher sehr, dass "Am Rockzipfel" nicht Suschnas letztes Textilbuch gewesen sein wird. 

Den ersten Band "Verlixt und Zugenäht. Textile Redewendungen gesammelt und erklärt" gibt es übrigens wieder, nachdem er einige Zeit vergriffen war.
  

4 Kommentare:

  1. Ich freu mich drauf! Und auf dein neues Buch bin ich auch schon gespannt......
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich erst! Ich bin ziemlich nervös. Sobald ich einen festen Liefertermin habe, sage ich Bescheid.

      Löschen
  2. Toll, dass sie es wiedergetan hat! Denn wer, wenn nicht eine von uns textil-affinen Bloggerinnen soll sonst solch ein Buch schreiben. Susanne hat so eine schöne und feine Art mit Sprache umzugehen. Großartig!!!

    AntwortenLöschen
  3. Kann ich alles total unterschreiben! Ein feines sehr ästhetisches Buch, ich freue mich sehr beide zu haben und verschenke sie mit Lust!
    Die Sinnlichkeit eines Buches kann nicht ersetzt werden durch ein digitales Medium.Das wird immer auch ein Grund bleiben, dass es Leute gibt, die Bücher lieben und machen.
    viele Grüße, Karen

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!