Freitag, 29. Januar 2010

Fast wie Miss Marple



"Ich hab' mir einen grauen Wollrock genäht." Gibt es einen unglamouröseren Satz als diesen? Nicht, oder? Das muss das Zusammentreffen von grau und Wolle sein. Außerdem erinnert mich der Begriff "grauer Wollrock" immer an Margaret Rutherford als Miss Marple - und obwohl die ja bekanntlich schlau, furchtlos und energisch und damit rundherum bewunderswert ist, taugt sie in modischer Hinsicht nicht so recht als Vorbild.



Aber nun zu den technischen Daten: Der Rockschnitt ist die Nummer 101 aus Burda 4/ 2009, aber mit Futter. Die Nähanleitungen von Burda werden ja häufig ob ihrer Unverständlichkeit verflucht – in diesem Fall würde ich sagen: zu Recht.

Die Anleitung, wie man wann und wo die Kanten der Mittelpasse falten, nähen, wenden, verstürzen, zwischenfassen, absteppen soll, verstand ich nicht einmal annähernd. Ein Futter war im Schnitt auch nicht vorgesehen, also darf man sich selbst überlegen, wie das nun am besten einzuarbeiten ist. Daher (und daran zeigt sich, dass ich eben keine Miss Marple bin, denn die hätte das mit ihrer Kombinationsgabe ganz schnell rausgehabt), also daher lag der Rock ziemlich lange (sprich: Monate) halbfertig herum.

Im September raffte ich mich schließlich zum Fertignähen auf, und, apropos Kombinationsgabe: der Rock kombiniert sich ganz ausgezeichnet mit fast allem in meinem Kleiderschrank. Schlaue Miss Marple!

Rockschnitt: 101 aus Burda 4/ 2009, schwarz gefüttert
dunkelgrauer Wollstoff in Köperbindung, Stoffmarkt Leipzig 2006,
Taschenfutter grüne Baumwolle

19 Kommentare:

  1. sehr schön !

    miss marple hab ich aber immer um ihren ich werfs mir um den hals dingensmantelponcho bewundert...

    topmodisch wie ich finde und superpraktisch....!!

    liebe grüße
    stella

    AntwortenLöschen
  2. Haha ja Miss Marple...schau ich immer wieder in großen Abständen gerne...
    Habe noch nie nach burdaschnitten genäht, ich denke wenn ich burda höre immer an mein Jugendweihekleid, das hatte mir damals (85) eine richtige Schneiderin genäht, nachdem ich in einer wohlgehüteten burdazeitschrift eine Traumbluse gesehen hatte, hach das war was ganz besonderes :)
    Liebe Grüße von Uta!

    AntwortenLöschen
  3. so schöööön....und solche teile sind immer hammer...warm ist er sicher auch!!!
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  4. viiiiel besser als miss marpel's röckchen ;) sehr schön! und ein hoch auf nicht-verständliche-burda-anleitunge :S

    AntwortenLöschen
  5. Der Rock ist auf jeden Fall schön und gut, aber gerade bin ich ganz von diesen beiden Pflanzen im Hintergrund abgelenkt. Ich habe genau drei Zimmerpflanzen, und zwei davon sind exakt diese Bäumchen, das finde ich ja nun sehr unheimlich. Was würde Miss Marple wohl DAZU sagen?

    AntwortenLöschen
  6. schickes styling.
    grau - aubergine (?) - petrol
    schicker Rock.

    Die Tasche fände ich an meinen Sachen gut, weil ich bei der Arbeit immer einen Schlüssel bei mir haben muss.

    Herzlich
    Tally

    AntwortenLöschen
  7. es kommt drauf an wie man grau und wolle in szene setzt. und wenn ich mir das obere foto anschau bin ich der meinung daß du das superbe gelöst hast. nix von ms marple übrig ;)

    AntwortenLöschen
  8. *kicher*
    also ICH finde "grau" und "wolle" sehr reizvoll.
    gerade in der zusammenstellung.

    und man sieht's ja am rock: "grau" und "wolle" sehen zusammen verdammt gut aus!

    AntwortenLöschen
  9. Hach, danke für eure lieben Kommentare!

    Stimmt ja, mit dem Dingensmantelponcho ist Miss Marple sehr aktuell - ist aber vielleicht eher was für mildes englisches Herbstwetter. Der Rock ist auch nicht sonderlich warm - aber die Taschen sind wichtig, das finde ich auch, Tally, ich nähe nie wieder einen Rock ohne Taschen!

    Susanne, Miss Marple würde aus dieser Übereinstimmung schließen, dass sowohl bei dir als hier bei mir Menschen leben, die nicht so besonders viel Sorgfalt für die Pflege von Zimmerpflanzen aufwenden, so dass sie nur noch Pflanzen haben, die diese Behandlung vertragen... Woher diese mangelnde Sorgfalt kommt (Überarbeitung? Ignoranz? Vergesslichkeit? lange Auslandsreisen?), dazu hätte sie mit ihrer profunden Menschenkenntnis wahrscheinlich noch eine andere Theorie. Sicher ist nur: Der Gärtner ist diesmal nicht der Mörder, weil es gar keinen Gärtner gibt.

    Habt noch ein schönes Wochenende!
    Lucy

    AntwortenLöschen
  10. So Basicsachen sind doch klasse.
    Dankbare Begleiter, die auch unscheinbaren Gewächsen aus der zweiten Reihe mal die Aufmerksamkeit gönnen :)

    (Zu den "Geldbäumen" fällt mir ein Aberglaube ein: Jedes abgebrochene dieser fleischigen Blätter bedeutet einen ungewollten Geldverlust. Deshalb schmeiße ich meine Exemplare auch nicht raus.
    Und nein, ich bin sonst nicht abergläubisch...)

    Hast du schon mal nach einer Anleitung aus Büchern der guten Amy Butler gearbeitet? DAS ist kryptisch- und Englisch zudem. Ich würde gern mal wissen, ob schon jemals jemand über das booße Bildergucken bei ihr hinausgekommen ist.

    Siehste- hier wird´s offtopic. Was so ein grauer Rock alles ausmacht. Miss Marple hätte ihre Freude dran gehabt.

    AntwortenLöschen
  11. Wow .. der sieht echt klasse aus
    Wo ist jetzt Mr. Springer?? *lach*

    GGLG Britta

    AntwortenLöschen
  12. Miss Marple mag ja ein Kombinationswunder sein - ob sie aber auch diesen Rock so gelungen kombiniert hätte, wage ich mal zu bezweifeln!
    Mir gefällt dein Rock richtig gut, liebe Lucy. Vermeintlich langweilige Kleidungsstücke bewähren sich ja oft im Alltag.
    Irgendwie hänge ich bei dir momentan völlig mit meinen Kommentaren hinterher. Bin ich so langsam oder du so schnell?
    Bevor es untergeht: Für Piroschkas handgeheftetes Zwischenfutter bewundere ich dich! Hier wird ja nüschts mit der Hand geheftet... Aber solche Fleißarbeiten zahlen sich aus, wie ich bei dir immer wieder aufs Neue sehen kann!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  13. Diesen Aberglauben kannte ich ja gar nicht, im Gegenteil, die Geldbäume werden sogar regelmäßig zurückgeschnitten - Hilfe, das hab ich jetzt nicht gehört! (Wir könnten vermutlich Millionäre sein!)

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Lucy,
    Wenn Du Deinen Geldbäume im Sommer auf den Balkon oder in den Garten stellst (schattig) werden sie so mächtig das Du sie im Herbst kaum bei der Türe rein bringst. Einem Lottogewinn ist also Tür und Tor geöffnet.:)

    Ich habe schon mal einen Amy Butler Schnitt genäht und das weniger problematisch empfunden als die Burda Schnitte. Falls es Dich tröstet, obwohl ich gut nähen kann habe ich mit den Anleitungen von Burda auch so meine Schwierigkeiten. Bisher dachte ich es liegt daran das ich immer schon weiter denke und irgendwie schon was eigenes im Kopf habe wenn ich die Anleitung durchlese. Aber anscheinend mühen sich andere auch, bin ich froh.
    Fast hätte ich vergessen, der Rock ist gut gelungen! Was gibt es an grau und Wolle auszusetzen?
    Liebe Grüße
    Teresa

    AntwortenLöschen
  15. Fein, nun weiss ich, wie die Bäumchen heissen und kann vermelden, dass ich noch nichts abgeschnitten habe. Sie sind bei mir gelandet, weil ich hier so eine Art Gnadenhof für Zimmerpflanzen haben (bin in meinem Viertel ja bekannt als die Frau, die nichts wegwerfen kann). Miss-Marple-mässig sehr richtig kombiniert: Auch auf meinem Gnadenhof gilt die Devise "Survival of the Fittest", und da sind die Geldbäumchen wirklich unverwüstlich.
    Und nun zurück in die erste Reihe: Graue Basics finde ich auch sehr gut. Deinen Klassiker wirst du sicher noch tragen, wenn dir deine Geldbäumchen schon lange über den Kopf gewachsen sind!

    AntwortenLöschen
  16. In Südspanien werden die Geldbäumchen sogar nach draußen gepflanzt. In Tarifa habe ich sie in einem Vorgarten als Hecke gesehen - in Form geschnitten, so wie unsere Buchsbaumhecken. Daher bekommen unsere auch ab und zu einen Rückschnitt, und das Abgeschnittene wird nicht alles eingepflanzt, sonst hätten wir schon einen Wald hier.

    AntwortenLöschen
  17. Dear Ms. Marple,
    I think that is a lovely skirt that fits you perfectly.
    Are you interested in some crochet lessons some day? I need some help because it seems like my brain is knotted somehow with all those Stäbchen and feste Maschen... After seeing your cute crochet stones I believe you have made more progress than I did with the Brigitte book.
    In exchange I could borrow you some modern american novels. If you are interested, please mail
    Best wishes :-) Catherine

    AntwortenLöschen
  18. Hachja. Den Rock habe ich am Wochenende genäht. Fehlt nur noch der Saum, den mache ich heute Abend von Hand. Wenn man sich einmal durchgewurschtelt hat, sieht er ja wirklich toll aus - aber diese Frontpasse! Der Horror schlechthin. Ich habe es jetzt "irgendwie" gemacht. Bin froh, dass ich nicht als einzige Probleme mit der Anleitung hatte...

    Dein 'unspektakulärer' grauer Wollrock gefällt mir aber sehr gut! :)

    AntwortenLöschen
  19. Hachja. Den Rock habe ich am Wochenende genäht. Fehlt nur noch der Saum, den mache ich heute Abend von Hand. Wenn man sich einmal durchgewurschtelt hat, sieht er ja wirklich toll aus - aber diese Frontpasse! Der Horror schlechthin. Ich habe es jetzt "irgendwie" gemacht. Bin froh, dass ich nicht als einzige Probleme mit der Anleitung hatte...

    Dein 'unspektakulärer' grauer Wollrock gefällt mir aber sehr gut! :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!