Freitag, 6. August 2010

Die Ampel von Welt...


... greift bei Schmuddelwetter zu einem knappen Pullover, und würde eher nackt gehen, als Pelz zu tragen.

Neukölln, Hermannplatz/ Ecke Karl-Marx-Straße

8 Kommentare:

  1. Die Cresson-Ausstellung hab ich doch nicht mehr geschafft - vielleicht sollte ich stattdessen nach Neukölln... - massenhaft Guerilla Knitting in Berlin, das würde mir gefallen...

    AntwortenLöschen
  2. Hi hi! Dabei muss ich an ganz ganz winzige Hunde mit Pullover denken, die sehen fast so ähnlich aus.... :-)

    AntwortenLöschen
  3. Langsam krieg ich eine Idee, was ich mit meiner hässlichen Poly-Wollsammlung anfangen kann ... damit die Ampeln in der Pampa auch die Nase hoch tragen können ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Sofort frage ich mich, wie das "Plakat" dort angebracht ist. Hat jemand drumherumgestrickt? Knöpfe, Klett? An den Leib gestrickt wäre doch eine besondere Aktion.

    AntwortenLöschen
  5. Das Gestrick reicht einmal um den Mast herum und ist auf der Rückseite mit dünner Paketschnur zusammengenäht. Es rutscht ein bißchen - werde es morgen zurechtzupfen, wenn ich vorbeikomme.

    AntwortenLöschen
  6. Gefunden oder selbstgemacht?

    Ich sollte auch mal Guerilla machen ...

    ganz liebe Grüße aus der Leipziger Freiheit :)

    PS: Poly statt Pelz?

    AntwortenLöschen
  7. Nur gefunden, nicht selbstgemacht. Guerillatricken wäre ja auch enmal eine Aktion für das Strickcafé (aber nur mit nicht so schöner Wolle - Acryl ist ja auch wetterfester als Merino).

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!