Montag, 29. August 2011

Selbstgemacht - Wochenrückblick KW 34




1. Stoffschnipselorganisation, andere sagen Patchwork - zwei Kissenbezüge sind Sonntag früh fertig geworden. Fotos und die Einzelheiten gibts bald.

2. Huch, hatten wir das wirklich bestellt? In der Quiltgruppe machen wir ein kleines gemeinsames Projekt: Jeder verarbeitet so ein charm pack mit 44 einfarbigen Stoffquadraten,  nach Wunsch mit zwei weiteren Unistoffen. Die Stoffe der Farbrichtung "dusty" erinnern mich allerdings an eine Rentnergarderobe vom Allerfeinsten - ihr wisst schon, braunbeige Schuhe, rehbraune Hose, graubeige Weste mit 1000 Taschen, lindgünes Hemd oder altrosa Bluse... Worauf hab ich mich da bloß eingelassen?

3. Drei Augen! Eine Mutation! (in der Liegnitzer Straße, Kreuzberg) 

Und sonst?

Selbstgebacken: Zitronenkuchen - gleich ein ganzes Blech, um die Hälfte zum Quilttreffen mitzunehmen. Auf dem Weg zum Bus wunderte ich mich schon über meine leichte Tasche  - aber der Bürobesatzung hat er heute auch geschmeckt.

Selbermacher geklickt: Die Bilder der vielen wunderschönen Quilts vom Treffen gestern sind nun in der flickr-Gruppe bzw. eine Auswahl davon im Blog der Berlin modern quilt guild.

8 Kommentare:

  1. Ooh, diese Charm Packs... magst du da genauere Infos zu geben? Wie groß sind die Stoffstücke? Und wo bezieht man das her? Bei meinen üblichen online-shops nämlich leider nicht :/
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön beschrieben, diese Vorort-Herrenausstatter-Farbpalette. Aber ihr habt es ja so gewollt. Einziger Ausweg ist die erlaubte Beimischung von zwei anderen Farben, damit kann man versuchen, die Sache zu retten.
    Zitronenkuchen wäre mir natürlich sehr recht gewesen...

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank fürs Hochladen der Fotos zu Flickr.
    Beim Betrachten wurde mir noch mal bewusst schön unsere sonntäglichen Treffen sind. Die gezeigten Quilts sehen im Original doch noch mal (!) ganz anders aus.
    Tja und das Charm-Pack, ich kann mich Deiner Meinung nur anschliessen. Bin mir aber jetzt schon sicher dass wir alle was Schönes, bzw. Interessantes damit machen werden.
    Liebe Grüsse, Birgit

    AntwortenLöschen
  4. @inwonderland: Diese Charm Packs enthalten 44 Stoffquadrate in der Größe 5mal5 inch, also 12,5cm, jede Farbe ist nur ein Mal drin.

    Die Stoffe sind von Kona, schau mal hier im Quiltgruppenblog, da sind genauere Infos: Kona Cottaon Charm pack Challenge.

    So weit ich mitgekriegt hab, gibt es diese Charm packs von Kona aber nicht in deutschen Onlineshops, wir haben also in den USA bestellt, und da wir gleich 12 oder 15 Stück genommen hatten, gabs noch Rabatt und so war die ganze Sache trotz Porto ziemlich billig.

    Ich hab da selbst keine Erfahrungen, aber viele aus der Quiltgruppe bestellen ihre Stoffe in den USA, und weil es da ständig Sale gibt, lohnt sich das trotz Porto und ggf. Zoll. Manchmal dauert es aber etwas, bis die Bestellung da ist.

    viele Grüße!
    Lucy

    (Ach ja, die Farben sehen schon etwas besser aus, nachdem ich jetzt alles, was an Erbsensuppe erinnert, aussortiert habe.)

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin tatsächlich ein wenig geschockt von diesem Foto - die Farben sehen sch...eußlich aus. Was für eine Herausforderung!!!
    LG
    Aylin

    AntwortenLöschen
  6. Deine Kissen, die ich Berlin-quilter blog gesehen habe, sind sehr schön. Es fasziniert mich immer wieder wie die Farbauswahl das Gesamtgefüge so extrem verwandeln kann. Nach den kleinen Teilen hier im Block, dachte ich, naja das sieht irgendwie langweilig aus, sorry, es ist das Gegenteil geworden!!!!
    Auf die Seniorenfarben bin ich ja gespannt, aber da es uni ist, wird das im Ganzen gut!Ihr seid ne tolle Truppe!
    kullerbunte Grüße von karen

    AntwortenLöschen
  7. Das pack ist wirklich eine Herausforderung, aber einfach und auf den ersten Blick gefällig kann ja (natürlich nicht) jeder. Ich bin gespannt!

    Und drei Augen finde ich generell auch nicht uninteressant...
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  8. Karen, ich glaube das ist mit ein Reiz am Patchwork-Nähen, dass mantrotz aller Planung bis kurz vor Schluss nicht weiß, was und wie es wird. Die Einzelteile sehen oft nur "naja" aus, und ich habe bei jedem Projekt zwischendurch die Phase, wo ich alles blöd finde - aber richig beurteilen kann man das erst, wenn alles zusammengenäht ist. Und das ist dann manchmal eine Überraschung!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!