Montag, 31. Oktober 2011

Berliner Bloggerinnen-und-Freunde-Treffen: ein paar Tipps fürs Wochenende

Liebe Blogtreffen-Damen! Die näheren Informationen zum Treffen solltet ihr inzwischen per Mail bekommen haben (wer nicht, meldet sich bitte nochmal kurz unter nahtzugabeATgmailPUNKTcom). Hier noch ein paar subjektive Tipps für die weitere Wochenendgestaltung:

- Neuköllner Stoff: Die meisten Stoffstände des Maybachufer-Wochenmarkts stehen am Samstag ebenfalls am Maybachufer zwischen Kottbusser Damm und Schinkestraße, außerdem gibt es auf diesem Markt Kunsthandwerk und allerlei Speisen und Getränke – hier hatte ich schon einmal darüber geschrieben und einige Fotos eingestellt.

- am Sonntag ist ebenfalls am Maybachufer, zwischen Nansenstraße und Liberdastraße der Nowkoelln Flowmarkt, ein Flohmarkt vor allem mit privaten Verkäufern, kulinarischem Angebot und Livemusik - da könnte man vor oder nach dem Treffen schnell mal kurz hinspringen. Melleni war beim letzten Mal da und hatte hier ein paar Impressionen gezeigt.

- Die Ausstellung Gesichter der Renaissance im Bode-Museum ist zur Zeit der Renner – leider so sehr, dass die Eintrittskarten für den Tag schon kurz nach Kassenöffnung weg sind. Nachmittags wird angeblich noch einmal ein kleines Kontingent an Restkarten verkauft, wenn die Kartenbesitzer vom Morgen schon in der Ausstellung waren und wieder Luft ist. Um reinzukommen muss man sich also sehr früh anstellen, Glück haben oder eines der wenigen restlichen VIP-Tickets für 30 Euro kaufen.

- Im Museum für Kommunikation läuft die Modeausstellung Fashion talks, zu der ich es selbst noch nicht geschafft habe. Die Bilder bei flickr sehen doch recht vielversprechend aus: auch wenn es vorrangig um die Botschaften geht, die Kleidung aussendet, kommen auch die interesssanten Roben nicht zu kurz.

- Die Dauerausstellung im Museum für Kommunikation wäre vielleicht ein Vorschlag für mitreisende Herren - oder das neue Computerspielemuseum in der Karl-Marx-Allee: Spieleklassiker und die entsprechenden Geräte kann man dort nicht nur besichtigen, sondern zum Teil auch ausprobieren

9 Kommentare:

  1. Ja, super ... danke ... mach ich ... ALLES ;o)
    Bis dann!
    Christel

    AntwortenLöschen
  2. Computerspielemuseum! Und mein armer Mann muss Zuhause bleiben und die Kinder hüten.
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie toll. Danke für die Tipps! (Obwohl ich bestimmt die ganze Zeit in Cafés sitzen und ratschen muß. Ihr seid so reizend, ihr Organisatorinnen. Ich freue mich schon sehr, Euch kennenzulernen!

    AntwortenLöschen
  4. Oh, gut dass Du hier nochmal schreibst, dass die Gesichter-Ausstellung noch läuft. Ich dachte, sie wäre jetzt zu Ende. Ich wollte da noch gerne rein...

    AntwortenLöschen
  5. Ich wünsche Euch ein gaaaanz feines Treffen und hoffe auf nächstes Jahr.
    Bissel neidische Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  6. Na wenn mein Zug keine Verspätung hat,werde ich sicherlich den Flohmarkt aufsuchen, danke für den Tip!
    Herzliche Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  7. Boahhh , Lucy ! In B gibts ja immer viel zu entdecken , aber Du "pamperst " uns ja mit den genialsten Vorschlägen ! Schöneberg fand ich schon immer schön , ich werde also mein Hauptaugenmerk auf Volksfaden , den Stoffmarkt am anderen Ende der Strasse, und die Lädchen umzu richten (a propos " umzu " , den Begriff kenne ich nur aus Bremen - hast Du da irgendeine Verbindung ??? ) Vielen Dank für die vielen Tipps und bis Sonntag
    Liebe Grüsse Dodo

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen! Wow... tolle Wochenendtipps! den Nowkoellner Flowmarkt werde ich doch glatt am Sonntag besuchen! Da wollte ich schon immer mal hin!

    Liebe Grüße aus Steglitz ;)
    Birgit

    AntwortenLöschen
  9. @Dodo, ich hoffe am Samstag stehen da in der Crellestraße überhaupt noch ausreichend Stoffstände - der Samstagsmarkt am Maybachufer zieht jetzt doch die meisten an, scheint mir.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!