Dienstag, 25. September 2012

Wochenrückblick KW 38





1. Glühbirnen sind Glück. Die aus den Regalen des Baumarkts verschwundenen Glühbirnen sind im 1-€-Laden an der Hermannstraße aufgetaucht, und ich konnte einen 30-Jahre-Vorrat an Kerzenbirnen erwerben (nicht komplett abgebildet). Übertrieben? Mit Sicherheit, aber ich habe mich lange nicht mehr so zufrieden gefühlt!

2. Alabama Chanin ist schwierig. Nicht so zufrieden war ich mit meinen Applikationsversuchen à la Alabama Chanin mit offenkantigem Jersey auf transparentem Baumwollvoile. Weder mit ähnlichem, noch mit kontrastierendem Garn sieht es so aus, wie ich es mir vorstelle. Komisch, da mir so eine Applikation auf einer Tasche schon ganz gut gelungen war. Aber woran liegt das?

3. Stoffreste machen auch glücklich - mich jedenfalls. Bei Teresa - Rose und Lavendel hatte ich Glück und gewann ein großes kleines Stoffpaket, genau richtig für mein Sechseckprojekt. Ich hab mich total gefreut! Wir machten einen Stoffrestetausch daraus, und eine kleine Restesammlung ist nun auf dem Weg nach Wien.

4. Paste-Up am Stuttgarter Platz, Charlottenburg. (Und, liebe Charlottenburgerinnen und Ex-Charlottenburgerinnen, ich verkneife mir jede Bemerkung wie "gibt es sogar in Charlottenburg"!)

8 Kommentare:

  1. Hättest du für das Alabamaprojekt vielleicht einen Stoffuntergrund, der der Farbe des Jerseys ähnelt? Dann wird es subtiler und vielleicht wirkungsvoller (Bei der Tasche war es ja auch eher ton in ton, da kamen die Stiche dann gut zur Geltung).
    Das Paste-Up ist auch ein sehr schönes und charlottenburgiges, oder?

    AntwortenLöschen
  2. 1. Das macht mir jetzt Hoffnung. Ich habe ja tatsächlich den letzten Tag verpasst (was ich übrigens, auch nur durch deinen Blogeintrag erfuhr, ich scheine zuwenig/das falsche in der Zeitung zu lesen) und war tatsächlich mehr als entsetzt darüber, dass ich diesen wichtigen Termin für mein persönliches Lichtglück wirklich verpasst hatte. Ich geh morgen mal gucken, danke für den Hinweis.

    2. Da du selbst ja nicht anders geworden bist, kann es nur am Stoff liegen...
    Ich würde vielleicht keinen Jersey nehmen, vielleicht ist der einfach zu wuchtig für den transparenten Stoff.

    AntwortenLöschen
  3. ich denke wie suschna auf den ersten blick. farbwahl ? zu plakativ vielleicht die starken kontraste. bei deiner tasche deutlich zu sehen.

    liebe grüße aus dem ende der republik
    stella

    AntwortenLöschen
  4. Also ich finde, dass die Applikationen dort wo du mit dem kontrastierenden Garn der Länge nach gestichelt hast (ist das ein Sashimi-stich?-ich könnte jetzt bei dir recherchieren, wie der Stich heißt), gelungen sind. Das Ton-in-Ton sieht so ein bißchen fad (gewollt und irgendwie doch nicht gewollt) und eher wie geflickt aus. Die Kombination aus Jersey und zartem Voile hört sich spannend an, scheint aber vielleicht auch zu deftig zu sein.
    Und zu 1.: Ist das regal dort jetzt leer?

    Zu 3.: Die Charlottenburger (ist denn der Stuttgarter Platz richtiges Charlottenburg?) haben ja sogar auch Graffiti!!! Aer doch bestimmt nur an Altkleiderboxen, oder?

    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  5. Also, im wirklichen Leben ist der Farbkontrast weniger stark - schwarz un ddunkelblau gefällt mir eigentlich ganz gut zusammen. Die unterschiedlichen Stoffstrukturen sind vielleicht das Problem: der Untergrund sehr zart, der Jersey sehr dick. Bei der Tasche war das ja ausgeglichener, und Alabama Chanin verarbeitet nur Jersey mit Jersey. Eine zu ähnliche Garnfarbe ist auch nicht günstig - ich probier es vielleicht noch mal mit grau.

    Wiebke, die kriegen anscheinend immer wieder Glühbirnen rein - brauchst du welche? (und ja, die Carlottenburger haben Graffiti - aber pssst, das "auch" hören die gar nicht gern ;-)).

    AntwortenLöschen
  6. Du hast es schon gesagt, die Gewichte der Stoffe sind zu unterschiedlich. Auch die Stiche sind vielleicht etwas zu viele und der Langettenstich ein wenig zu ängstlich. Alabama chanin macht eigentlich nur Heftstich oder Steppstich.

    AntwortenLöschen
  7. Zu den Birnen fällt mir noch ein: als "stossfeste" glühbirnen gibt es sie immer noch, auch im Bau Markt. Sind nur etwas teurer.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!