Sonntag, 26. Oktober 2014

Strickjacken-Knit-along: Finale, und alles andere als fertig

Tja, was soll ich sagen? Beim gemeinsamen Strickjacken-Stricken, organisiert von Chrissy, bin ich nach 12 Wochen noch keine Strickjacke weiter. Die dunkelgrüne aus Cotton-Merino ist immer noch nicht weiter gediehen als Ende Juli gezeigt - mangels Garn, und mangels Gelegenheit (oder ehrlicher gesagt: mangels Planung meinerseits), welches nachzukaufen. Trotzdem frage ich mich gerade: wo sind eigentlich die ganzen Wochen hin? Was habe ich die ganze Zeit gemacht? Eben wars noch Juli, und nun stehen bei Karstadt schon die nackten Plastikweihnachtsbäume bereit, nächste Woche sind die wahrscheinlich aufdekoriert, und in nicht einmal zwei Monaten ist Weihnachten... Hilfe!


Das zweite Vorhaben, der Takoma-Cardigan nach einer kostenlosen Anleitung bei Knitty, zieht sich auch ziemlich in die Länge. Das ist kein Projekt, das sich gut nebenher stricken lässt. Mal ein paar Reihen schnell zwischendurch ist einfach nicht möglich, dann mache ich Fehler. Das Wollgetüddel mit drei Farben und drei Knäulen ist nicht besonders transportabel (durfte deshalb auch nicht mit in den Urlaub) und muss nach jeder Strickpause langwierig geordnet werden. Immerhin sind der Korpus und der erste Ärmel geschafft.   


An den Schultern werden die Maschen von Vorder- und Rückenteilen laut Anleitung gemeinsam abgekettet, mit einem so genannten "three needle bind-off". Dabei entsteht eine Rippe, die mit den Linksrippen zwischen den Musterstreifen korrespondieren soll. Kann sein, dass ich das nochmal ändere, wenn sich die Rippe an der Schultern nach dem Spannen immer noch kräuselt. Darauf käme es ja auch nicht mehr an. Wenn es gut läuft, bin ich Weihnachten fertig.

Die mehr oder minder erfolgreichen Mitstrickerinnen versammeln sich bei Chrissy. Danke für die Organisation des Knit-alongs!

8 Kommentare:

  1. Ich bin ja so beruhigt, dass es nicht nur mir so geht! Frage mich auch, wo die ganzen vielen Woche hingezogen sind. Toll, dass du aber bei der komplizierten Jacke doch schon so weit gekommen bist! Bis Weihnachten schaffst du das aber sicher locker.. Liebe Grüße, Chrissy

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe nur den einen Ärmel vom Mittwoch in Erinnerung, auf dem Foto gefällt mir die ganze Jacke richtig gut!!! Weiter so, das wird sehr schön!
    Fürs nächste dann ein wieder Projekt in "glatt rechts".
    viele Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Die sieht so toll aus und es fehlt ja nicht mehr viel! Mir gefallen die Farben und ich bin gespannt, was du so dazu anziehst.
    Ach ja, "Aktion Hausfrau" ist geglückt. Puh! Bin ich froh, dass ich zu den Guten gehöre!
    Liebe Grüße,
    Luise

    AntwortenLöschen
  4. wow, die Jacke sieht jetzt schon toll aus.
    Ich habe wirklich respekt vor leuten die mir 2 Farben oder mehr stricken können, so das es locker bleibt. Wenn ich es versuche dann wird der teil mit den mehreren Fäden immer recht straff gestrickt und sieht anders aus als der einfarbige teil

    AntwortenLöschen
  5. Go Lucy, go!!!
    Das wird eine wunderschöne Jacke. Wäre doch schade, wenn du nächstes Jahr keine Lust mehr hättest die fertig zu stricken. harhar.
    Kein Autorennen sondern stricken.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  6. ich lache dich freundlich an, und gestehe :
    ich stricke noch am frühlingsjäckchen.
    du bist also nur unwestentlich in zeitverzug !
    und deine jacke sieht schon sehr vielversprechend aus. !
    liebe grüße
    stella

    AntwortenLöschen
  7. Ist (wird) die schön!!! Tolles Muster, super Farben, ich bin sehr begeistert! Halte durch, du schaffst das :-)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!