Sonntag, 26. Juni 2016

Sommerrock-SewAlong: Finale mit Rock 101 aus Burdastyle 3/2016

Drüben im MeMadeMittwoch-Blog läuft gerade das Finale des kleinen Sommerock-Sewalongs, den Meike und ich ausgerichtet haben. Hier gibt's noch ein paar Details zu dem Schnitt, den ich genäht habe - Rock 101 aus Burdastyle 3/2016.


Ein schnelles Bild kurz vor dem Wochenendeinkauf. Wie erwartet ist der Rock mittelweit und mittellang ausgefallen, Änderungen waren nicht nötig. Die Taschen sind große Klasse, genau an der richtigen Stelle, und es passt einiges hinein.


Ohne die blaue Paspel zwischen Rockteil und Saumblende wäre der Rock wirklich sehr, sehr unauffällig, so eine Art rockgewordene Tarnkappe. Der Stoff erinnert aus einigem Abstand an das Material grau-beiger Rentnerjacken, hat aber eine gute Qualität. Solche mittelfeste, glatte, wenig knitternde Baumwolle würde ich gerne öfter finden - aber etwas farbiger dürfte sie schon sein. 


Die Paspel habe ich aus fertigem Schrägband und Baumwollgarn selbst gemacht - fertig gekaufte finde ich für viele Projekte zu grob und zu steif, außerdem gab es dieses Blau bei meiner Einkausquelle nur als Schrägband.


Das Blau korrespondiert auch genau mit dem Blauton der Ananas-Bluse - aber auf dem Foto ist mir die Kombination doch zu blass und kontrastarm. Dazu müssen farbige Oberteile getragen werden!

Ich werde den Rock jetzt gleich noch einmal aus bunterem Stoff zuschneiden - aber vielleicht einen Tick länger? Aus gestreiftem Stoff oder einem Stoff, bei dem sich die Struktur in Längs- und Querrichtung unterscheidet, müsste der Schnitt auch gut aussehen: Dann könnte der obere Teil mit senkrechten Streifen und der untere mit Streifen in Querrichtung zugeschnitten werden. Oder aus Waxprint! Beim Sewalong waren ja so viel großartige Waxprint-Projekte zu sehen, dass ich jetzt ganz wild darauf bin, endlich die bisher nur gestreichelten Coupons anzuschneiden. Außerdem habe ich Dank des Sewalongs noch drei weitere Rockprojekte im Kopf und bin mindestens bis Ende des Sommers beschäftigt. Danke, das ihr so zahlreich mitgenäht habt! Zu den Ideen und Inspirationen des Sommerrock-Sewalongs geht es hier.    



24 Kommentare:

  1. Tolles Ergebnis! Gefällt mir auch richtig gut.
    Herzlicher Gruß
    Carmen

    AntwortenLöschen
  2. wow ja den find ich auch total klasse...ich muss mir glaub grad nochmals die burda raussuchen ;)))

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt die Länge an dir und auch die Kombination Rentnerbeigegrau mit Blau sieht sehr gut aus. Hast du den Gürtel ganz weggelassen oder wartet der auf ein anderes Oberteil?
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Sylvia! Den Gürtel habe ich noch nicht genäht - aber das sollte ich jetzt noch schnell machen (und Gürelschlaufen am Rock anbringen), solange der Stoffrest hier noch herumliegt, sonst wird das nie was... Zusammen mit dem Schleifchen an der Bluse wäre mir der Gürtel zu viel, aber es gibt bestimmt Gelegenheiten, zu denne er passt.

      Löschen
  4. Also ich finde die Bluse zum Rock ja sehr schön... wenn es auffälliger sein soll, passen da noch ein paar Accessoires dazu... großer Schmuck, breiter Ledergürtel in blau, knallige Schuhe...

    Und der Rock ist auf alle Fälle klasse! Ich sollte mal etwas weniger langweilige Röcke nähen, das ist eine gute Anregung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich habe sogar noch Schuhe in dem Blau (leider sehr empfindliches Nubukleder, die sind meinem Alltag nicht gewachsen).

      Löschen
  5. Als ich die Bilder sah, dachte ich genau das Gegenteil: Dass ich den Rock unbedingt nochmal in Uni oder in zurückhaltendem Muster nähen muss, weil die Schnittführung so viel besser zur Geltung kommt. In meiner Version kann man den Schnitt vor lauter Blumen nicht sehen. Mir gefällt Dein Rock super; und in Kombination mit einem Shirt, vielleicht in der Farbe der Paspel wäre das Outfit alles andere als Tarnkappe. Liebe Grüße, Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir fallen ja gerade lauter Möglichkeiten ein, die Saumblende mit Streifen, Karos oder anderen Musterstoffen mit Richtung zu betonen - mal sehen, ich muss den Rock erst mal länger tragen um herauszufinden, wie viele ich davon brauchen kann. Mit Blumen wie bei dir fände ich ihn ja auch nicht schlecht - durch die doppelte Blende fällt der Stoff so schön!

      Löschen
  6. Farbige Oberteile sehen bestimmt toll aus zum Rock, aber mir gefällt er auch gut mit dem Hipster-Oberteil und man ist ja auch nicht immer in Stimmung für farbstarke Outfits; so gesehen ist das doch ein prima Modell; anpassungsfähig, wie ein Chamäleon.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dur bringst es auf den Punkt: Wahrscheinlich werde ich ihn gerade wegen seiner Unauffälligkeit und Anpassungsfähigkeit oft anziehen.

      Löschen
  7. Schicker Rock; aber ich hätte mal eine Frage zu den Schuhen: Kann es sein, dass die von Tamaris sind? Wenn ja, dann haben wir beide das gleiche Modell im Schrank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sind sie, schon ein paar Jahre alt - und einer der bequemsten Schuhe, die ich im Schrank habe.

      Löschen
  8. Der ist toll geworden, was so eine Paspel doch ausmacht. Und der Schnitt an sich ist klasse, den würde ich auf jeden Fall nochmal nähen!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Gefällt mir sehr geh gelich mal schaun ob ich dir Burda auch habe glaube nämlich nicht :(.
    lG Melanie

    AntwortenLöschen
  10. Der Rock gefällt mir auch so schlicht, wie er ist. Manchmal braucht man halt eine Rentnerjacken-Tarnkappe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Millionen Rentner werden schon einen Grund haben, warum sie diese Farbe wählen!

      Löschen
  11. Der Rock ist toll geworden! Das Paspelband macht wirklich was her. Die Länge finde ich perfekt. Gerne nochmal in Waxprint, aber nicht länger.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. OK, wenn du die Länge gut findest, dann nähe ich den nächsten auch so.

      Löschen
  12. Das Blau der Paspel ist super. Ich find den Rock dadurch bunt genug. Gefällt mir sehr. Auch mit den schönen Ananas.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  13. Ich mag diesen reduzierten Look - die rockgewordene Tarnkappe - sehr gerne! Das Schnittmuster muss ich mir unbedingt merken.
    Bitte mache deinen nächsten Rock NICHT länger. Diese Länge kleidet dich sehr sehr gut!
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  14. Vielen lieben Dank für das Ausrichten des Sew Alongs. Hat mal wieder sehr viel Spass gemacht. Wag dich mal an einen Waxprint, ich war sehr überrascht wie viel Spass mir mein eigenes Projekt gemacht hat. Dein Rock aber auch besonders deine Bluse gefallen mir sehr gut.
    Liebe Grüsse Martina

    AntwortenLöschen
  15. So einen farblich "unauffälligen" Rock zu haben, finde ich sehr gut. Es gibt viele Gelegenheiten in denen ich ich mich gerne unbunt kleide. Da darf das Oberteil dann gerne mal dominieren, sonst ist es ja eher umgekehrt.
    viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  16. Ich würde sagen, ein Sommerrock mit dem gewissen Etwas. Die blaue Paspel bricht die Rentnertarnfarbe :-) sehr gut. Und Deine Ananasbuse gefällt mir auch sehr dazu. Ich kann mir dieses Rockmodell auch in vielen Stoffvarianten vorstellen. Mit den tiefen Taschen auch sehr alltagstauglich. Vielleicht probiere ich den auch mal. Du hast ja so schön die Anfertigungsdetails beschrieben. Vielen Dank, bei Burda muss ich auch oft 5-15 Mal die Anleitung lesen, bevor ich kapiere wie was funktioniert. Ganz liebe Grüße, Griselda K

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!