Mittwoch, 30. Juli 2008

Königreich der Knöpfe

Knöpfe mit Email in dunkelgrau

Und daran hakte es bei mir und der Burdajacke 118 aus Heft 2/07. Die Paspelknopflöcher müssen schon frühzeitig eingearbeitet werden, die Größe richtet sich natürlich nach dem Knopf - also wenn kein Knopf, dann kein Knopfloch, daher keinen Nähfortschritt. Bis ich letzte Woche endlich ein Fachgeschäft aufsuchen konnte und tatsächlich mit passenden Knöpfen nach Hause ging.

Der - freundlich ausgedrückt - neutrale Baumwollsatin der Jacke in einem hellen, leicht ins bräunlich-schlammige gehenden Grau erwies sich als hartnäckiger Kombinationspartner, wie ich in der Zwischenzeit in zahlreichen Kurzwarengeschäften feststellen konnte. Graue Knöpfe gibt es nämlich fast gar nicht. Graue Perlmuttköpfe haben im Vergleich einen deutlichen Blauschimmer. Von einem poppigen schwarz-weißen Kunststoffknopf mit einem eingegossenen abstrahierten Blumenmuster (wie Millefioriglas) riet mir die Verkäuferin in einem Kurzwarenladen in Fürth derartig vehement ab ("Ich finde das passt wirklich überhaupt nicht!"), dass ich mich nicht traute. Leider hatte ich auf der Reise nur eine kleine Stoffprobe dabei und 2,20 Euro pro Knopf schreckten mich dann doch ab. Vielleicht hatte sie ja Recht, auch wenn ihre weiteren Argumente - "da können Sie dann ja nur Schwarz und Weiß dazu anziehen" für mich nicht stechen - ich zöge ohne weiteres auch Rot, Blau und Grün dazu an (kein Gelb, aber nur weil ich kein gelbes Teil habe).

Der Knopfkauf bei Paul Knopf in Kreuzberg gestaltete sich hingegen ebenso kurz wie erfreulich, denn auf meine Frage "Vielleicht etwas Emailliertes, aber nicht mit Gold" förderte der Chef selber aus einer der oberen Schachteln einem mattsilbernen Knopf mit dunkelgrauem Email zutage, 22mm, Stückpreis 1,46 und perfekt passend. Meine Frage nach einem Perlmuttknopf zum Vergleich war im Grunde nur meiner Verblüffung geschuldet, dass die Suche jetzt plötzlich so umstandslos zuende sein sollte. Beim nächsten schwierigen (oder auch nicht so schwierigen) Fall fahre ich da auf jeden Fall gleich hin.

Schaufenster Paul KnopfPaul Knopf grüßt mit einem freundlichen roten Riesenknopf

Noch ein paar Tipps für den erfolgreichen Einkauf:

- Eine klitzekleine Vorstellung vom Gesuchten haben. Sonst verhält sich das wie in dem alten Witz vom Kunden in der Buchhandlung, der zum Verkäufer sagt "Ich hätte gern ein Buch". Bei Paul Knopf gibt es derartig viele verschiedene Knöpfe, dass eine grobe Idee auf jeden Fall nicht schlecht ist. Es spricht ja auch nichts dagegen, spontan eine ganz andere Idee zu entwickeln.

- Keine ganz genaue Vorstellung vom Gesuchten haben. Dass es dort nicht den blau emaillierten Vierlochknopf gibt, den ich vor knapp zwei Jahren einmal in einem Stoffgeschäft in Halle gesehen habe, ist ja klar, oder?

- Ein größeres Stück des verwendeten Stoffes mitbringen. Bei meinem ersten Kaufversuch vor einigen Wochen hatte ich nur ein kleines Stückchen dabei - ebenso wie eine andere Kundin, die einen Knopf passend zu einer Hose suchte. Uns beiden wurde der Kauf geradezu ausgeredet. Und die Knopfprofis haben ja Recht. Und schön, dass sie nach der besten Lösung suchen, auch wenn es nur um einen einzigen Hosenknopf für etwa 60 Cent geht.

- Nicht alles anfassen, lieber fragen. Auch wenn es grundsätzlich schwierig ist, Knöpfe nicht anzufassen.

- Überhaupt viel fragen. Ohne Hilfe ist man in diesem Knopfwunderland verloren.

- Mit der eigenen Entscheidung zufrieden sein. Es ist gut möglich, dass es irgendwo doch noch einen anderen/ besseren/ schöneren Knopf gibt. Aber du wirst ihn vermutlich nicht finden.

Paul Knopf
Zossener Straße 10
10961 Berlin
www.paulknopf.de

Öffnungszeiten: Di, Fr 9-18.00; Mi, Do 14-18.00
Haltestelle: Gneisenaustraße (U7)

3 Kommentare:

  1. hallo, danke für deinen Besuch.
    Ja, das ist genu das Burda-Kleid vom letzten Jahr.
    Die Länge ist so eine mittlere Wadenlänge- das hat der Bewichtelten gut gefallen- mir persönlich wäre das auch zu lang... ich mag es lieber kurz- da kann man besser variieren und kombinieren

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    ein schöner Blog und sehr schöne Knöpfe. Die würden mir auch für mein aktuelles Projekt gefallen.
    Ich habe Dich in meinem blog verlinkt, und hoffe, dass das für Dich ok ist.
    Viele Grüße,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Katrin, stimmt, die Knöpfe würde auch gut zu dunklem Jeansstoff passen. Verlinken - natürlich gerne! Danke!

    (Und wer sich fragt, welchen Schnitt piepsblue meint: es geht um dieses schöne Kleid.)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!