Sonntag, 11. April 2010

Einsichten


Nur ein kurzer Nachtrag zur gefärbten Häkelnoppenborte vom Dienstag: Nach einer 40-Grad-Wäsche sieht sie jetzt so aus - nicht so weiß wie die Wand, aber fast.

Fazit I: Baumwolle mit Ostereierfarbe färben funktioniert nicht. Wirklich nicht.
Fazit II: Die Borte passt so in hellblaugrau ganz ausgezeichnet zu einem Rock, für den ich die ganze Zeit eine Saumabschluss suchte. Prima, mal wieder schöner gescheitert.
Fazit III: Ich brauche Wolle! Claudia zeigt, wie das Färben richtig geht.

Und ich zeige euch demnächst a) den fertigen Rock und b) eine kleine Anleitung für die Häkelnoppenborte.

7 Kommentare:

  1. Ich kann mir richtig gut einen Rock mit dieser Bommelborte vorstellen, besonders an dir in dieser Farbe.

    Auf die Färbetipps mit CoolAid bin ich vor Jahren gestoßen, schließlich begann meine Reise durch Blogland auf amerikanischen Strickseiten.
    Mehr interessiert mich aber nach wie vor, wie ich meine zig Gefäße alter dampffixierbarer Seidenmalfarbe verwenden kann. Ich habe weder einen Dampfkochtopf noch eine Microwelle und plane auch nicht deren Anschaffung.
    Falls du über irgendeine Anleitung stolperst oder eine deiner Kommentar-Leserinnen, bitte denkt an mich.

    Herzliche Grüße
    Tally

    AntwortenLöschen
  2. Och schade mit der Bommelborte! Dem Himmel sei Dank finden wir ja immer was, wofür jegliche Textilien noch gut sein können... (Ich sammele jetzt auf den Flöhmarkten Schurwollpullis zum verfilzen bzw. auskochen für Kuscheltiere und mehr.)
    Eine schöne Woche!
    lg
    claudia

    AntwortenLöschen
  3. Nicht traurig sein, das ist jetzt so eine schöne Unfarbe!
    Ich habe meine Eierfarben auch aufgehoben und will es diese Woche mit Wolle probieren. Werde berichten.
    Für tally - ich hatte irgendwo gelesen für CollAid, dass man ganz genauso im Ofen bei mittlerer Temperatur backfixieren kann und dann das Ganze im Ofen abkühlen soll. Ich habe nämlich auch kein Mikroding. Das sollte für Seide auch gehen.

    Lucy, war nicht schnell genug bei den Schuhen. Herrlich!!! Ich liebe Schuhe, besonders sie zu zeichnen! Deine Stickereien sind so animierend, dass Du verführst und ich wehre mich ganz tapfer!
    Wehrhafte Grüße Karen

    AntwortenLöschen
  4. oje du arme aber du wirst sehen am Rock schaut sie doch wieder klasse aus :-)
    auf die Anleitung freue ich mich schon
    Lg Elster

    AntwortenLöschen
  5. Grau ist wenigstens nicht weiß.
    Wenn das da jetzt ein Buillonstich in Häkelform ist, dann arbeiten wir mal wieder parallel.

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe jetzt keinen Link parat, aber auf die Fixierung im Backofen, von der Karen schreibt, bin ich auch irgendwo gestoßen.
    Der zweite Link in meinem "Statt Ostereiern"-Artikel zeigt das Fixieren von Wolle über Dampf, aber ohne speziellen Kochtopf. Die Färberin dort hat gelöcherte Alufolie über einen Topf mit Wasser gespannt, bringt das Wasser zum Kochen und legt die (in Plastik verpackte) Wolle in den Dampf, Topfdeckel kommt auch drauf. Für diesen Zweck könnte man sich ja so ein Dampfkörbchen aus Bambus aus dem Asienladen anschaffen, oder ein billiges Nudelsieb aus Plastik.
    Susanne - das IST ein Bullionstich in Häkelform - na sowas!

    AntwortenLöschen
  7. Ja, ja die Farbexperimente haben es in sich! Mit meinem Lavendelumdruck bin ich ja auch gescheitert. Leider nicht so schön wie du.

    LG Katrin

    PS auf Rock und Häkelanleitung bin ich schon ganz gespannt.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!