Sonntag, 7. April 2013

Himmelfahrtskommando I: Der Auftrag


Auf den Sommer vorbereitet sein, wenn er kommt, und schon jetzt das Herzstück der Sommergarderobe nähen - das ist der  Grundgedanke des Himmelfahrtskommando-Sew-alongs, den sich Steffi und Alex ausgedacht haben.Vorausschauend nähen! Das ist nicht unbedingt meine Stärke, noch dazu habe ich im Moment wenig Nähzeit und, was schlimmer ist, wenig freie Denkkapazität für nähtechnische Fragestellungen und neige dann zum Blödsinnmachen, ihr wisst schon, Ärmel in Halsausschnitte einsetzen und andere lustige Fehlleistungen. Systematisches, geordnetes Vorgehen in einer motivierenden Runde ist für mich daher das beste Mittel, um in 20-Minuten-Zeitfenstern trotzdem zum Ziel zu kommen. Und um das Ziel geht es heute:  

Was ist das Ziel? Was will ich nähen? Welcher Schnitt? Welcher Stoff? Probeteil oder nicht? Entscheidungen, Entscheidungen.

Mein Ziel stand fest, seitdem ich vor ein paar Wochen einen, nein den Stoff mit dem absolut perfekten Blau fand, aber seht selbst:


Ein sattes, tiefes, weder grelles noch dunkelblaues Blau, wie ich es bisher noch nie gefunden hatte. Ich wusste nicht mal, dass es das gibt. Und dann das Muster! Eine Chinoiserie mit Pagoden, Schiffen, Pfauen, Brücken und natürlich Chinesen, gedruckt im Stil eines Toile-de-Jouy, eines französischen Baumwolldrucks aus dem 18. Jahrhundert. Vor meinem inneren Auge sah ich sofort ein Hemdblusenkleid vor mir, umso mehr als...


(zweite Sensation) ...ich bereits eine passende Strickjacke (Miette vom letzten Jahr) und zwei (!) Paar passende Schuhe besitze. Wenn es sich hier nicht um den künftigen "Mittelpunkt meines Kleideruniversums" handelt, wie Alex so treffend schrieb, dann weiß ich auch nicht.

Ich werde einen Kleiderschnitt nähen, der mir Anfang Februar bei Trena, The Slapdash Sewist auffiel. Apropos auffallen: Fällt euch an ihrem Post etwas auf? Na? - Genau: Trena steht mit dem Kleid in einem japanischen Garten vor einer Pagode. Ich gehe jetzt also optimistisch davon aus, dass der Kleiderschnitt (108 aus Burda 6/2008) und der Stoff vom Universum höchstselbst füreinander bestimmt worden sind und dass der Schnitt (5 Schnittteile! Gummizug!) einen Komplexitätsgrad aufweist, den ich momentan bewältigen kann. Das Zuschneiden könnte recht spannend werden, schließlich müssen die Pagoden gleichmäßig verteilt werden, aber über Probleme reden wir ja erst in der nächsten Woche.

Jetzt aber: Uhrenvergleich! unpassende Blitzkrieg-Witze für mich behalten und ab zu Alex und schauen, was die Mitstreiterinnen vorhaben.

26 Kommentare:

  1. Oooooh, wunderschöner Stoff.
    Und der Schnitt sieht mir auch sehr passend dazu aus.
    Dann noch die passenden Schuhe... das kann nur gut werden, oder?
    Immerhin hast du den Schnitt auch schon mal an einer realen Person gefunden, das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass er auch was taugt.

    Das ist so ein schönes Indigoblau, oder? Monitore sind trügerisch.

    Viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
  2. So ein wunderschöner Stoff! Und Hemdblusenkleider sind ja sowieso was für mich! Das wird ein Kleid, ich bin gespannt!
    LG Christina

    AntwortenLöschen
  3. Besonders schön finde ich die Ärmelfältchen. Genau wegen diesem Schnitt habe ich mir grad diese alte Burda besorgt. Und der Stoff ist ein Traum!

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja mal ein Stoff! Wunderwunderschön.
    Ich steh ja auf Toile-de-Jouy, allein mir fehlt das Schloss. Dieser ist perfekt für Kleidung, weil er invers ist.
    Der Schnitt passt gut dazu.
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Der Stoff!
    Ein Traum.sooo schön!!
    Ich bin gespannt wie ein flitzebogen...
    LG
    Stella

    AntwortenLöschen
  6. WO IST DER STOFF HER?????????????????

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na vom Markt (woher denn sonst?). Von dem großen Stand auf der Wasserseite, der die ganzen BW-stoffe hat (die Serben). Den gibt es auch noch in braun und schwarz. Es ist zwar so eine Art Patchworkstoff, aber etwas dünner und nicht so steif und knittrig wie viele andere Stoffe von dem Stand, eher so wie ein Oberhemdenstoff.

      Löschen
    2. Das wollte ich auch fragen, doch nicht etwas vom Markt?
      Liebe Frau Wiebke - zwinker klimper ....
      lg monika

      Nein, Spaß beiseite, wenn es die Farbe ist, die auf dem Bildschirm bei mir ankommt, dann ist es wirklich ein tolles Blau.
      Wie du schon sagst - kräftig, nicht zu dunkel.
      Und gleich 2 Paar passende Schuhe - das darf nicht unterschätzt werden.
      Ich bin gespannt.
      lg monika
      (ich habe 2 Projekt ausgesucht die ich eh nähen möchte, langes suchen mit Schnittmustern und Stoffen habe ich mir erspart, aber ich neige ja zu kurzfristigen Umplanungen. Aber Lucy, 2 neue Schnitte in dieser Zeit, ich muß ja arbeiten, usw. usw.

      Löschen
  7. Kann mich nur meinen Vorrednerinnen anschließen: Wunderschöner Stoff, passt auch prima zu dem sachlichen Hemdblusenkleid.

    AntwortenLöschen
  8. der Stoff ist wirklich weltklasse, ich bin gespannt!

    AntwortenLöschen
  9. Die Schuhe sind schön, der Stoff ist schön, die Miette ist schön, das kann doch nur klappen. Ich bin gespannt.

    AntwortenLöschen
  10. Das sind ja tolle Voraussetzungen. Bin mal gespannt, wie das Kleid dann zu den Schuhen und der Weste passt ;-)

    Herzlichst
    musicnsun

    AntwortenLöschen
  11. Das wird bestimmt eine wunderbare Kombination. Der Stoff ist ja wirklich ein Prachtstück!

    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
  12. Das macht den Anschein ein perfektes Hemdblusenkleid zu werden! Der Stoff in diesem wunderschönen Blau und dem Muster, zu dem Schnitt, da bedauere ich jetzt schon, dass ich kein Blau tragen kann, und freue mich um so mehr dein fertiges Kleid bald zu bewundern!

    AntwortenLöschen
  13. oh, was für ein wunderschöner Stoff!!! Ich freue mich schon auf das Endprodukt! lg, Saskia

    AntwortenLöschen
  14. Oi! Warumn wohne ich eigentlich nicht in Berlin? Oder: Warum wohnen die ausgefallenen Stoffe alle nicht in meiner Nähe? ;-) Ich liebe Chinoiserien, egal ob auf Kleidern oder auf Tapeten. Und nun muß ich noch Wochen warten, um zu sehen, was Du daraus zauberst. ;-) In der Zwischenzeit kannst Du mir die unpassenden Blitzkriegwitze per email schicken.

    AntwortenLöschen
  15. Du hast einen tollen Schnitt ausgewählt. Da bin ich sehr gespannt, da ich auch immer auf der Suche nach schönen Hemdblusenkleiderschnitten (was ein Wort!) bin und der Stoff ist ganz klasse. Den hätte ich auch nicht liegen gelassen.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  16. Ja, ja, ja! Mach das, das wird der Hammer!

    LG
    anne

    AntwortenLöschen
  17. Gleich zwei Paar passende Schuhe! Das ist doch wirklich Schicksal ;) und dazu noch das Strickjäckchen... Mehr kann man doch nicht verlangen, oder?
    Dein Kleid wird sicherlich toll, der Stoff sieht auf jeden Fall sehr intersant aus (ich hab bisher immer nur helle Stoffe mit dunklem Druck gesehen).
    Ich bin selbst noch so unentschlossen, ob ich mich dem Projekt anschliessen soll oder nicht. Beim Wintermantel-Sew-Along hatte ich sehr viel Spass, musste am Ende aber aus Zeitgründen aufgeben und mein Mantel ist noch immer nicht fertig. Nicht sonderlich schlimm, da ich ihn diesen Winter glücklicherweise nicht gebraucht habe.
    Ende Mai haben wir ein grösseres Familienfest für das ich auf jeden Fall ein schickes Kleid brauche. Also perfekte Vorraussetzungen, aber ich bin trotzdem unschlüssig...

    LG Lucia

    AntwortenLöschen
  18. Ganz schön, ich würde den Stoff ja in Braun nehmen. Blau ist leider kritisch bei mir. Gepaart mit dem ausgesuchten Schnitt wird das bestimmt ein Fixstern.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  19. Einen schönen Schnitt hast du da ausgesucht und einen noch tolleren Stoff! Ich finde auch toll, dass du bereits überlegt hast, wie du das Kleid kombinieren könntest (Strickjacke, Schuhe). Liebe Grüsse, Anni

    AntwortenLöschen
  20. Schon eine Weile sinniere ich über die Frage, wie man solche Schnitte vor der Gefahr bewahrt, wie Kittel zu wirken. Der Stoff + Schuhe und Jacke müsste gehen. Ansonsten habe ich mir überlegt, dass ganz viel Schmuck auch helfen würde, besonders große Ketten, oder Schneiderdetails am "Kittel". Der Conciergelook klappt ja in meiner Altersklasse leider nicht mehr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Kittelproblem habe ich einfach verdrängt. Ich glaube die Stoffqualität ist auch ein wichtiger Faktor - Lucia (3 Kommentare weiter oben) hatte in ihrem Blog mal über Blümchenstoffe geschrieben. Der Schürzen- oder Kinderkleid-Asssoziation entgeht man ganz sicher, wenn die Blumen z. B. auf Seide gedruckt sind, das Material ein bißchen glänzend, leicht, edel ist. Daher mache ich mir jetzt nicht so große Sorgen - der Schnitt aus kräftigem grauen oder blauen Leinen könnte allerdings einen Hausmeisterkittel ergeben.

      Löschen
  21. Schöne Präsentation: Der tolle Stoff mit dem Jäckchen und den Schuhen.
    So etwas von motivierend, selbst in kleinen Fenstern.
    Grüße von Tally

    AntwortenLöschen
  22. ohhhh, der Stoff ist ja irre schön! *auch haben will*
    toll, dass du sogar schon passende Accessoires hast =)

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  23. Der blaue Stoff ist wunderschön. So einen mit einem ähnlichen Muster besaß jahrelang meine Mutter. Ich sah ihn kürzlich in rot bei Stoffe-Berger in der Potsdamer Straße.
    Viele Grüße
    von schurrmurr

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!