Freitag, 27. Mai 2011

Folge dem Regenbogen

(Geländer an der alten Bahnbrücke über die Bouchéstraße, Alt-Treptow)

Guerilla knitting ist in meinem kleinen Kiez am Rande der großen Stadt bald kein seltener Anblick mehr.
Ein schöner Fund aus Charlottenburg hier im Gerdiary.

Ergänzung 29. 5. 2011: Wie passend, gerade gefunden bei avelinux: die FAZ titelte gestern mit Guerilla-Stricken, der zugehörige Artikel ist hier.

7 Kommentare:

  1. Ich finde das soooo wunderschön!!!

    Liebste grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe das!!!!!!!!!!!!Hoffentlich entdecke ich hier auch mal so etwas.
    Regenbogengrüße von karen

    AntwortenLöschen
  3. Sehr erfreulicher Anblick!

    Christel

    AntwortenLöschen
  4. Das ist j aeinfach irre!! Hier sieht man sowas nie! Ist halt Land...
    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schön! Ich frag mich immer nur, wer so viel Zeit und Freude daran hat, um so etwas zu machen?!

    AntwortenLöschen
  6. total schön!!!

    schönes farbenfrohes wochenende

    katrin

    AntwortenLöschen
  7. Find ich super! Schon ist aus einem tristen Geländer ein Aufmerksamkeit auf sich ziehendes Kunstobjekt geworden.
    Leider habe ich in unserer ländlichen Gegend noch nichts derartiges zu sehen bekommen. Aber wie sagte schon Erich Kästner : Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!
    lG Eva

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
Mit Abschicken des Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass deine Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber gespeichert werden. Kommentare können auch anonym verfasst werden. Blogspot erfasst außerdem die IP-Adresse sowie Datum und Uhrzeit des Kommentars.
Der Kommentar kann jederzeit wieder gelöscht werden oder du kannst ihn durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und sie akzeptierst.

Ich behalte mir vor, Kommentare zu löschen, insbesondere wenn sie Links zu unbekannten Seiten und Werbung enthalten.