Mittwoch, 3. Oktober 2018

Dalink-Stoffe in Spandau und am Alex

Neulich bei der Arbeit im Stoffladen unterhielt ich mich mit einer Kollegin und einer Kundin über andere Stoffläden. Es ist zugegebenermaßen etwas merkwürdig, sich mitten in einem riesigen Stoffladen über andere Stoffquellen auszutauschen, aber andererseits kenne ich das Phänomen auch vom Essen im Restaurant, wo sich das Gespräch dann sehr oft um Essen an anderen Orten, Rezepte, Zutaten dreht - der Appetit für das Thema ist dann geweckt, und man kann unmöglich bei dem bleiben, was gerade auf den Teller liegt. In diesem Fall waren es die Gegenwart von wahrscheinlich mehreren tausend Metern Stoff und die nicht unerhebliche Einkäufe im Wagen der Stammkundin, die zur Diskussion über andere Stoffläden einluden.


Einer der Lieblings-Stoffläden der Kundin war Dalink-Stoffe in Spandau, den sie wegen der großen Auswahl an Wollstoffen und einfarbigen Bekleidungsstoffen empfahl. Spandau ist von Treptow aus gesehen am anderen Ende der Stadt, aber die Beschreibung klang so vielversprechend, dass ich mich vor einigen Wochen mit netter Begleitung auf den Weg machte. Die Reise war dann auch gar nicht so langwierig wie befürchtet: Wenn man am S-Bahnhof Spandau einmal die Haltestelle des Bus M 32 gefunden hat (Tipp: Sie ist vor dem flachen Gebäude mit Bäckerei und Florida-Eis, man muss die Straße nicht überqueren), dann bringt einen der Bus, der während der Ladenöffnungszeiten etwa alle 5 Minuten fährt, fast genau bis vor die Tür des Stoffladens.


Dalink-Stoffe liegt in einem Gewerbegebiet und ist etwas zurückgesetzt von der Straße in einem Halle untergebracht, die um einen kleinen Innenhof herumgebaut ist. Dadurch ist der Laden schön hell und hat man in fast Ecken direktes Tageslicht oder zumindest Tageslicht in der Nähe.

Die Auswahl vor allem an Bekleidungsstoffen ist wirklich beeindruckend. Besonders aufgefallen sind mir die nach Farben geordneten Regale mit Baumwoll- und Baumwollmischstoffen, die Stoffe verschiedener Qualitäten von Batist bis zu kräftigem Köper enthielten. Hier hat man wirklich gute Chancen, Kombinationsstoffe in genau dem richtigen Farbton zu finden. Sehr praktisch auch die Regale mit Patchworkstoffen, die nach Motiven angeordnet sind - wenn man also Stoff mit Noten oder Dinosauriern oder Pinguinen suchen würde, würde man dort schnell fündig.


Ansonsten sind die Stoffe teils nach Stoffart (Cord, Buntgewebe, Jeans, Sweat, Strickstoff, Viskosedrucke), teils nach Verwendungszweck (Hosenstoffe, Outdoorstoffe, Badeanzugstoffe), teils nach Material (Leinen, Wolle) geordnet, aber im ganzen so, dass man sich gut zurechtfindet, wenn man schon weiß, was man möchte. Im hinteren Teil des Ladens gibt es auch Dekostoffe, Polsterstoffe, eine große Auswahl an Kunstleder und einige ganz irre Sachen wie hologrammähnlich schillernde Foliendrucke.

Beim Nähzubehör ist mir vor allem die große Auswahl an Gurtbändern, Endlosreißverschlüssen und anderen Taschenzutaten aufgefallen. Außerdem gibt es die üblichen Prym-Produkte, recht günstiges Näh- und Overlockgarn und ein sehr großes Knopfregal, von dem Zusza ein Foto gemacht hat.

Im Vergleich zu Hüco, der ja immer als Berlins größter Stoffladen genannt wird, sind außerden die angenehm normalen Öffnungszeiten von Vorteil, und was Jersey und andere gewirkte Stoffe betrifft, hat Dalink-Stoffe meines Erachtens die größere Auswahl. Seide und festliches Bling-Bling würde ich aber zuerst eher bei Hüco suchen, auch wenn die Pailettenstoffabteilung bei Dalink (als ob ich sowas jemals brauchen würde!) auch nicht schlecht war.


Gleich im Anschluss schaute ich mir dann auch noch die ganz neu eröffnete Filiale am Alex, im S-Bahn-Bogen neben dem Alexa an. An dieser Stelle war vorher auch schon ein Stoffladen, das Knopfloch, mit dem ich aber ehrlich gesagt nie warm geworden bin, ich fand den Laden immer etwas düster.

Jetzt erstrahlt das Gewölbe in Weiß, und der Anstrich war vor ein paar Wochen noch so frisch, dass der Laden etwas nach Farbe roch. Die Stoffe - ein kleiner Querschnitt durch das Angebot in Spandau - waren ebenso frisch eingeräumt, der Laden war so aufgeräumt und ordentlich, dass er fast steril wirkte. Neben Stoffen und den üblichen Kurzwaren werden dort Näh- und Stickmaschinen angeboten, von Brother und Bernina. Im Spandauer Laden gibt es die Maschinen auch (und außerdem laut Webseite auch Elna), sie sind mir allerdings nicht weiter aufgefallen, ich war wohl von den ganzen Stoffen um mich herum überwältigt. Sicherlich wird der Laden nach einiger Zeit etwas belebter und "eingewohnter" wirken, ich bin jedenfalls ganz froh, dass es dort weiterhin Stoffe und Kurzwaren gibt, und nach Spandau würde ich mich tatsächlich  gezielt aufmachen, wenn ich einen ganz bestimmten Stoff suche.

Dalink-Stoffe Spandau
Brunsbütteler Damm 177, 13581 Berlin

Montag-Freitag 9-18.00 Uhr
Samstag 10-14.00 Uhr

S-Bahn Spandau, von dort in 6 Minuten mit Bus M32 bis Egelpfuhlstraße

Dalink-Stoffe Mitte
S-Bahn-Bogen 105, 10178 Berlin
neben dem Alexa

Montag-Freitag 10-20.00 Uhr
Samstag 10-16.00 Uhr

(Dieser Post wurde nicht gesponsort, bezahlt oder in Auftrag gegeben.)

17 Kommentare:

  1. Besonders liebenswert fand ich auch den kleinen kuzbeinigen Hund der völlig unbeeindruckt von unserer Gegenwart durch die Gänge wackelte und den Goldfischteich im schon genannten Innenhof😀 ... ansonsten stimme ich dir absolut zu, liebe Frau Nahtzugabe! Ein toller Laden um Stoffe in allen Farben und Qualitäten für seine Basisgarderobe zusammen zu stellen. Die neuesten Prints würde ich wahrscheinlich woanders suchen, den
    perfekten Hosenstoff in der perfekten Farbe auf jeden Fall dort. Liebe Grüße , zuzsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Hund ist eine Persönlichkeit! Wenn ich für den Laden Öffentlichkeitsarbeit machen würde, hätte er einen prominenten Platz im Instagramfeed.

      Löschen
  2. Danke fürs Vorstellen des Gechäftes. Nun bin ich ja keine Berlinerin, aber wenn ich in Berlin bin, was in regelmäßigen Abständen vorkommt, dann bewege ich mich meist zwischen Spandau und Charlottenburg. Na und nun rate mal, wo ich das nächste Mal hinfahre...
    Nochmal Danke für den Tip.
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Laden ist bestimmt was für dich! Viel Spaß.

      Löschen
  3. Danke für die Schließung dieser Wissenslücke. Zumindest den Laden am Alex schaue ich mir umgehend an.
    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der ist wirklich eher was für den kleinen Zubehöreinkauf zwischendurch.

      Löschen
  4. Vielen Dank für Deinen Artikel. Da werde ich mir am Wochenende wohl mal die neue Filiale anschauen und ordentlich stöbern. LG Griselda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Laden in Mitte ist aber wirklich recht klein - also extra nur deswegen hinzufahren, lohnt sich eher nicht.

      Löschen
  5. Danke für den Tip! Mir geht es tatsächlich öfters so, dass ich einen ganz bestimmten Farbton erfolglos suche trotz des großen Angebotes hier. LG Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich versuche das meistens erst gar nicht - aber hier könnte man wirklich mal Erfolg haben.

      Löschen
  6. Ihr Berinerinnen könnt ja echt aus dem Vollen schöpfen- von der Wundertüte Maybachufer bis hin zur Möglichkeit, bei Dalink den einen speziellen Hosenstoff zu finden. So viele Möglichkeiten, euer Tag müsste mehr als 24 Stunden haben :)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    Zu Dalink wollte ich schon längst mal...doch obwohl aus Charlottenburg müsste ich mich auch erst mal aufraffen...in der Gegend gibt es auch noch die Stoffetage Spandau uns einen Fabrikvetkauf für Glasartikel....
    LG schurrmurr

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp mit der Stoffetage, davon habe ich noch nie gehört.

      Löschen
  8. Was für ein toller Laden! Vielleicht gehe ich in der neuen Filiale mal vorbei, wenn ich das nächste Mal in Berlin bin......Und in 2019 habe ich vielleicht eine Fortbildung in Spandau......
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Oh, das war bestimmt einer schöner Ausflug für Euch beide! Und weißt Du was, mal abgesehen, dass ich noch nie dort war? Ich suche einen Hosenstoff in einer ganz bestimmten Frabe! Sobald ich meine Erkältung los bin, werde ich dort mal auf die Suche gehen. Vielen Dank für die immer tollen Tips hier auf Deiner Seite und ganz liebe Grüse!!
    Heike

    AntwortenLöschen
  10. Danke fürs Zeigen, von mir komme ich da ja ganz gut hin. Ich hatte schon vor Jahren von einem Stoffladen hinter Spandau gehört, wusste aber nie, wo er eigentlich sein sollte. Jetzt werde ich sicher einmal dorthin fahren. Habt Ihr denn auch Stoffe gekauft? LG Carola

    AntwortenLöschen
  11. Das ist dort wirklich ein ganz toller Laden.Bin selbst desöftern dort und habe immer ganz außergewöhnliche Stoffe gefunden.Nach meinem Urlaub in Schenna ist der Besuch dort einer meiner ersten Wege.LG Yvonne

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
Mit Abschicken des Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass deine Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber gespeichert werden. Kommentare können auch anonym verfasst werden. Blogspot erfasst außerdem die IP-Adresse sowie Datum und Uhrzeit des Kommentars.
Der Kommentar kann jederzeit wieder gelöscht werden oder du kannst ihn durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und sie akzeptierst.
Ich behalte mir vor, Kommentare zu löschen, wenn sie Werbung oder Links zu Spam-Seiten u. ä. enthalten.