Donnerstag, 15. April 2010

Wir können auch freundlich

Stoffhund grau kariert
Heute mal keine Story aus der Selbsthilfegruppe: an meinem inneren Verhältnis zu den allzu ernsten Hasen arbeite ich noch, aber es wird. Dank eurer hilfreichen Kommentare weiß ich nun, dass es tatsächlich Kinder gibt, die diese Hasen mögen würden und dass Niedlichkeit im Auge des Betrachters liegt. Daher habe ich nicht mehr so dringend das Bedürfnis, die Hasen in einem dunklen Schrank für immer wegzusperren. Im Gegenteil, sie dürfen draußen sitzen, ich streiche ihnen ab und zu über den Kopf, und falls bei einem Besuchskind einmal echte Liebe zum Hasen aufblühen sollte, werde ich einen oder beide gerne ziehen lassen.

Zum Verschenken in diesem speziellen Fall hatte ich aber ganz deutlich das Gefühl: Da muss etwas anderes her. So entstand dieser Hund.

Stoffhund grau mit roten Beinen
Konstruktionsbedingt muss er weit weniger straff ausgestopft werden als die Hasen und ist dadurch anschmiegsamer. Der graukarierte Stoff ist ein dicker und weich angerauhter Baumwollflanell, aus dem ich mir vor etwa drei Jahren eine Hose genäht hatte. Daher weiß ich, dass sich der Stoff gut waschen lässt und seine Flauschgkeit auch bei Beanspruchung behält.

Stoffhund
Er tut genau das, was man von einem Hund erwartet: er sitzt herum...

Hund aus stoff
... er passt auf...

Hund aus stoff
... und manchmal schläft er.

Die Schnittkonstruktion war ein ziemlich wildes Stück - ich hatte nur eine kleine Skizze vom fertigen Tier und meine Vorstellung, und habe dann aus einem alten Laken Einzelteile geschnitten und zusammengenäht, etwas ausgestopft und von der rechten Seite weiter bearbeitet. Hier und da einen Bereich abgenäht, an anderen Stellen wieder etwas angesetzt. Ungefähr so wie Formen mit Ton. Zuletzt überlegte ich mir, wo die Nahtlinien am Hund am sinnvollsten verlaufen sollten - zum Beispiel wollte ich zwei Nähte oben auf dem Kopf, um die Ohren zwischenfassen zu können. Die Nahtlinien zeichnete ich mit Filzstift auf den Probehund, schnitt ihn auseinander und kopierte die Einzelteile, etwas begradigt, auf Papier. Das war dann mein Schnitt, und der war tatsächlich brauchbar. Nur an der Po-Naht muss ich beim nächsten Mal noch etwas ändern, und die Ohren werde ich auch noch etwas anders formen. Das nächste Mal ist auch schon in Sicht, denn im Spätsommer brauche ich noch einen zum Verschenken, aus gleichem Anlass.

StoffhundHund und stolzes Frauchen sagen tschüss!

21 Kommentare:

  1. Kreisch, der sieht ja genial aus - vor allem schlafend eine sehr schöne haltung :-))
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  2. Da kann Frauchen wirklich sehr stolz sein ;)
    Toller Köter!

    AntwortenLöschen
  3. och der ist ja süß ...der dürfte bei mir auch einziehen :-)
    Lg Elster

    AntwortenLöschen
  4. der ist ja richtig süß geworden.
    Viele Grüße Ute

    AntwortenLöschen
  5. Och wie knuffig!
    Wobei ich deine Hasen ja auch noch immer toll finde!
    Schlafend find ich ihn echt klasse!

    AntwortenLöschen
  6. Ach, da kann ich mich wirklich gleich den andern anschliessen....der ist so niedlich...wo er schläft...Hammer! der möchte ich am liebsten haben! Ne, wirklich! Meine Schwester hat zwei Hunde und einer schläft genau so .... ein Ohr oben, da musste ich so lachen als ich das Bild sah! Also kannst du der wirklich noch verschenken... also ich würden in selbst behalten ...oder noch mehrere machen.
    grüsschen hanna

    AntwortenLöschen
  7. Gratulation dem stolzen Frauchen! Wie aus Ton geschaffen, quasi der Ur-Hund. Mögen ihm viele weitere folgen, aber noch netter und freundlicher als dieses Wesen können sie eigentlich nicht werden. Und er ist ja auch als Nackenrolle praktisch, z.B. fürs Kinderköpfchen bei langen Autofahrten. Ich wünsche ihm eine gute Zukunft im neuen Zuhause. Tschüß lieber Hund!

    AntwortenLöschen
  8. Der ist ganz und gar entzückend, liebe Lucy! Wobei mir die Hasen ja auch schon sehr gut gefallen haben... Kuscheltiermanufaktur Nahtzugabe? Gefällt mir! ;-)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  9. Ach, den mag ich ja total gerne!! Ist der süß!

    Sehr gelungen! Bravo!

    AntwortenLöschen
  10. Einfach genial! Ein richtiger Gute-Laune-Verbreiter :) Vor allem wenn es so da liegt und ein Schläfchen hält,einfach zum Fressen!
    Frauchen kann wirklich stolz sein!

    GLG Barbara

    AntwortenLöschen
  11. grandios, einfach nur grandios!

    dicker körper zum rankuscheln, nase zum draufbeissen, lange beinchen zum festhalten - alles was ein echter kinderfreund braucht. und ich überlege, ob ich noch weiss wo du wohnst damit ich bei dir einbrechen und ihn klauen kann. aber nein, damit würde ich ja ein anderes kind unglaublich unglücklich machen - das geht nicht.

    also: weitermachen, damit, bitte unbedingt!

    AntwortenLöschen
  12. Mensch, ist der schön! Genau die richtie Mischung aus niedlich und edgy ;-)

    Ich freu mich auf weitere solche Schmuckstücke und Freunde fürs Leben.

    AntwortenLöschen
  13. Wunderbar! Besonders die seitliche Schlafhaltung ist spitze! Wie heisst er denn?

    AntwortenLöschen
  14. super-genial... ich hab mal eine Gans auf ähnliche weise erschaffen. Das bringt total Spaß finde ich. Dein Stoff macht das Hündchen wirklich noch viel eigenwilliger!
    Liebe Grüße Tinki

    AntwortenLöschen
  15. Der ist ja knuffig! So richtig zum Verlieben...
    LG, berry

    AntwortenLöschen
  16. Ach, ich lese Deine Seite so gerne. sie macht immer richtig Spaß. Du investierst immer so viel Zeit und Geduld in ein Näh-Stück! Der Hund sieht so gemütlich aus. Gruß Floh

    AntwortenLöschen
  17. Danke! Der Hund freut sich und ich mich auch. Er hat aktuell keinen Namen von mir, den soll er von jemand anderem bekommen (auch wenn die künftige Besitzerin noch nicht spricht).

    AntwortenLöschen
  18. Bin hin und weg von diesem Hund, der gefällt mir so gut, daß ich ihn gleich haben möchte und nie wieder hergeben würde, egal wie bittend-schmeichelnd-lieb und treu-verführerisch Kinderaugen auch schauen können, das wär meiner für immer und ewig. Absolut knuffig und so schön ahlehnungsbedürftig, zum knuddeln und liebhaben und sicher ist er auch immer brav und willig und folgsam und lieb (auch wenn er so schelmische Augen hat, die meinen es sicher auch nur gut!).

    AntwortenLöschen
  19. Ja, er ist wirklich sehr gutmütig und sympathisch, das hat sich jetzt schon gezeigt. Vielleicht mache ich nochmal einen für mich. (Und wo die ersten Kommentare hin sind, frage ich mich gerade. Ich wars nicht - jedenfalls nicht mit Absicht. Ich geh' dann mal in den Maschinenraum...)
    viele Grüße, Lucy

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!