Montag, 25. Juli 2011

Selbstgemacht-Wochenrückblick KW 29

Selbstgebacken: Johannisbeerkuchen - ohne Besuch. Geht doch!



Selbstgenäht: Den zugeschnittenen Pyjama von letzter Woche. Den Schnitt aus Burda 12/2006 hatte ich hier schon mal besprochen. Ein ganz ähnliches Schnittmuster mit längerer Hose war aber auch im Burdaheft vom Dezember 2010.

Wegen Stoffmangel verzichtete ich diesmal auf Blenden an den Ärmel- und Hosenbeinabschlüssen und fasste die Säume stattdessen mit dunkelblauem Schrägband ein. Aus dem gleichen dunkelblauen Stoff von einem alten Hemd sind auch der Kragen und die Belege, letztere versäubert nach der gerade geposteten Anleitung. Perfekt passende orange Knöpfe fanden sich im Fundus - mit dem Stoff vom Markt ist das nun ein neuer Schlafanzug für 4€. Der Liebste spricht von einem "70er-Jahre-Hausanzug" und schlägt blauen Lidschatten, Pantoffeln mit Puschel und einen Flokatiteppich dazu vor.


Selbstgekauft: Ein Stückchen japanischen Luxusstoff in einem ganz neuen, ganz tollen Laden - nächste Woche mehr darüber.


Selbstfotografiert: dieser kleine Stecker-Kerl erfreut mich jeden Tag kurz vor der Bürotür. Das Foto ist außerdem der Beweis, dass es in der letzten Woche nicht nur geregnet haben muss - auch wenn es mir so vorkommt.

Selbermacher geklickt: Den Kaleidoskop-Quiltalong und die dazugehörige flickr-Gruppe. Das Muster verfolgt mich seit dem Quilttreffen am letzten Sonntag. Ich will das jetzt auch - aber in klein und mit Streifen.

10 Kommentare:

  1. Ein echter Traum-Schlafanzug! :D
    Dein Liebster hat Humor - könnte ich mir in dem Styling auch gut vorstellen. Also, mir gefällt der Stoff, genau meine Kragenweite - nicht nur fürs Bett.
    Fast hätte ich Dich gefragt, woher Dein neuer Japaner kommt, mir ist aber noch rechtzeitig eingefallen, dass mir das ja ziemlich egal ist (neuerdings) *augenroll*
    Greets,
    Liese
    *die trotzdem ganz gespannt darauf wartet, von einem ganz tollen Laden zu lesen*

    AntwortenLöschen
  2. Toller Schlafanzug, fast zu schade, um nur darin zu schlafen!

    Viele Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  3. Dein Schlafanzug gefällt mir sehr - auch der Stoff ist wunderschön. Gespannt bin ich auf den neuen Stoff Laden - der worüber wir schon gesprochen haben? - Koka Stoff hat eine tolle Qualität. Für den Kaleidoscope kann ich dir mein Lineal ausborgen, dass macht auch kleinere Dreiecke. Soll ich es Dir zuschicken? Ich brauche es jetzt nicht.

    AntwortenLöschen
  4. kann mich meinen vorrednerinnen nur anschliessen! dein neuer schlafanzug ist wirklich wunderschön. wenn die kälteren tage kommen, verbringe ich persönlich ja gerne mal (halbe) sonntage im schlafanzug. dafür können schlafanzüge garnicht schön genug sein ...
    viele grüsse, birgit

    AntwortenLöschen
  5. Danke für das Angebot, Floh - ich habe aber schon viel zugeschnitten, auf die alte Art mit Pappschablonen. Da ich wieder nur ein Kissen plane und zuerst Reste aus der Restetüte drankommen, geht das so ganz gut. Mal sehen wie das wird...

    AntwortenLöschen
  6. Wo der eine 70er Jahre sieht (dazu noch eine Doris-Day-Frisur mit breitem Haarband - so sah die Mutter eines Ex aus, wenn sie durch die Durchreiche schaute), habe ich gleich eine höfliche Asiatin vor Augen. Vor allem mit der dunkelblauen Einfassung geht es für mich in diese Richtung, sehr schön. Passt ja auch zum Stoffpaket. Kannst den Liebsten ja mal fragen, ob ihm ein Vichykaro-Pyjama in babyrosa mit Stickmaschinenschriftzug "Lucy" auf der Brusttasche lieber gewesen wäre.
    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. Genau, rosa mit applizierten Bärchen! Der Liebste findet ihn mittlerweile auch gut - der Stoff habe nur "etwas merkwürdig" ausgesehen, vernäht sei das aber etwas anderes.

    AntwortenLöschen
  8. Ein Traumstück, da macht man selbst dem Postboten gerne die Tür auf :-)

    AntwortenLöschen
  9. In diesen wunderschönen Pyjama würde ich mich auch gerne einkuscheln!
    LG, berry

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!