Montag, 13. Februar 2012

Selbstgemacht - KW 6






1. Selbstgestickt: einen Sashikoversuch gestern beim Quilttreffen – messinggrünes Stickgarn auf Leinen ist ganz schön dezent. Das nächste Mal nehme ich eine Farbe mit mehr Kontrast zum Stoff.

2. Selbstgemachtes geknipst: Dieses beeindruckende paste-up (aufgeklebtes Papier) ist am Gebäude der Berliner Stadtmission in der Lenaustraße. Quasi um die Ecke hatte ich im August schon ein noch größeres Motiv des gleichen Künstlers fotografiert - ich wüsste zu gern, wer diese riesigen Bilder installiert.

3. Selbstgefürchtet: Sie kommen! Sie kommen!

11 Kommentare:

  1. Zustimmung zu Punkt 3. Furchtbar, es ist noch zwei Monate hin...

    AntwortenLöschen
  2. *lach* Sie kommen!
    Eigentlich sehen diese Hasen an sich schon echt zum fürchten aus... und dann auch schon im Februar! doofe Erfindung.

    Caro

    AntwortenLöschen
  3. Sie kommen? Die sind doch schon längst da!!!
    Ich freu mich übrigens immer auf Deine Wochenrückblicke: Du hast immer den Blick auf Dinge und Bilder, an denen man sonst vermutlich einfach vorbei läuft. Das erinnert mich daran, einfach beim alltäglichen draussen sein, einfach die Augen mal mehr auf zu machen!
    LG
    uta

    AntwortenLöschen
  4. ja, ich finde das auch schrecklich! noch schlimmer bei den gefärbten eiern, wenn ich gekaufte eier geschenkt bekomme, mag ich sie einfach nicht essen, weil ich weiß, dass sie schon monate alt sind! lg, mrs.columbo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, bei diesen gefärbten Eiern schüttelt es mich auch! Die liegen werweißwielange ungekühlt im Laden herum - das fällt für mich auch unter "nicht eßbar", un dich werfe sonst keine Lebensmittel weg.

      Löschen
    2. Meine Tochter wollte am Samstag - natürlich - genau die kaufen, da eine ihrer Erzieherinnen die immer in der Kita isst. Wir haben uns dann aber für die frischen entschieden.
      Melleni

      Löschen
    3. igitt! Diese gefärbten Eier sind so gruselig. Wer kauft die eigentlich? Manchmal bekommen Kinder solche Eier an der Kasse geschenkt ....Uaa! Ich stelle mir immer vor, daß das steinharte Eigelb eher ein Eigrün ist. Und wie diese lieblos und völlig ungleichmäßig draufgeschmierte Farbe auch auf das Eiweiß durchfärbt.....lieber hundertjährige Eier?...nein, auch nicht!
      LG
      Wiebke

      Löschen
  5. Die dezenten grünen Wogen finde ich so sehr schön, die passen auch zu der ruhigen Stichelstimmung beim Treffen. Nun müsste nur noch ein kleiner roter Fisch irgendwo aus dem Wasser springen.

    AntwortenLöschen
  6. Schoen gestickt. Sashiko wuerde mir bestimmt gefallen, wo ich doch solche "mind-losen" Aktivitaeten so sehr schaetze. Zu einem Quilttreffen wuerde ich ja auch gerne mal kommen. Gibt's bei euch eine Sommerpause, oder koennte ich im Juli oder August mal mitsticheln?
    LG, Kathrin
    PS Die Osterhasen sehen wirklich unheilverkuendend aus....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber gerne! Eine Sommerpause ist nicht geplant, insofern kannst du dann gerne mitmachen.

      Löschen
  7. Das ist schwierig: Messingrün ist dir zu dezent - aber die so gar nicht dezenten Hasen machen dir Angst. (Die wollen doch nur spielen! :) )

    Liebe Grüße von Kirstin, die findet, dass der rote Webstreifen schon ein schöner Kontrast zum Messinggrün ist.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!