Montag, 8. September 2014

Fully fashioned: Upcycling-Mode-Wettbewerb bei arte creative

Grafik: Perfect Shot Films ©Perfect Shot Films

Upcycling oder Refashion, kurz: das kreative Umarbeiten alter Kleidung, war schon häufiger Thema hier im Blog, zum Beispiel in der Serie Neues Leben für alte Kleider. Einen Fall für den Altkleidersack mit Nadel und Faden zu verwandeln finde ich noch viel befriedigender, als das übliche Nähen mit Meterware und neuen Zutaten. Durch die Beschränkung des Materials ergeben sich oft ganz neue und unvorhergesehene Lösungen, Refashion verbraucht wenig Ressourcen, und dass das Material häufig schon jahrelang ungenutzt im Schrank lag, macht es leicht, einfach mal unbekümmert draufloszuschneiden.
 
Aber auch Upcycling und Mode passen gut zusammen, das zeigt dieses Jahr das Modewochenende des Senders arte. Das Dokumentationsprogramm vom 27./28. September kann sich wie jedes Jahr sehen lassen und wird von einem Upcycling-Mode-Wettbewerb begleitet. 

Upcycling-Tutorial mit Jan-Philipp Gerlach - Foto: Juan Sarmiento ©Perfect Shot Films

Bis zum 29. Oktober können in der Community vorher-nachher-Bilder von kreativ umgestalteten Kleidungsstücken hochgeladen werden, zu gewinnen gibt es neben einer Nähmaschine, Nähpaketen und Burda-Abos auch einen Sommerkurs an der Esmod-Modefachschule in Berlin. Wäre das vielleicht etwas für euch? Auf der Webseite sind schon die ersten Wettbewerbsbeiträge eingegangen, zum Aufwärmen gibt es Video-Tutorials und jede Menge Links zu interessanten und inspirierenden Blogs und nützlichen Ressourcen.

Wenn euch der Wettbewerb interessiert, dann findet ihr hier alle Informationen. Ich drücke allen Teilnehmenden die Daumen und bin gespannt auf die Kreationen.

(Die Pressemitteilung zum Wettbewerb, die mir die betreuende Agentur zuschickte, weil die Nahtzugabe unter den Inspirationen genannt wird, verwendete übrigens den Begriff Näh-Nerd - wir schaffen es schon noch, dass diese Wortneuschöpfung in den Duden aufgenommen wird!)

15 Kommentare:

  1. Hallo Lucy,
    vielen Dank für den Programm-Tipp und alle weiteren.
    Das Dokumentationsprogramm auf Arte sehe ich mir sehr gerne an und das Thema finde ich klasse.
    Ich gebe seit geraumer Zeit Nähkurse zum Thema "Aus Alt mach Neu!" Das kommt unglaublich gut an, weil die NÄHNERDS, wie du auch betont hast, unbekümmert drauf los schneiden können und sich gegenseitig enorm inspirieren. Da sind schon viele tolle Teile entstanden.
    Ich bin gespannt.
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht wäre der Wettbewerb dann ja genau das richtige für "deine" Nähnerds. Ich glaube ich würde jemandem, der Nähen erstmal nur ausprobieren will, auch genau so ein Upcyclingprojekt vorschlagen, und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass man gemeinsam in einen Flow hineinkommt. Das ist bestimmt klasse, so ein Kurs bei dir.

      Löschen
  2. Das klingt sehr spannend. Vielen Dank für diesen Tipp und alle anderen. Es lohnt sich doch immer, bei Dir reinzuschauen :-) LG Griselda K

    AntwortenLöschen
  3. Guter Tipp - danke!
    Einfach unbekümmert drauflos schneidern? Mir geht es da anders. Meist sind es ja ausgesucht schöne Kleider, die ich auf-/umarbeiten möchte. Und da muss ich wegen des begrenzten Materials ganz besonders achtsam sein...
    Schönes Thema jedenfalls und ich werde die Sendungen sicherlich ansehen.
    Gruß, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wenn man absolute Lieblingsteile retten will, dann ja, dann schneide ich auch nicht einfach so. Sowas muss ein paar Jahre ablagern, bis es überhaupt geht.

      Löschen
  4. Ich bin auch ein absoluter Upcycling und Resteverwertungs-Fan. Ich kriege oft Kleider geschenkt, tausche sie oder kaufe sie sehr günstig in Brockenhäusern und nähe sie dann um. Das macht, wie du schön geschrieben hast, sogar noch mehr Spass als sie selber zu nähen. Meist ist nicht viel verloren wenn etwas schief geht, man kann sich kreativ austoben, ohne die mühsameren Nähsachen machen zu müssen (Schnittmuster abpausen etc.). Danke fürs Teilen!

    AntwortenLöschen
  5. Danke für den Programmhinweis, da werde ich auf jeden Fall hineinschauen.
    Die Tochter und ich haben gerade zusammen auf einem Frauenflohmarkt einiges an ausgemusterter Kleidung verkauft, aber einiges ist doch übrig geblieben. Vielleicht bekomme ich ja die ein oder andere Idee, was sich daraus noch machen läßt.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Und... möchtest vielleicht du bei dem Wettbewerb mitmachen? Das wäre natürlich besonders spannend!
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. Toll, herzlichen Glückwunsch, Lucy! Das ist ein schönes Projekt, ich werde mir die Sachen demnächst auch ansehen. Und ist das nicht wirklich was für dich?
    Liebe Grüße, Juli

    AntwortenLöschen
  8. Danke für den Tipp.
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  9. moin moin,

    ich folge deinem blog ja schon einige zeit und lese immer gern!

    jetzt hab ich doch mal ne frage;-) : das video von wiebusch ist so toll, schwulsein und sich dazu bekennen, andere so sein lassen, wie sie sind, das ist immer ein packendes thema bei jungen leuten. viele sind ja geradezu homophob im alter von 17 jahren...
    gerade auch mit den englischen untertiteln kann ich es unheimlich gut gebrauchen, ich würde es gern in allen meinen klassen einsetzen.

    nun probiere ich schon eine ganze weile herum. weder finde ich das video, noch kann ich ein anderes laden und auf meinem blog parken. wie hast du das gemacht? wo hast du den clip gefunden?

    magst du mir starthilfe geben?

    lieben gruß

    birgit

    .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ähm, meinst du das "Der Tag wird kommen"-Video? Das hast du bestimmt woanders gesehen, nicht hier im Blog. Aber um deine Frage zu beantworten: Den Clip gibts bei youtube, hier: https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=-qOg8E4Tzto
      Unten gibt es den Menüpunkt "Teilen", wenn du das anklickst, erscheint unter anderem die Option "Einbetten", dort wird ein Link angezeigt, mit dem das Video bei blogspot eingebunden werden kann.

      Löschen
  10. typischer fall von bzb (benutzer zu blöd) fehler
    schäm!
    na klar, hab ich bei katarina gesehen ( http://bloggen-leben-naehen.de/2014/09/12/100-blogwoche/ ) , die hierher verlinkt hatte.

    peinlich! und:

    sowas von danke!


    lg birgit

    lg birgit

    AntwortenLöschen
  11. hier sollte ein kommentar über das upcyclen hin, den spar ich mir jetzt mal udn sag:

    toller blog
    tolle themen
    lg birgit

    AntwortenLöschen
  12. Das klingt ja wirklich spannend! Upcycling ist ja noch so ein Bereich an den sich die wenigsten herantrauen (ich selbst mit einbezogen). Toll, dass es Projekte gibt, die genau dem entgegenwirken wollen. Daumen hoch von mir.

    Daumen hoch übrigens auch zu deinem Blog, der gefällt mir wirklich super :) Kannst ja auch gerne mal bei mir vorbeischauen!

    Liebe Grüße,
    SewReal

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!