Mittwoch, 22. Juli 2015

Das Kleid, das aus dem Hausflur kam (Nr, 9, Fashion Style 5/2015)


Nachdem ich zuletzt ziemlich viel und ziemlich theoretisch über Viskose geschrieben hatte (übrigens lohnt es sich sehr, auch die Kommentare zu lesen - es gibt noch jede Menge Profitipps zum Umgang mit Viskose), habe ich in letzter Zeit natürlich auch praktisch mit Viskose genäht. Allerdings ein bißchen geschummelt, denn meine Viskose ist von der festeren, griffigeren Sorte, ein nicht ganz dünner, aber trotzdem weichfallender Stoff mit einer leicht pfirsichartigen Oberfläche.

Der Stoff ist mir zugelaufen, er lag eines Abends im Hausflur zwischen allerlei Küchengerät und einer rosa Schultüte - im Haus war jemand ausgezogen und hatte die Überreste auf dem "zu-verschenken"-Platz unter den Briefkästen abgeladen. Ich konnte mein Glück kaum fassen: Dunkelrot mit schwarz, stilisierte Blumen, den Stoff hätte ich auch gekauft. Die zwei-Meter-Bahn war an den Enden abgekettelt und hatte entlang der Mitte ein paar Löcher von Tackerklammern, davon abgesehen war der Stoff völlig in Ordnung, nur sehr staubig. Ich nehme an, der Stoff stammt noch aus den Neunzigern, das Muster erinnert mich sehr daran, und Viskose gab es damals ja auch viel.


Ich habe das Kleid Nummer 9 aus Fashion Style 5/2015 daraus genäht, allerdings mit großen Zweifeln, ob mir die Schnittform stehen würde: Oberteil und Rockteil werden angekräuselt, so dass sie an das Taillenband passen, das Oberteil fällt dadurch blusig und ich befürchte immer, dass so ein relativ unstrukturiertes Oberteil große Oberweiten noch größer macht. Aber ich bin ziemlich begeistert von der Schnittform (norddeutscher Ausdruck für: ich finde es supertoll). Und ich habe daran gedacht, Seitennahttaschen in den Rock einzuarbeiten.

Die Bilder sind von Sonntag, als es den halben Tag in Strömen regnete, daher die Strumpfhose - mit Strickjacke darüber ist das durchaus auch ein Schnitt für ein Herbstkleid.


Das Vorderteil ist am Ausschnitt in Falten gelegt und mit einem breiten Beleg verstürzt, der an den Seiten in die Armlöcher hineinläuft und dadurch im Schulterbereich großflächig fixiert wird - eine gute Konstruktion, denn der Beleg kippt daher vorne nicht nach außen, wie das bei solchen Faltenkonstruktionen sonst oft der Fall ist.


Der Rückenausschnitt ist natürlich der Clou - bei mir ist er im Verhältnis zum Kleid etwas kleiner, als er eigentlich gehört, weil ich nach dem übervorsichtigen Zuschneiden von Größe 40 das gesamte Kleid dann doch wieder auf ca. Größe 38 verkleinerte. Am Reißverschluss in der Mitte musste ich eine Menge wegnehmen, dadurch rücken die Spitzen der Passe oben näher zusammen. Für 40 entschied ich mich, weil mir das Taillenband in 38 nicht gepasst hätte (aufpassen: das ist nur 5mm weiter als das Taillenmaß vorgesehen), und ich dachte, dass ich die Weite obenrum bestimmt auch brauchen könnte. Beim nächsten Mal würde ich 38 zuschneiden und das Taillenband nach Körpermaß mit 2 bis 3 cm Bewegungszugabe, denn bei den Kräuseln kommt es nicht auf den Zentimeter an. Anders als bei Burda musste ich das Oberteil auch nicht verlängern - daran merkt man, dass Knip für 1,72 m Körpergröße konstruiert.

Schnitt: Nr. 9, Fashion Style (=Knipmode) 5/2015
Material: 2 m Viskose
Änderungen: Taillenband Größe 40, Oberteil Größe 40 am Reißverschluss und an den Seitennähten wieder auf ca. 38 verkleinert. Seitennahttaschen eingebaut.

Viele weitere selbstgemachte Kleider heute wie jeden Mittwoch im Me made Mittwoch-Blog!

30 Kommentare:

  1. Dein Kleid gefällt mir sehr gut, vor allem der Ausschnitt sieht toll aus.
    Da hast du ja richtig Glück gehabt als du den Stoff gefunden hast.

    LG, Heike

    AntwortenLöschen
  2. Ein raffiniertes, aber auch aufwendiges Kleid und es steht dir ausgezeichnet!
    Wenn Stoff' erzählen könnte!
    Liebe Grüsse, Ly.

    AntwortenLöschen
  3. Das Kleid ist toll, aber ich bin sehr irritiert über die Strumpfhose. Hier haben wir kaum Tage unter 30 Grad. Ich jammer nicht, ist ja besser als Dauerregen.
    Aber das Kleid ist wirklich sehr schön
    lg monika

    AntwortenLöschen
  4. Der Stoff ist wirklich Klasse! Den hätte ich auch nicht liegengelassen. Ob ich dann noch so ein schönes Kleid daraus genäht hätte, weiß ich allerdings nicht. Der raffinierte Rückenausschnitt gefällt mir ausgesprochen gut.
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
  5. Doch, dieser Schnitt steht Dir sehr gut und das Rückenteil ist ausgesprochen raffiniert.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, das steht dir sehr gut und Viskose fällt ja schön weich; das ist sicher der ideale Stoff für so einen Schnitt. Die Rückansicht ist klasse, richtig raffiniert. Der Stoff ist der Hammer, den hätte ich auch sofort eingesackt.
    Diese Knip-Ausgabe habe ich zur Abwechslung auch mal gekauft und du hast recht, das könnte auch ein schönes Herbstkleid werden. Setze ich mal auf meine gedankliche Nähliste.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Sehr gut (auch scheue die Superlative) und der Stoff gefällt mir auch sehr. Schöner Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  8. Wow, tolles Kleid! Der Rückenausschnitt ist klasse, aber mir gefällt auch die Optik von vorn sehr sehr gut. Sehr schöner Schnitt und der Stoff dazu ist ein wahrer Glücksgriff! Lg Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht echt super toll aus !
    Der schnitt steht dir ausnehmend gut !
    Und so schön farbig! ;)
    Echt ein sehr gelungenes Nähwerk!

    Liebe Grüsse
    Stella

    AntwortenLöschen
  10. Kompliment..tolles Kleid und interessant auch malnwas anderes zu nähen als Burda.
    Der Stoff passt perfekt.
    LG schurrmurr

    AntwortenLöschen
  11. Das Kleid sieht echt toll aus. Ich finde Stoff & Schnitt passen hervorragend zusammen und das Kleid steht dir ausgezeichnet. Von vorne ist es ja schon nicht "langweilig" durch die Falten am Ausschnitt, doch die Rückansicht ist ja wirklich der besondere Clou!
    Viele Grüße, Goldengelchen

    AntwortenLöschen
  12. Kleid und Stoff sind wunderschön! Das ist ein Schnitt, der Dir ausgesprochen gut steht und Deine schöne Taille betont,
    Ganz herzliche Grüße!
    Birgit

    AntwortenLöschen
  13. Och bitte schick doch Regen (hört sich vermutlich blöd an, aber hier ist es wahrsten Sinne staubtrocken) und deine ehemalige Nachbarin, vielleicht hat sie noch mehr von dem toölen Stoff, das ist ein Rotton der mir sehr gefällt.
    Tolles Kleid.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  14. Glück muss man haben! Und nähen können! Heraus kommt ein tolles Kleid mit sehr schicken Rückenausschnitt.
    Du bestätigst aber meine Vermutung, dass ich besser aus der fashion style keine Kleider nähen sollte, solange ich noch nicht genau weiß, wie man Oberteile verkürzt. Das müsste ich nämlich auch bei der burda oft...
    Gefällt mir sehr, Dein Kleid!
    LG SuSe

    AntwortenLöschen
  15. Oh, ich glaube, ich muss auch eine "zu verschenken"-Ecke in unserem Hausflur einführen ;) Der Stoff ist echt ein absoluter Glücksgriff und durch die Farben passt er das ganze Jahr. Der Schnitt gefällt mir sehr, die Falten am Ausschnitt und die kleine Öffnung hinten finde ich besonders toll! Danke für deine Tipps zu dem Schnitt!

    Liebe Grüße
    Julia

    http://www.sewionista.com/

    AntwortenLöschen
  16. Das Kleid steht Dir unheimlich gut! Und den Stoff hätt ich auch sofort eingesackt.Den Schnitt muss ich mir unbedingt genauer ansehen, der hat Rafinesse und trotzdem was Lässiges. Diese zu Verschenken Stellen in den Berliner Fluren gefallen mir gut - ich hab auf diese Weise ein sehr schönes Bodenkissen "abgestaubt".
    liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen
  17. Oh, ist das toll und es steht dir super! Und so einen schönen Stoff würde ich auch gerne mal finden.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  18. Superschön! Der Schnitt steht dir sehr gut und zudem ist es ein Kleid mit einer Geschichte.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  19. Win-Win... Der Verschenker hatte weniger "Ballast", Du ein prima Stöffchen für ein wirklich tolles Kleid. Steht Dir hervorragend, und der Rückenausschnitt ist der Clou! ♥
    Liebe Grüße
    Katrin (ich glaube, ich hab immernoch keine ordentliche Viskose im Schrank. Sollte ich mal bei euch unter den Briefkästen suchen gehen?)

    AntwortenLöschen
  20. So ein schönes Kleid ist das geworden! Der Schnitt ist wirklich raffiniert! Der Rückenausschnitt erinnert mich an das Belladone von Deer+ Doe! Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  21. Wie cool ist das denn, Stoff der im Treppenhaus auf einen wartet und dann noch so ein schönes Kleid draus gezaubert.
    Ich glaub dem Schnitt muss ich nochmal etwas Beachtung schenken, das Heft liegt hier auch.
    Ich finde das Kleid echt super an dir. Mal sehen ob ich ein passendes Stöffchen habe.

    lg Elke

    AntwortenLöschen
  22. Kleid und Stoff sind eine super-Kombi! Es ist wirklich schön geworden. Und die Anpassungen sieht man dem Kleid gar nicht an... ich meine, sieht perfekt aus. Der Rückenausschnit erinnert wirklich an das Belladone dress von d&d - sehr raffiniert! Und dass der Stoff ein Flur-Fund ist, ist überhaupt der Hit! Viele Grüße - Mrs Go

    AntwortenLöschen
  23. Auch mir gefällt deine Schnittwahl zu dem Stoff. Die Beiden wirken sehr harmonisch miteinander. Danke auch für deinen "Tragebericht". Ich scheue aus deinen oben genannten Gründen die blusigen Oberteile. Finde sie allerdings sehr schön und freue mich jetzt, dass es Schnitte gibt, die Frauen mit größerer Oberweite ebenfalls gut kleiden. Dir kleidet es nämlich hervorragend.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  24. Steht dir wirklich hervorragend und ich habe das gleiche Oberweiteproblem. Danke, dass du mir gezeigt hast, das auch blusiges bei "großen Hupen" geht!

    AntwortenLöschen
  25. Ein ganz tolles Kleid - viel toller als das, was die Fashion Style da zeigte. Bei dir bekomme ich richtig Lust es nachzunähen. Und wenn man einen unverhofften Stofffund in etwas so tolles verwandelt dann ist das doch einfach perfekt.

    Nur bei den schwarzen Strumpfhosen bekomme ich gerade Schweißausbrüche... ;o)

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  26. Wow, ein echter Glücksgriff dieser Stoff und die Anschaffungskosten sind nicht zu unterbieten ;) Der Rücken ist ganz toll und die Passform finde ich super - der blusige Fall stört nicht, sondern ist sogar ideal. Es kleidet Dich und die großen Hupen ganz vorzüglich! :)

    AntwortenLöschen
  27. Ich finde dieses Kleid so wunderschön - den Stoff hätte ich auch mitgenommen, wäre auch mein Beuteschema und das Heft hab ich genau dieses Schnittes wegen gekauft :)
    Danke für den Tip mit dem recht knappen Taillenband, da werde ich auf alle Fälle darauf achten.

    AntwortenLöschen
  28. Was für ein wunderschönes Kleid!
    Du siehst darin sehr entspannt und gleichzeitig sehr feminin aus. Das ist ja bei den heutigen Schnitten selten gleichzeitig der Fall. Diese Strahlenförmigen Falten am Ausschnitt sind mir in den letzten Monaten schon öfter aufgefallen. Ich finde das sehr schön, bin aber noch skeptisch, ob mir das stehen würde.

    Das Problem mit den blusigen Schnitten kenne ich, allerdings umgekehrt: "Ob man darin eine eher kleine Oberweite nicht übersieht?" Wenn man dann noch einen kurzen Oberkörper hat...

    Stoff zu finden ist bestimmt ähnlich schön, wie welchen zu "erben", wenn jemand sich vom Näh-Hobby trennt. Nur gut, dass Deine Nachbarn diesen Schatz nicht in den Müll geworfen haben. Manchmal versuche ich mir vorzustellen, wie viele ungehobene Schätze noch in all den Kellern und Dachböden schlummern.

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  29. Wunderschönes Kleid, super Stoff und eine nette Stoffgeschichte. ( ich liebe solche Funde und solche Geschichten) Klitzekleine Anmerkung - bitte nicht als Kritik werten - der Rückenausschnitt ist falsch geknöpft. Ich nehme alles zurück sollten die Fotos aus irgend einem Grund spiegelverkehrt sein. Fällt aber wahrscheinlich neimandem auf ausser mir.
    Ganz liebe Grüße
    Teresa
    PS: Bei uns ist es seit Wochen heißer als erträglich, ein bisserl Regen und ein wenig Abkühlung wäre fein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nö, das Foto ist schon richtig so :) Bin mir ganz sicher.

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!