Sonntag, 8. November 2009

Winter-Kanzashi

Kanzashi rot Wollstoff
Kanzashi schwarz-weiß Tweed

Auch japanische Stoffblumen ziehen sich im Winter etwas wärmer an und greifen dabei, wie die meisten von uns, zu Wolle - kuschelig! Nein, Quatsch, kuschelig sind sie nicht gerade, aber nach dem Hemdenstoffen wollte ich ausprobieren, wie sich Kanzashi aus Wollstoffen falten lassen.
Fazit: Mit wirklich dünnen Stoffen, wie man sie für Hose oder Rock verwendet, geht das Blütenfalten sogar besser als mit Baumwolle, weil die Wolle kaum knittert und das Gewebe von vorneherein eine gewisse Sprungkraft besitzt. Sprühstärke ist nicht nötig. Die rote Blüte ist so ein Fall, da rundeten sich die Blütenblätter fast von allein.
Die schwarz-weiße Blüte verarbeitet Reste meines Wintermantels vom letzten Jahr und da der Stoff doch ziemlich dick ist, ist die Blüte ein recht rustikaler Klopper geworden. Nicht gerade sehr japanisch, eher schottisch oder irisch.
Alle drei sind längst verschenkt an eine sehr sympathische strickende Bloggerin, die ich unlängst treffen durfte. Cecie hat aber auch eine Nähmaschine und plant kombinierte Strick-Näh-Projekte - ich bin gespannt!

Kanzashi hellgrün

11 Kommentare:

  1. Ich habe unlängst auch Kanzashis aus Wollstoff gefaltet und bin jetzt ebenfalls Besitzerin einer über-handtellergroßen Schotten-Kanzashi - sogar im Tartanmuster :-)
    Liebe Grüße,
    mona

    AntwortenLöschen
  2. So, jetzt hast Du mich doch... Das erste Quadrat ist gefaltet. Jetzt schneide ich mir mehrere zu und beim Tatort wird kanzashied ;-) Nähst Du alle Einzelteile zu oder fixierst Du einfach mit einer Stecknadel? Nö...ich bin nicht faul.
    lg!
    claudia

    AntwortenLöschen
  3. Ulkigerweise gefallen mir die stabilen Teile sogar fast besser, kann aber nicht sagen warum.Dafür habe ich nochmal Deinen Mantel beäugt, den ich schon mal Stöbern in Deinem Blog bestaunt habe. Ich bewundere Deine Intensität, wie Du Dich an Deine Projekt setzt und sie solange ummodelst, bis es optimal ist.
    Optimale Faltgrüße von Karen, die beim Papierfalten ist

    AntwortenLöschen
  4. Wie schon bei den Hemdenstoffen - eine tolle Abwandlung, Mixtur aus Ost/West. Besonders die rote Blüte ganz oben gefällt mir.

    AntwortenLöschen
  5. edit: Es gab "nur" Polizeiruf 110. Und von hinten ist eins scheußlich aber von vorne okay. Das zweite ist in sich etwas schief. Ich übe weiter.
    lg!
    claudia

    AntwortenLöschen
  6. also das sieht ja super aus und sehr interessant!!!
    liebe grüsse ann

    AntwortenLöschen
  7. Mona, Schotten-Kanzashi stelle ich mir toll vor, wenn ich da einen passenden Stoffrest hätte, würde ich auch mal...
    Claudia, du bist ja voll infiziert! Ich hoffe du zeigst uns mal deine Werke. Möglicherweise könnte man die Blütenblätter auf der Rückseite mit einem Tropfen Alleskleber fixieren (mit einer Stecknadel sichern, bis der Kleber trocken ist), und dann die Blütenblätter zusammensetzen. Bisher habe ich alle Verbindungen genäht, aber waschbar sind die Blüten sowieso nicht.

    Allen eine schöne Woche! Lucy

    AntwortenLöschen
  8. Sehr gute Idee,das sieht wirklich super aus...gefällt mir!Tolle Seite,danke sage ich da :)

    AntwortenLöschen
  9. Ooo schön! Ich liebe auch wollige Blüten! Aber diese Faltweise kenn ich noch nicht....sieht wunderschön aus!
    Liebe Grüße
    Uta

    AntwortenLöschen
  10. Die sind ja wieder toll! Kann ich mir gut vorstellen als Ansteckblume an Mütze oder Mantel.
    Lg Catherine

    P.S. Stoffmarkt war ja schrecklich voll und ich weiß auch gar nicht, ob du da warst...wann geht es denn bei dir mal wieder zum Maybachufer? Ich muss da ja im Grunde nur aus dem Haus fallen :-)

    AntwortenLöschen
  11. Die sind schön - das etwas Ruffelige der Oberteile kontrastiert gut mit dem exakt Gefalteten...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!