Mittwoch, 17. September 2014

Eine Wickelbluse (110 Burda 6/2006) und der erste Me made Mittwoch*) nach der Sommerpause


Der Me made Mittwoch*) ist aus der Sommerpause zurückgekehrt - und mit ihm der Sommer! Zum Auftakt trage ich heute zwei bewährte Schnitte: einen grauen Rock aus einer Leinen-Baumwoll-Mischung (106, Burdastyle 5/2012), den ich schon mal gezeigt hatte und der sich mit seiner Neutralität sehr bewährt hat. Ein sehr beliebtes Modell in der Nähblog-Community: zuletzt sah ich ihn letzte Woche beim Beswingten Fräulein. Ich möchte eure Aufmerksamkeit daher auf die Bluse lenken - 110 aus Burda 6/2006 - eine Wickelbluse mit Kragen, die ganz neu ist, bzw. nicht ganz, denn 2006 hatte ich den Schnitt schon zwei Mal genäht.


Ich habe es nämlich geschafft, meinen Oberteilschwäche - unter Selbermacherinnen anscheinend ein verbreitetes Problem: immer nur Röcke nähen - genauer zu analysieren, zumindest im Hinblick auf Sommeroberteile. Komischerweise sind viele Schnitte für Sommeroberteile so konzipiert, dass sie für gefällige Gesamtproportionen in den Rockbund gesteckt werden müssten. Furchtbar bei wirklich warmem Wetter, weil man dann einen schönen mehrlagigen Stoffwust um die Körpermitte trägt und sich der Blusensaum unter dünnen Sommerröcken abzeichnet. Kein Wunder, dass mir die meisten Oberteilschnitte erst gar nicht gefallen.

Ich dachte also über Oberteile nach, die locker über dem Rockbund getragen werden können und kam auf zwei Lösungsansätze:

1. Schößchenblusen (dieser Lösungsweg wird im nächsten Jahr ausprobiert)
2. die erwähnte Wickelbluse 110 aus Burda 6/2006


Der Wickelblusenschnitt ist dazu noch simpel und recht schnell genäht: die Prinzessnähte im Vorder- und Rückenteil lassen sich gut anpassen, der Kragen besteht aus nur einem Schnittteil, ohne Steg, die Ansatznaht wird mit einem Schrägband versäubert. Die Ärmel haben einfache Ärmelaufschläge, keine Manschetten. Der blaugestreifte Hemdenstoff vom Markt knittert fast nicht und muss nach der Wäsche nur einmal kurz und schlampig überbügelt werden. So mag ich das! 


Das breite, gewickelte und und in der Taille geknotete Band macht Gürtel überflüssig (sehr gut, da ich auch eine Accessoires-Legasthenikerin bin), und durch die zweiteiligen und nicht allzu engen Ärmel ist auch die Bewegungsfähigkeit der Arme gesichert. Also kurzum: für mittelwarmes Wetter wie jetzt die ideale Bekleidung, und ich schließe nicht aus, den Schnitt noch ein paar Male zu nähen - was einer Sensation gleichkäme, da ich kaum jemals einen Schnitt zweimal nähe, geschweige denn drei- oder viermal.

*) Beim Me made Mittwoch geht es darum, selbst gemachte Kleidung zu tragen und dies zu dokumentieren - alle Teilnehmerinnen finden sich heute hier auf dem Me made Mittwoch-Blog.

46 Kommentare:

  1. Gefällt mir gut. Taugt zum Wiederholungstäter in allen möglichen Farben. :-)
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Sieht super aus! Und es gab keine ähnlichen Probleme, wie bei den Wickelkleidern damals? Scheinbar nicht. Diesen Schnitt werde ich auf jeden Fall auch mal hervorkramen!
    Meine Güte, ich muss gleich beim ersten MMM wieder eine neue Wunschliste schreiben...
    LG,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde die Bluse tatsächlich unproblematischer, was das unbeabsichtigte Auswickeln angeht. Mir scheint, wenn da nicht noch ein Rockteil, dran hängt ist so ein Wickelteil nicht so zupfanfällig. Ich trage trotzdem etwas drunter, aber grundsätzlich habe ich den Eindruck, dass alles da bleibt, wo es soll.

      Löschen
  3. Hm, muss ich gleich mal schauen, ob diese Ausgabe in meinem Besitz ist. Tolle Bluse!
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  4. So richtig glücklich bin ich mit meiner Version dieser Wickelbluse nicht. Ich muss immer mit einer Sicherheitsnadel nachsichern. Aber ich sehe gerade, du trägst noch ein Top darunter. Gar keine schlechte Idee!
    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ohne (oder ohne Sicherheitsnadel) wäre mir das dann doch zu riskant.

      Löschen
  5. Du schaust großartig in der maritimer Streifenbluse aus!
    Deine rote Kette beweist, dass du das Zeug zum Accessoires-Profi hast. Das passt so gut!
    (Und echt jetzt: Ein gutsortiertes Archiv von Nähzeitschriften ist Gold wert. Und es ist immer greifbar.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die rote Kette passt zum Glück zu fast allem, was ich habe - das kann ich gerade noch so bewältigen.

      Löschen
  6. Eine wunderbare klassische Kombination. Mir gefällt die Stoff-Schnitt-Kombination ganz besonders. Der Kontrast des maskulinen Stoffes, ich finde es ist ein typischer Hemdenstoff, zu dem weiblichen Schnitt, ist sehr gelungen.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Ich sehe es wie Claudia, die Kombination Stoff-Schnitt ist toll! Steht dir sehr gut und kommt schön sommerlich rüber! Schößchenblusen sind bestimmt auch eine gute Lösung.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Die Kombination sieht phantastisch aus! Wirklich eine tolle Bluse und wie Claudia und Nastjusha schon sagten: klasse Schnitt-Stoff-Kombination.
    Ich habe mir kürzlich eine Schösschen-Bluse aus der letzten Winterottobre genäht und sie sieht kombiniert mit einem schmalen Rock auch sehr gut aus. Da die richtigen Proportionen zu finden, finde ich auch extrem schwierig.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, zu schmalen Röcken dachte ich mir die/eine Schößchenbluse. Hats du deine schon mal gezeigt? Muss ich gleich mal schauen.

      Löschen
    2. Nein, bisher noch nicht. Die Bluse war mein erstes Teil, dass ich für diesen Herbst genäht habe (im August!). Ich zeige die aber bald mal. Der Schnitt ist aus der Ottobre 05/2013, den ich ganz grundsätzlich sehr empfehlen kann. Man kann den auch toll variieren.

      LG Luzie

      Löschen
  9. eine total schöne Bluse! die würd ich glatt auch mal nähen...hab nur leider diese burda mal wieder nicht :(
    lg andrea

    AntwortenLöschen
  10. Die Bluse schaut super aus und steht dir fantastisch.
    Sie weckt allerdings auch wieder den Habenwollenwunsch - ein paar burda's aus 2006 habe ich sogar noch, vielleicht ist sie sogar dabei ?

    AntwortenLöschen
  11. Deine Analyse der Oberteilschwäche finde ich super, ich glaube da ist wirklich was dran. Ich habe für mich den Schluss daraus gezogen, dass Blusen irgendeinen Abschluss haben müssen, der das über Rock tragen besser ermöglicht (in meinem Fall, da Wickelteile und Volants bei meiner Figur gar nicht gehen eher so etwas wie ein angenähter Bund, Gummizug, Schrägband etc.).
    Deine Bluse steht dir auf alle Fälle wunderbarst, das ist ein echt guter Schnitt für dich! Stoff passt auch super, und zum Rock sowieso.
    Schönes Outfit, auch zusammen mit Kette und Lippenstift (Accessoireschwäche? Pff.)
    LG frifris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja stimmt, Bund oder Gummizug wären auch noch eine Möglichkeit... gute Idee!

      Löschen
  12. Die Bluse ist ja super! Wäre auch sehr nach meinem Geschmack...*aufdieListeschreib* Den maritimen Hauch, der dieses Outfit umweht, mag ich sehr!

    AntwortenLöschen
  13. Ich würde jetzt gerne mal wissen, wie viele Nähnerds nach der besagten Burdausgabe kramen. Ich gehöre übrigens auch dazu. Sollte ich sie nicht finden, wende ich mich vertrauensvoll an dich, in der Hoffnung, dass sich da nicht schon eine Schlange gebildet hat...
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar doch, du stehst an Warteposition 1 in der Schlange.

      Löschen
  14. Lucy, diese Wickelbluse ist wirklich sensationell. Steht dir ausgezeichnet in Kombination mit dem Rock!

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  15. Sieht klasse aus!
    Mir fehlt es ja auch immer an passenden Oberteilen für Röcke. Diese Variante gefällt mir da schon ziemlich gut!

    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  16. Sehr schön, das ganze Outfit! Schöne Oberteilschnitte gibt es tatsächlich nicht so viele, je länger desto mehr werden sie auch unproportional und riesig, was bei voluminösen Röcken gar nicht geht. Ich finde deine beiden Lösungsideen toll. Schösschen habe ich noch nicht ausprobiert, aber wäre mal ein Projekt. Und so eine Wickelbluse sieht wunderbar aus zum Rock.

    AntwortenLöschen
  17. Ganz gespannt war ich auf deine Bluse, sie ist wirklich toll! Als ich dich über Twitter gefragt habe, war ich ja auch auf der Suche nach genau so einer Bluse. Lustig ist, ich bin auch fündig geworden in der Burda Easy 2006. Das scheint mir die selbe Bluse zur sein nur ohne Kragen. Scheint ein Klassiker zu sein.
    In gestreift gefällt sie mir sehr, gute Idee!
    Bin gespannt auf deine weiteren Exemplare. Meine steht auf der Näh- Liste ganz oben. Aber heute war es einfach zu schön zum Nähen.
    LG karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, gut, dass du fündig geworden bist.So einen einfachen Kragen könnte man sogar noch relativ einfach dazukonstruieren, wenn man nen Kragen will.

      Löschen
  18. Die Bluse ist großartig!! Und der Schnitt wird gleich mal hervorgeholt, denn im Moment leiten mich ähnliche Überlegungen auf der Suche nach dem perfekten Rock-Ergänzungs-Oberteil und dieser Schnitt scheint wirklich ein guter Kandidat zu sein - Du siehst toll aus!
    Lustigerweise habe ich die gleichen Schlüsse gezogen, welche Oberteile zu Röcken passen könnten und versuche mich seit einer Weile an der Lösung "Schösschenbluse" :-)

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, gerade nochmal geschaut, du hattest ja den Burda-Blusenschnitt ausprobiert, der quais die obere Hälfte von meinem Pagodenkleid ist. Und Danke für dein Lob!

      Löschen
  19. Cooler Look! Klassischer Hemdenstoff, Krempelärmel und gewickelt - so lass ich mir Blusen gern gefallen. Die Kette ist eine schöne Ergänzung - die ganze Kombination gefällt mir gut an dir!

    AntwortenLöschen
  20. Ich finde Wickelteile einfach genial zu weiten Röcken und Hosen. Ich nähe sie ja meistens aus Jersey, aber dieser Schnitt sieht auch für mich sehr vielversprechend aus. Schößchenoberteile finde ich schöner zu schmalen Hosen und Röcken, zumindest ist das bei mir so. Ich bin auf deinen Test gespannt!
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  21. Sehr coole Oberteillösung.
    Und der Rock sowieso.
    lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  22. Oh, wirklich sehr, sehr schön und der ideale Begleiter zum Rock (hab' mich auch sehr über die Verlinkung gefreut!). Gerade da mit dem gedoppelten Bund wird es ja nun wirklich schon warm genug, also ein eng gewickeltes Oberteil ist da wirklich perfekt!

    AntwortenLöschen
  23. Die Bluse ist toll, durch das lässige "Gewickel" wirkt die Bluse weniger offiziell, das gefällt mir sehr.
    Schwierig finde ich bei Wickelteilen allerdings, wenn was obendrüber soll, aber ein Jäckchen kann man ja auch offen tragen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Frage der Jacke umgehe ich einfach dadurch dass ich die Bluse immer nur dann anziehe, wenn man keine Jacke braucht. Wobei ich Blusenkragen-Jackenkragen-Gewurschtel generell nicht so mag.

      Löschen
  24. Ich liebe Wickelblusen! Diese hier ist besonders schön mit den vielen Streifen. Liebe Grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  25. Deine Bluse ist wunderschön! Die Taille ist betont und man muss nichts in den Rock stecken, was ich auch gar nicht mag. Ich suche auch noch nach Blusen-Lösungen zum drüber tragen ... deshalb meist T-shirts :-) LG Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch noch auf der Suche nach schönen schnitten für kurzärmelige Tshirts die nicht ganz simpel sind, aber das finde ich ziemlich schwierig - aber das Problem ist jetzt erstmal auf den nächsten Frühling vertagt.

      Löschen
  26. Sehr schöner Blusenschnitt. Mir gefällt, das die Bluse nicht so "steif" aussieht. Der Kragen ist nicht so dicht am Nacken, was mich persönlich vom Blusen tragen oft abhält. Auch scheint durch Schnitt genug Bewegungsfreiheit im Schulter/Rückenbereich. Und passt hervorragend zum Rock, man muss sich keine Gedanken beim 'rein stecken machen, ob irgendwo was nicht richtig sitzt…. Perfekt!

    AntwortenLöschen
  27. Die Kombination aus klassisch, streng gestreiftem Hemdenstoff und lässiger Wickelei gefällt mir gut.
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
  28. Wie toll! Ich habe schon über ein WickelOberteil aus Jersey nachgedacht, aber als BlusenVariante gefällt es mir noch mehr!
    Der Rock ist sowieso super!
    LG,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  29. Ich finde du solltest mit der Tradition brechen und noch einige dieser Blusen besitzen! Tolles Teil, schlicht und dich raffiniert. Gefällt mir! Liebe Grüße, Chrissy

    AntwortenLöschen
  30. Sehr schöne Bluse, ich finde auch Streifenstoffe toll und liebe Blusen zum "Drübertragen".
    Danke für den Beitrag.
    Viele liebe Grüße
    schurrmurr

    AntwortenLöschen
  31. @alle: danke für eure freundlichen Kommentare, ich habe mich sehr gefreut!

    AntwortenLöschen
  32. Die steht Dir aber so was von gut! Da hast Du Dir aber eine sehr schöne Version genäht. Und in dieser Kombination siehst Du wirklich einfach nur toll aus.
    Lieben Gruss Heike

    AntwortenLöschen
  33. Gut gewickelt! Die Bluse gefällt mir sehr und vermeidet mein persönliches Grauen: Knopflöcher. Vielen Dank fürs zeigen! LG Nina

    AntwortenLöschen
  34. Das ergibt eine ganz tolle Silhouette! Bluse im Rock ist mir meistens zu steif von der Optik, das ist eine tolle Lösung und sie steht Dir sehr, sehr gut.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  35. Und noch einmal - die Bluse steht dir ausgezeichnet und du hast mich nun neugierig auf den Schnitt gemacht. Sie kommt auf meine Wunschliste!
    LG, Berry

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!