Stoffe kaufen in Berlin

In Berlin gibt es wahrscheinlich (fast) jedes erträumte Material, wenn man nur weiß, wo. Daher schreibe ich in loser Folge über Stoff- und Kurzwarenläden, wenn mir ein Geschäft besonders auffällt - unabhängig und garantiert nicht gesponsert.

Bedenkt bitte, dass sich Öffnungszeiten und Verkaufskonzepte ändern können, daher empfiehlt sich bei einer längeren Anreise ein kurzer Anruf in dem betreffenden Geschäft bzw. ein Blick auf deren Webseite, ob noch alles beim Alten ist.

Kennt ihr noch andere tolle Läden? Dann schreibt mir doch eine Mail, ich freue mich (NahtzugabeATgmailPUNKTcom).


Unter google maps gibt es bereits eine prima Karte für Stoff- und Wollgeschäfte in Berlin und Umgebung, angelegt von Astrid - die Karte findet ihr hier (Tipp von Leserin Wildflower).
Floh hat einige Tipps für Stoff- und Kurzwarengeschäfte im Berliner Westen, siehe hier.



Märkte


Der Markt am Maybachufer immer Dienstags und Freitags von etwa 10 bis 18.00 Uhr ist wohl die günstigste und spannendste Einkaufsquelle für Stoffe: Man weiß nie, was einen erwartet. [mehr].

Seit Oktober 2010 findet auch Samstags von 10 bis 16.00 Uhr am Maybachufer ein Stoffmarkt statt: Neuköllner Stoff bietet die gleichen Stoffstände wie wochentags, außerdem Kunsthandwerk, Mode und Feinkost [mehr].

Der Wochenmarkt in der Crellestraße, Mittwoch und Samstag von 10 bis 15.00 Uhr ist viel kleiner, und wie mir scheint auch billiger als das Maybachufer - und noch gänzlich untouristisch. [mehr].

Auf dem Winterfeldtmarkt am Samstag kann man ausgezeichnet Scheren kaufen und Scheren schärfen lassen. Update November 2013: Der Scherenstand scheint nicht mehr auf dem Markt zu sein, es gibt aber in der Rosenheimer Str. einen neuen, empfehelenswerten Laden (Lesertipp). [mehr].


Stoffe


HüCo im Norden Charlottenburgs bezaubert nicht gerade mit gelungener Architektur, aber wir sind ja zum Stoffekaufen da, nicht wegen der Sehenswürdigkeiten. In der Lagerhallenatmosphäre findet sich eine riesige Auswahl zu guten Preisen. [mehr]

Philea in Kreuzberg: Hochwertige Bekleidungsstoffe mit französischem Charme und garantiert ohne Kinderarbeit hergestellt, immer Mittwoch Nachmittag und nach Vereinbarung. [mehr].

Twinkle twinkle und Me & my Mum: zwei kleine Läden mit amerikanischen und japanischen Patchwork- und Kinderstoffen in der Nähe des Kollwitzplatzes. [mehr].

Frau Tulpe ist wohl mittlerweile der bekannteste Stoffladen Berlins, jedenfalls in Bloggerkreisen. Schöne bunte Musterstoffe aus Japan und Amerika, außerdem fröhliche Kurzwaren und dänische Onion-Schnitte. [mehr]

Volksfaden ist ja schon länger als Onlineshop für farbenfrohe amerikanische und japanische Patchworkstoffe unterwegs, aber neuerdings gibt es die tollkühnen Stoffe auch in einem echten Laden in Schöneberg. [mehr]

Thatchers Fashion Manufactory: das Berliner Modelabel verkauft einmal im Monat in Neukölln nicht nur wahnsinnig reduzierte Musterteile und Teile aus älteren Kollektionen, sondern auch Stoffe, die nicht mehr gebraucht werden. [mehr]

1000Stoff in der Muskauer Straße in Kreuzberg führt vor allem schöne Druckstoffe aus den USA und Japan, außerdem Kurzwaren, Schnittmuster von Minikrea aus Dänemark und auch einiges Genähtes. [mehr]    


Leder


Blankenburg am Kottbusser Damm ist eigentlich ein Orthopädieschuhmacher - und verkauft seine Lederreste, vor allem feines Ziegenleder. Zur Zeit (Oktober 2010) Montags bis Freitags von 9 bis 14.00 Uhr. Update November 2013: Blankenburg schliesst zum Jahresende. [mehr]



Knöpfe und Kurzwaren


Der Knopfladen schlechthin, viele alte Knöpfe, sehenswerte Einrichtung, ehrliche Beratung: Knopf Paul in Kreuzberg. [mehr]

Das Nähkontor in der Bötzowstraße, Prenzlauer Berg hat eine Riesenauswahl hochwertiger Knöpfe und dekorativer Borten aus vergangenen Jahrzehnten, außerdem die meisten anderen Kurzwaren, die man so brauchen kann und echt alte oder neue Retrostoffe. Außerdem gibts Nähkurse und die Möglichkeit, Knöpfe oder Gürtelschnallen mit Stoff beziehen zu lassen. [mehr]

Für Brot-und-Butter-Kurzwaren wie Reißverschlüsse und Einlage ist Schneidereibedarf Yavas in Charlottenburg gut und günstig, für Schönes und Dekoratives geht man besser woanders hin. [mehr] 

Handarbeits- und Bastelmaterial


Bastel-Rüther in Schöneberg ist das Urgestein unter den Berliner Bastelläden. Für uns Textilinteressierte gibts Stickgarn, Stofffarben, Taschenbügel, Perlen.... [mehr]

Modulor am Kreuzberger Moritzplatz ist eher auf Papier und Verwandtes spezialisiert. Gut und günstig ist aber das Taschenzubehör (Schnallen, Gurtbänder), außerdem gibt es eine Menge interessante Materialien wie Folie, Plane, Kunstrasen, Bast, die sich auch vernähen lassen. Im Haus ist das twinkle Nähinstitut, ein Nähcafe mit Nähmaschinenverkauf. [mehr]

Wolle


Handmade Berlin am Monbijoupark in Mitte ist ein Traum für Strickerinnen: Luxusgarne aus Japan, Großbritannien oder von kleinen Manufakturen. Außerdem Kaffee und Kuchen und Stricken am Park. [mehr] 

Die Fadeninsel in Kreuzberg ist vermutlich der älteste Wollladen der Stadt. Gute Beratung und guter Service setzen sich eben durch, egal ob Stricken nun Trend ist oder nicht. [mehr]

Die Wolleria II in Tempelhof bietet u. a. Garne von Lana grossa, Lang und Regia in großer Auswahl. guter laden für solche Standardqualitäten. [mehr]


Nähcafés


Der Nadelwald ist ein Nähcafé mit ganz viel Flair im angesagten Norden Neuköllns. Neben Haushaltsnähmaschinen kann man auch rasend schnelle Industrienäher und -overlocker benutzen, außerdem gibts ausgewählte Stücke von Berliner Designern. [mehr]


Anderes Material


Bei Kunst-Stoffe in Pankow landen Reste aus der Industrie, Farben, Holz und Glas, Gebrauchtes und Neues zur Wiederverwertung durch Künstler und Kreative. Auch Stoffe und Zubehör - jedes Mal anders, immer überraschend. [mehr] 
 

Bücher


Kunstbände, Bücher über Mode und Design gibt es zum Beispiel in der Buchhandlung Walter König an der Museumsinsel oder im Bücherbogen am Savignyplatz. [mehr]

Stoffe und Zubehör woanders


Der Kurzwarenrausch in München ist ein wunderbarer Laden voller so noch nirgends gesehener Bänder und Borten - sowas gibt es ja nicht mal in Berlin. [mehr]

Die Handweberei Uckerlein hat einen Laden dort, wo man nicht unbedingt damit rechnet: in Lychen, Brandenburg. Schöne handgewebte Stoffe, Schals und Tücher aus Leinen und Wolle. [mehr]